Oliver Sommer

Zuletzt verfasste Artikel:

Türkheimer Eissporthalle soll energetisch saniert werden

„Wer A sagt, muss auch B sagen“

Türkheimer Eissporthalle soll energetisch saniert werden

Türkheim – Es war keine leichte Entscheidung für den Marktgemeinderat. Das Eisstadion, vor allem dessen Eisanlage, muss dringend saniert werden. Angesichts des derzeitigen Kapitalbedarfs seitens des ESVT von über einer halben Million Euro und einer schwierigen Energiepreissituation sprach Kämmerer Claus-Dieter Hiemer vom „denkbar unglücklichsten Zeitpunkt“. Gleichzeitig machte der Finanzexperte aber klar, dass eine Verschiebung der Entscheidung nicht möglich sei und meinte, mit Blick auf die Entscheidung von vor sechs Jahren zum Bau der Überdachung: „Wer A sagt, muss auch B sagen“. 
Türkheimer Eissporthalle soll energetisch saniert werden
Bad Wörishofer Rathaus-Personal muss sich warm anziehen

Kälter als nötig

Bad Wörishofer Rathaus-Personal muss sich warm anziehen

Bad Wörishofen – Die staatlichen Energiesparvorgaben umzusetzen, fällt in Bad Wörishofen schwer. Beispielsweise erreicht man die 19 Grad Celsius Raumtemperatur im Rathaus nicht. Das liegt allerdings daran, dass sich das Gebäude schlecht beheizen lässt und man sich deshalb nicht von „oben“, sondern nur von der niedrigeren Temperatur her der Marke nähern kann. Eine Anfrage zum „Energiesparkonzept“ für den Winter brachte im Stadtrat kuriose Aussagen zustande.
Bad Wörishofer Rathaus-Personal muss sich warm anziehen
Nach Umzug von XXXLutz nach Stetten: Durachs Bürgermeister Hock froh

„Wir hatten eine Vielzahl von Problemen“

Nach Umzug von XXXLutz nach Stetten: Durachs Bürgermeister Hock froh

Stetten – Seit September ist XXXLutz endgültig in Stetten angekommen. Bereits zur Mitte des Monats war der Großteil aller Produkte und des Lagers von Durach ins neue Servicecenter nach Stetten umgezogen. Während XXXLutz von einem bislang guten Nachbarschaftsverhältnis spricht, machen sich Nachbarn wie ­Jürgen Lutz (Elektro Lutz) und Alex Obert („alex kranservice“) Sorgen über die Auswirkungen des Neubaus. Große Freude derweil am Ex-Standort des Möbelgiganten: Der Duracher Bürgermeister betonte zuletzt, er sei froh, nach dem Wegzug von XXXLutz nach Stetten diverse „Probleme“ vorerst von der Backe zu haben.
Nach Umzug von XXXLutz nach Stetten: Durachs Bürgermeister Hock froh
Türkheimer Bahnhof: Wendeschleife günstiger als erwartet

Neue Stellplätze für Radfahrer

Türkheimer Bahnhof: Wendeschleife günstiger als erwartet

Türkheim – Die Buswendeanlage am Türkheimer Bahnhof macht Fortschritte: Schon jetzt ist die Wendeschleife geteert und auch erste Parkplätze sind verfügbar. In der jüngsten Gemeinderatssitzung ging es um die Kosten: Entgegen den Erwartungen fiel der Aushub günstiger aus, wie Bürgermeister Christian Kähler berichtete.
Türkheimer Bahnhof: Wendeschleife günstiger als erwartet
XXXLutz in Stetten: Kritik von den Nachbarn

