Ausgegraben

Seltener Oldtimer und 80 weitere Autos in alter Scheune gefunden - einer brachte viel Geld

+
Ein wahrer Klassiker: Der Lamborghini Miura P400. Eines dieser seltenen Fahrzeuge wurde jetzt in einer Scheune gefunden.

In einer Scheune wurden ein seltener Lamborghini und 80 weitere Autos gefunden. Der Oldtimer kam bei einer Auktion unter den Hammer.

In letzter Zeit tauchen immer öfter sogenannte Scheunenfunde auf - Autos, die jahrelang in Lagerhallen oder Scheunen vor sich hinvegetierten und wieder entdeckt wurden. Ende Januar wurde wieder ein großer Fund gemacht - diesmal in Frankreich. 81 Oldtimer vor allem aus den 1960er und 70er Jahren haben sich in einer Scheune versteckt.

Wertvoller Oldtimer steht seit Jahrzehnten in Scheune rum

Aber auch Modelle aus den 30er Jahren waren darunter sowie Autos unter anderem der Marken Alfa Romeo, Audi, Cadillac, Chrysler, Citroen, Lancia, Peugeot und Oldsmobile. Aber das Highlight des Scheunenfunds war ein Lamborghini Miura P400 aus dem Jahre 1968, heißt es auf der französischen Auktionsseite Interencheres.

Der Sportwagen soll noch mit dem originalen V12-Motor ausgestattet und bis zu 600.000 Euro wert sein. Dabei war der Wagen nicht im besten Zustand und hat fast 78.000 Kilometer auf dem Tacho. Die anderen Fahrzeuge mussten sich aber auch nicht verstecken. Das Auto wurde am 20. Januar 2019 für 560.000 Euro versteigert.

Lesen Sie auch: Mann will schlechtestes Auto des Jahrhunderts loswerden.

Autos im schlechten Zustand und wenig wert

Unter den 81 Oldtimer befanden sich auch ein Porsche 356, eine Chevrolet Corvette von 1981 und ein Jaguar E-Type von 1964. Allerdings seien die meisten Fahrzeuge in so einem schlechten Zustand, dass sie nur wenige hunderte Euro wert seien.

Erst Anfang des Jahres sorgte ein Scheunenfund in Bulgarien für Aufsehen. In einer alten Lagerhalle fand man elf neue BMW. Die Neuwagen wechselten 1994 mit 175 anderen BMW den Besitzer und standen anschließend 25 Jahre ungenutzt in der Halle.

Auch interessant: Sammler zahlt Rekordsumme für Ferrari 250 GTO.