Für die Nachbarn heißt´s: Abwarten

XXXLutz in Stetten: Kritik von den Nachbarn

Stetten – Im Gegensatz zum Betreiber des neuen Servicecenters in Stetten ist man bei den Nachbarn im Stettener Gewerbegebiet kritischer. Schon im Vorfeld hatten sie gegen die Pläne geklagt, waren aber an vollendeten Tatsachen gescheitert. Derzeit warten Jürgen Lutz und weitere Gegner des Vorhabens noch ab. Sie kritisieren die Haltung der Gemeinde, dass Vorgaben der Planung nicht oder nur halbherzig umgesetzt wurden. Nun heiße es abwarten, wie sich alles weiterentwickelt.
XXXLutz in Stetten: Kritik von den Nachbarn
XXXLutz in Stetten: Servicecenter hat den Betrieb aufgenommen

Erster Einblick in neue Räumlichkeiten

XXXLutz in Stetten: Servicecenter hat den Betrieb aufgenommen

Stetten/Kempten – Seit knapp zwei Wochen werden XXXLutz-Kunden der Filialen Friedrichshafen und Kempten vom neuen Servicecenter in Stetten an der A96 bedient. In gut einem Jahr Bauzeit ist hier auf einer Fläche von 6.500 Quadratmetern ein Zwischenlager für Wohn- und Kücheneinrichtungen entstanden, von wo aus Serviceteams bestellte Ware ausliefern und beim Kunden aufbauen. Ende September läuft der Mietvertrag für das bisherige Auslieferungslager in Durach bei Kempten aus, bis dahin sollen alle Mitarbeiter sowie das dort noch gelagerte Inventar ins Unterallgäu umgezogen sein. 
XXXLutz in Stetten: Servicecenter hat den Betrieb aufgenommen
Neues Löschfahrzeug bestellt: Wiedergeltinger Feuerwehr bekommt LF 10

Bekanntgabe im Gemeinderat: 

Neues Löschfahrzeug bestellt: Wiedergeltinger Feuerwehr bekommt LF 10

Wiedergeltingen – Die Gemeinde Wiedergeltingen hat ein neues Lösch­fahrzeug bestellt. Das berichtete Bürgermeister Norbert Führer in der jüngsten Gemeinderatssitzung. In der letzten Sitzung vor der Sommerpause hatte das Gremium in nicht öffentlicher Sitzung diesen Beschluss gefasst, den Führer „erfreulich“ nannte. Weniger erfreulich sei derweil der Preis für das Löschfahrzeug.
Neues Löschfahrzeug bestellt: Wiedergeltinger Feuerwehr bekommt LF 10
Grünes Licht für den Selbstbedienungsladen in Wiedergeltingen!

Nudelmanufaktur darf umgebaut werden:

Grünes Licht für den Selbstbedienungsladen in Wiedergeltingen!

Wiedergeltingen – Mit etwas Glück hat Wiedergeltingen noch im Oktober wieder einen Dorfladen. Nachdem, wie berichtet, die Nudelmanufaktur in der Amberger Straße in Teilen zu einem Selbstbedienungsladen umgebaut werden soll, hat das Vorhaben nun auch das rechtliche Ok der Gemeindeverwaltung. In der jüngsten Gemeinderatssitzung stimmten die Räte für den Bauantrag zur Nutzungsänderung, nun geht dieser ans Landratsamt. Wie der Wochen KURIER erfuhr, ist das Gewerbe bereits angemeldet und auch seitens des Gesundheitsamtes gibt es keinerlei Bedenken. 
Grünes Licht für den Selbstbedienungsladen in Wiedergeltingen!
Kirchheim: Kostenschätzung zur weiteren Sanierung der Schule vorgestellt

Aus Alt mach Neu

Kirchheim: Kostenschätzung zur weiteren Sanierung der Schule vorgestellt

Kirchheim – Noch sind es nur die Pläne, die in der Schulverbandssitzung diskutiert und mehrheitlich beschlossen wurden. Sobald aber die Genehmigung für die Zuschuss­anträge erfolgt ist, soll auch der zweite Bauabschnitt der Kirchheimer Grundschule saniert werden. 
Kirchheim: Kostenschätzung zur weiteren Sanierung der Schule vorgestellt
Auch auf den Ortsschildern: Bad Wörishofen will offiziell zur „Kneippstadt“ werden

Beschluss im Stadtrat:

Auch auf den Ortsschildern: Bad Wörishofen will offiziell zur „Kneippstadt“ werden

Bad Wörishofen – Als Synonym für „Bad Wörishofen“ ist bei der größten Stadt im Unterallgäu schon jetzt häufig von der „Kneippstadt“ die Rede. Künftig soll dieser Namenszusatz auch auf den Ortsschildern erscheinen, wie etwa „Hochschulstadt“ im benachbarten Kaufbeuren oder die „Lutherstadt Wittenberg“. In der Stadtratssitzung am Montag votierten die Räte einstimmig für die Beantragung. Auslöser waren „veraltete“ Ortseingangstafeln, über die sich Bürger wie Gäste ärgerten.
Auch auf den Ortsschildern: Bad Wörishofen will offiziell zur „Kneippstadt“ werden
Bad Wörishofens Umweltbeirat will zum Energiesparen animieren

Erste Sitzung des neuen Gremiums

Bad Wörishofens Umweltbeirat will zum Energiesparen animieren

Bad Wörishofen – Zum ersten Mal hat der Wörishofer Umweltbeirat getagt. Ein gutes Dutzend Männer und Frauen, die die Stadt und die Stadträte in Umweltfragen beraten und Lösungsvorschläge erarbeiten, sollen dies unter Führung des amtierenden Bürgermeisters. Nach der konstituierenden Sitzung im April diskutierte das Gremium nun erstmals über aktuelle Themen, auch wenn das Thema so nicht unbedingt zum ursprünglichen Aufgabengebiet des Umweltbeirates gehörte: Energiesparen.
Bad Wörishofens Umweltbeirat will zum Energiesparen animieren
Bad Wörishofen: Dachgeschosserweiterung in der Gabelsbergerstraße abgelehnt

Kein grünes Licht aus dem Bauausschuss

Bad Wörishofen: Dachgeschosserweiterung in der Gabelsbergerstraße abgelehnt

Bad Wörishofen – In der Gabelsbergerstraße soll ein Altbau abgerissen und durch ein Mehrfamilienhaus mit sieben Wohneinheiten und einer Tiefgarage ersetzt werden. 
Bad Wörishofen: Dachgeschosserweiterung in der Gabelsbergerstraße abgelehnt
Vergrößerung eines Staffelgeschosses in der Bad Wörishofer Heimstraße abgelehnt

Kein grünes Licht

Vergrößerung eines Staffelgeschosses in der Bad Wörishofer Heimstraße abgelehnt

Bad Wörishofen – In der Heimstraße soll ein Mehrfamilienhaus mit sieben Wohneinheiten entstehen. Nun wollte der Bauwerber das sogenannte Staffelgeschoss im dritten Obergeschoss vergrößern. Das lehnten die Stadträte ab.
Vergrößerung eines Staffelgeschosses in der Bad Wörishofer Heimstraße abgelehnt
Türkheimer Gemeinderat berät über Energiesparmaßnahmen bei Beleuchtung 

Wird Türkheims Zukunft düster?

Türkheimer Gemeinderat berät über Energiesparmaßnahmen bei Beleuchtung 

Türkheim – Die Straßenbeleuchtung in Türkheim ist ein „hochgradig effizientes System“. Das wissen die Gemeinderäte seit der jüngsten Sitzung. Auf Anfrage der Grünen hatte Christian Kähler sich schlau gemacht, ob man bei der Straßenbeleuchtung noch mehr Strom sparen könnte. Und musste erfahren, dass durch die Umstellung auf LED-Leuchten bereits Strom im großen Stil eingespart wird.
Türkheimer Gemeinderat berät über Energiesparmaßnahmen bei Beleuchtung 
Förderkreis des Sebastian-Kneipp-Museums blickt auf große Errungenschaften zurück

Ein absoluter Besucher-Magnet

Förderkreis des Sebastian-Kneipp-Museums blickt auf große Errungenschaften zurück