anb

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

Am Donnerstag dürfen die Bayern-Spieler den Audi e-tron ausprobieren. Wird das der neue Dienstwagen für die Fußballer?
Am Donnerstag dürfen die Bayern-Spieler den Audi e-tron ausprobieren. Wird das der neue Dienstwagen für die Fußballer? © Audi
Manuel Neuer fuhr außerhalb des Spielfeldes einen SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.
Manuel Neuer fuhr außerhalb des Spielfeldes in der vergangenen Saison einen SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Sven Ulreich entschied sich für einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Sven Ulreich entschied sich für einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance / Marijan Murat/dpa
Niklas Süle fuhr in der Saison 2017/18 einen SQ5 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS.
Niklas Süle fuhr in der Saison 2017/18 einen SQ5 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS. © picture alliance / Peter Kneffel/dpa
Mats Hummels entschied sich letzte Spielzeit für einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Mats Hummels entschied sich letzte Spielzeit für einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Javi Martinez
Javi Martínez als einziger bisher im Q7 e-tron 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS unterwegs. © picture alliance / Sven Hoppe/dpa
Rafinha fuhr bislang einen RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Rafinha fuhr bislang einen RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance/Lino Mirgeler/dpa
Abwehrspieler Jerome Boateng fuhr vergangene Saison einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Abwehrspieler Jerome Boateng fuhr vergangene Saison einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance / Sven Hoppe/dpa
David Alaba hat sich 2017/18 für eome  S8 plus Limousine 4.0 TFSI quattro tiptronic mit 605 PS entschieden.
David Alaba hat sich 2017/18 für eome  S8 plus Limousine 4.0 TFSI quattro tiptronic mit 605 PS entschieden. © picture alliance / Andreas Gebert/dpa
Joshua Kimmich hatte sich vor einem Jahr ganz bescheiden für einen A5 Sportback 3.0 TDI quattro tiptronic mit 285 PS entschieden.
Joshua Kimmich hatte sich vor einem Jahr ganz bescheiden für einen A5 Sportback 3.0 TDI quattro tiptronic mit 285 PS entschieden. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Thiago Alcantara läuft nicht nur auf dem Platz mit ordentlich PS auf, abseits des Grüns fuhr der Spanier bisher einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Thiago Alcantara läuft nicht nur auf dem Platz mit ordentlich PS auf, abseits des Grüns fuhr der Spanier bisher einen RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance/Uwe Anspach/dpa
Bayern München - Borussia Dortmund 4:1
Franck Ribéry nahm bisher in einem SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS Platz. © picture allia nce / Andreas Gebert/dpa
Arjen Robben tat es seinem Mittefeldkollegen gleich und fuhr einen SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.
Arjen Robben tat es seinem Mittefeldkollegen gleich und fuhr einen SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
James Rodriguez
James Rodriguez hat nicht nur das Mittelfeld mit Ribery und Robenn gemeinsam, sondern auch seinen Dienstwagen in der letzten Saison: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © James Rodriguez hat nicht nur das Mittelfeld mit Ribery und Robenn gemeinsam, sondern auch seinen Dienstwagen in der letzten Saison: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performan ce mit 605 PS.
Erst seit dieser Saison ein Bayern hat Leon Goretzka keinen Audi als Dienstwagen.
Erst seit dieser Saison ein Bayern hat Leon Goretzka keinen Audi als Dienstwagen. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Gleiches gilt für Serge Gnabry, der bei Bayern neu ist.
Gleiches gilt für Serge Gnabry, der bei Bayern neu ist. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Corentin Tolisso: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Corentin Tolisso fuhr bisher einen RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance/Tobias Hase/dpa
Kingsley Comans Dienstwagen war bislang ein S5 Sportback 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS.
Kingsley Comans Dienstwagen war bislang ein S5 Sportback 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Bisher kein Glück und auch keinen Dienstwagen: Renato Sanchez.
Bisher kein Glück und auch keinen Dienstwagen: Renato Sanchez. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Was Sandro Wagner letzte Saison gefahren ist, weiß nur er.
Was Sandro Wagner letzte Saison gefahren ist, weiß nur er. © picture alliance / Sven Hopp e/dpa
Robert Lewandowski setzte sich im letzten Jahr hinters Steuer eines RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.
Robert Lewandowski setzte sich im letzten Jahr hinters Steuer eines RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Bayern München - Ajax Amsterdam
Thomas Müller war fast schon Bescheiden im Vergleich mit seinem Sturmkollegen: Ein SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS war bislang sein Dienstwagen. © picture alliance/Peter Kneffel/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit 200 km/h auf Autobahn und hat dafür kuriose Begründung
Mann rast mit 200 km/h auf Autobahn und hat dafür kuriose Begründung
Raser flüchtet erfolgreich vor Polizei - bis ein Detail zum Verhängnis wird
Raser flüchtet erfolgreich vor Polizei - bis ein Detail zum Verhängnis wird
Friedhof der Supersportwagen: Hier verrotten Ferraris und Lamborghinis
Friedhof der Supersportwagen: Hier verrotten Ferraris und Lamborghinis
Mercedes GLB: Die Stuttgarter blasen zum Angriff auf BMW
Mercedes GLB: Die Stuttgarter blasen zum Angriff auf BMW

Kommentare