Bad Wörishofen – Die 39. Jahreshauptversammlung des Förderkreises Sebastian-Kneipp-Museum stand, wie könnte es anders sein, natürlich unter dem Einfluss des Jubiläumsjahres, in dem Kneipps 200. Geburtstages gefeiert wird. Auch der 125. Todestag des Pfarrers war Thema in den Redebeiträgen sowie die Erfolge, die der Förderkreis verzeichnen kann. 
Förderkreis des Sebastian-Kneipp-Museums blickt auf große Errungenschaften zurück
Bad Wörishofer Stadtrat stimmt Hallenbau im zweiten Anlauf zu

Baugrenzen ausgedehnt

Bad Wörishofer Stadtrat stimmt Hallenbau im zweiten Anlauf zu

Bad Wörishofen – Noch im April fand die Bauvoranfrage einer in Bad Wörishofen ansässigen Spedition keine Zustimmung bei den Stadträten. Geplant ist eine Gewerbehalle an der Ferdinand-Porsche-Straße, gegenüber dem derzeitigen Firmensitz. Aufgrund des ungünstigen Zuschnittes des Grundstückes waren Baugrenzen überschritten worden. Seinerzeit lehnten die Räte das Vorhaben ab, nachdem Lieferfahrzeuge nicht auf dem Grundstück hätten rangieren können.
Bad Wörishofer Stadtrat stimmt Hallenbau im zweiten Anlauf zu
Dr. Alois Epple erhält die Verdienstmedaille der Stadt Bad Wörishofen 

Akribisch dem Wasserpfarrer genähert

Dr. Alois Epple erhält die Verdienstmedaille der Stadt Bad Wörishofen 

Bad Wörishofen – Er ist bekannt für seine Arbeiten und Bücher über Sebastian Kneipp und die Bad Wörishofer Geistlichkeit sowie Ärzte. Nicht zuletzt für seine unnachahmlichen Vorträge, vor allem aber für die akribische Arbeit hat Wörishofens Bürgermeister Stefan Welzel nun den Heimatforscher Dr. Alois Epple mit der Verdienstmedaille der Stadt Bad Wörishofen
Dr. Alois Epple erhält die Verdienstmedaille der Stadt Bad Wörishofen 
Haushalt 2022: Wiedergeltingen bleibt weiterhin schuldenfrei

Haushaltsplan vorgestellt und genehmigt

Haushalt 2022: Wiedergeltingen bleibt weiterhin schuldenfrei

Wiedergeltingen – In der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause wurde auch in Wiedergeltingen der Haushaltsentwurf vorgelegt und verabschiedet. Christian Schöffel aus der Kämmerei in Türkheim legte das Zahlenwerk vor, das nun zum dritten Mal in schwierigen Zeiten erstellt wurde. Das Volumen des Haushaltes beträgt rund 4,5 Millionen Euro. 
Haushalt 2022: Wiedergeltingen bleibt weiterhin schuldenfrei
Frisch gebackene Landwirte feiern ihren Abschluss in Mindelheim

Nach der Lehre ist vor dem Meisterbrief

Frisch gebackene Landwirte feiern ihren Abschluss in Mindelheim

Mindelheim – Wie in vielen Handwerksberufen gilt auch bei den Landwirten: Nach dem Abschluss ist vor dem Meister. Bei der Berufsabschlussfeier der Landwirte in Mindelheim lag das Hauptaugenmerk der Redner auf der Zukunft der frisch ausgebildeten Landwirte. Denn diese werden dringend gebraucht, stellten auch die Regierungsvertreter fest.
Frisch gebackene Landwirte feiern ihren Abschluss in Mindelheim
„Selbstbedienungslädle“ in Wiedergeltingen: Pläne für Dorfladen sind nun bekannt!

Nahversorger

„Selbstbedienungslädle“ in Wiedergeltingen: Pläne für Dorfladen sind nun bekannt!

Wiedergeltingen – Nach über einem halben Jahr ohne eigenen Dorfladen bekommt Wiedergeltingen nun wieder einen Nahversorger, „Floris Selbstbedienungslädle“. Wo Michaela Wolf bislang ihre selber produzierte Nudeln verkauft hat, entsteht gerade ein Selbstbedienungsladen mit größtenteils regionalen Produkten und einem modernen Kassensystem, das Kunden- und EC-Karte ebenso akzeptiert, wie Kreditkarte und Paypal. Ende September plant ­Florian Hienle den neuen Laden zu eröffnen. 
„Selbstbedienungslädle“ in Wiedergeltingen: Pläne für Dorfladen sind nun bekannt!
Neue Wohnanlage für Türkheim: Pläne am Tiroler Weg vorgestellt

Wohnen mit und ohne Betreuung

Neue Wohnanlage für Türkheim: Pläne am Tiroler Weg vorgestellt

Türkheim – Im Tiroler Weg in Türkheim, unweit der Mittelschule, soll eine neue Wohnanlage mit über 30 Wohnungen entstehen, 21 davon als „Betreutes Wohnen“ für Senioren und eine Tagespflege. In der jüngsten Gemeinderatssitzung stellte Maximilian Layer, Juniorchef des in Schwabmünchen beheimateten Bauträgers Layer Immobilien und Bau, die Pläne für den Tiroler Weg 11 vor. Baubeginn für das Vorhaben soll noch im kommenden Jahr sein. 
Neue Wohnanlage für Türkheim: Pläne am Tiroler Weg vorgestellt
Bad Wörishofen: Bald früher an die Wirtschaftsschule?

Zweckverbandssitzung der Beruflichen Schulen:

Bad Wörishofen: Bald früher an die Wirtschaftsschule?

Bad Wörishofen – Zuletzt hatten die Teilnehmer der Zweckverbandssitzung der Beruflichen Schulen in Bad Wörishofen wieder einige Themen abzuarbeiten. Unter anderem ging es um die Schülerzahlen, das Defizit und die Luftreinigung in den Gebäuden.
Bad Wörishofen: Bald früher an die Wirtschaftsschule?
Türkheim: Grünes Licht für PV-Freiflächenanlage

Im Gemeinderat

Türkheim: Grünes Licht für PV-Freiflächenanlage

Türkheim – Als die Anträge, großflächig wertvolles Grünland mit PV-Anlagen zu überziehen, das erste Mal in Türkheimer Marktgemeinderat aufschlugen, erbaten sich die Räte Bedenkzeit und wollten die „fortschrittliche“ Technologie zur Stromerzeugung nicht pauschal ablehnen. Mit einem Leitfaden sollte den Räten eine Abstimmungshilfe in die Hand gegeben werden. Trotzdem wurde auch in der jüngsten Sitzung nochmals diskutiert, denn während ein Teil der Räte einen Energienotstand befürchtet, sehen andere die für die Lebensmittelproduktion wertvollen Flächen schwinden. 
Türkheim: Grünes Licht für PV-Freiflächenanlage
Mittagsmenüs in Bad Wörishofer Kitas werden teurer

Wegen Kostenerhöhungen:

Mittagsmenüs in Bad Wörishofer Kitas werden teurer

Bad Wörishofen – Die Stadt Bad Wörishofen hebt die Preise für das Essen in den Kindertageseinrichtungen an. Tim Hentrich, der kommissarisch das Hauptamt leitet, berichtete gegenüber den Stadträten zuletzt von den Mehrkosten. Dabei geht es darum, dass die Firma Vitadora ihrerseits die Preise für das Mittagessen in den Kitas erhöht hat.
Mittagsmenüs in Bad Wörishofer Kitas werden teurer
Bad Wörishofen: Seniorenheim vergrößert, Auslastung verringert

Platzbelegung eine „Katastrophe“

Bad Wörishofen: Seniorenheim vergrößert, Auslastung verringert

Bad Wörishofen – Es klingt makaber, aber nach der nun abgeschlossenen Erweiterung des Kreisseniorenwohnheims Am Anger in Bad Wörishofen hat sich dessen Auslastung verringert. Schuld ist der Personalmangel. Im Bauausschuss erfuhren die Kreisräte Details zur Erweiterung. Landrat Alex Eder freute sich über die Rahmenbedingungen. Derzeit ist das Haus aber nur zu 75 Prozent belegt, das sind 55 Pflegeplätze. 
Bad Wörishofen: Seniorenheim vergrößert, Auslastung verringert
Gemeinderat Türkheim benennt Straße im Irsinger Neubaugebiet

Ein Leben im Mittelfeld

Gemeinderat Türkheim benennt Straße im Irsinger Neubaugebiet

Türkheim – Nein, hier geht es nicht ums Zentrum des Fußballplatzes – und doch liegt der Gedanke ans runde Leder nahe: Denn wer in das Neubaugebiet westlich der Stockheimer Straße in Irsingen zieht, wohnt künftig im Mittelfeld. So heißt nach dem Beschluss des Gemeinderates die Erschließungsstraße im neuen Baugebiet am südwestlichen Rand Irsingens.
Gemeinderat Türkheim benennt Straße im Irsinger Neubaugebiet
Wie Wörishofen den 50. Geburtstag des Rosengartens feierte

Über einen Ort der Erholung

Wie Wörishofen den 50. Geburtstag des Rosengartens feierte

Bad Wörishofen – Den Grundstein für den Kurpark hat, wie bei so vielem in Bad Wörishofen, Pfarrer Sebastian Kneipp noch selbst gelegt. Mit der Idee, eine Rose, anlässlich des 150. Geburtstags Kneipps offiziell nach der Kneippstadt zu benennen, bekam die Entwicklung einen neuen Anschub. 1972 wurden die neuen Kreationen offiziell auf den Namen „Bad Wörishofen“ getauft und der Boden bereitet für den Rosengarten im Kurpark.
Wie Wörishofen den 50. Geburtstag des Rosengartens feierte
Bad Wörishofer Stadtrat diskutiert über neues Baugebiet in Dorschhausen

Von der Hangkante weggerückt

Bad Wörishofer Stadtrat diskutiert über neues Baugebiet in Dorschhausen

Bad Wörishofen – Schon mehrfach war das geplante Baugebiet im Ortsteil Dorschhausen im Stadtrat Thema gewesen. Nun wurde nach kurzer Diskussion der Entwurf des Bebauungsplans genehmigt. Damit geht das Vorhaben in die öffentliche Auslegung.
Bad Wörishofer Stadtrat diskutiert über neues Baugebiet in Dorschhausen
Wörishofer Feuerwehr übt: Brand auf Gehöft soll ohne Hydranten bekämpft werden

Auf den Wassernotfall vorbereitet

Wörishofer Feuerwehr übt: Brand auf Gehöft soll ohne Hydranten bekämpft werden

Bad Wörishofen – Damit die Feuerwehr für alle Eventualitäten gerüstet ist, führt sie regelmäßig Übungen durch. Heuer lautete die Vorgabe für die „große Übung“ der Bad Wörishofer Wehr, bei einem abseits gelegenen Gehöft, ohne Hydrant bei der Brandbekämpfung auszukommen.
Wörishofer Feuerwehr übt: Brand auf Gehöft soll ohne Hydranten bekämpft werden
Unterhalt von Bad Wörishofens Eishalle: Vereine sollen sich mehr beteiligen

Hitzige Diskussionen über Wörishofens Eishalle

Unterhalt von Bad Wörishofens Eishalle: Vereine sollen sich mehr beteiligen

Bad Wörishofen – Der Betrieb in der Bad Wörishofer Eisarena ist gerettet, vorerst, für ein Jahr. Das Ringen um eine finanzielle Beteiligung der beiden Vereine, Eishockey (EVW) wie auch Kunstlauf (EKV) war zäh. Insbesondere die weitere Energiepreisentwicklung könnte dem eiskalten Sport den Garaus machen und mehr als ein Stadtrat machte bei der Diskussion deutlich, dass sie nun Signale der Vereine erwarten.
Unterhalt von Bad Wörishofens Eishalle: Vereine sollen sich mehr beteiligen
Mindelheimer Kita St. Stephan offiziell eingeweiht

Ein Haus mit ganz viel Licht

Mindelheimer Kita St. Stephan offiziell eingeweiht

Mindelheim – Nach fünf Jahrzehnten hatte der alte Kindergarten St. Stephan ausgedient. Am vergangenen Wochenende wurde der Neubau in der Kloster-Heilig-Kreuz-Straße bei einem kleinen Festakt eingeweiht und durch Stadtpfarrer Andreas Straub geweiht. Zum neuen Schuljahr wird der Betrieb offiziell aufgenommen. Damit wurden innerhalb einer Woche drei Kindertagesstätten in der Kreisstadt eingeweiht.
Mindelheimer Kita St. Stephan offiziell eingeweiht
Wiedergeltingen: Polizei interpretiert Verkehrszählung und stößt auf Unverständnis 

Einbahnregelung ist „Unfug”

Wiedergeltingen: Polizei interpretiert Verkehrszählung und stößt auf Unverständnis 

Wiedergeltingen – Im Nachgang zu einer Verkehrszählung (verbunden mit einer Geschwindigkeitsmessung), die in zwei Ortsstraßen Wiedergeltingens durchgeführt wurde, haben die Vorschläge der Polizei zum weiteren Vorgehen für Kopfschütteln im Gemeinderat gesorgt. So soll die Kirchenstraße nach dem Willen der Exekutive zu einer Einbahnstraße werden.
Wiedergeltingen: Polizei interpretiert Verkehrszählung und stößt auf Unverständnis 
Mindelheim: Doppelter Segen für die Marcellin-Champagnat-Kindertagesstätte

Die Kita dem Bürotrakt untergeschoben

Mindelheim: Doppelter Segen für die Marcellin-Champagnat-Kindertagesstätte

Mindelheim – In rekordverdächtiger Bauzeit ist neuer Platz für 125 Kinder entstanden. Verzögert hat sich derweil die Einweihung der Marcellin-Champagnat-Kindertagesstätte, diese fand nun letzten Freitag statt. Zur Segnung des neuen Baus, der laut WBG-Geschäftsführer Florian Schuster der WBG-Verwaltung einfach untergeschoben worden war, gab es gleich noch eine Auszeichnung vom Blühpakt Bayern für die Außenanlagen.
Mindelheim: Doppelter Segen für die Marcellin-Champagnat-Kindertagesstätte
Bad Wörishofen benennt Platz nach neuseeländischer Autorin Katherine Mansfield

Die Kneippstadt von 1909

Bad Wörishofen benennt Platz nach neuseeländischer Autorin Katherine Mansfield

Bad Wörishofen – Noch immer zählen die „Shortstorys“ der neuseeländischen Autorin Katherine Mansfield zu den Werken der Weltliteratur. Für weltweite Beachtung sorgte ihr Buch mit Beobachtungen „In einer Deutschen Pension“, das auf Grundlage ihres Aufenthaltes in Bad Wörishofen entstand. Mit einiger Verspätung hat die Kneippstadt nun „ihrer“ Schriftstellerin ein Denkmal gesetzt. Seit Samstag ist der als Pescatore-Kreuzung bekannte Platz nach Katherine Mansfield benannt.
Bad Wörishofen benennt Platz nach neuseeländischer Autorin Katherine Mansfield
Bad Wörishofen zählt zu den Vorreitern: Erste zertifizierte Kur- und Heilwälder in Bayern

Der Wald als Medizin

Bad Wörishofen zählt zu den Vorreitern: Erste zertifizierte Kur- und Heilwälder in Bayern

Bad Wörishofen – Seit dieser Woche gibt es zertifizierte Kur- und Heilwälder in Bayern. Im Bad Wörishofer Wald am „versunkenen Schloss“ überreichte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Urkunden an die ersten 13 Orte, die künftig mit dem Qualitätssiegel Waldgesundheit werben dürfen. Neben der Kneippstadt gehören auch Pfronten und Bad Bayersoien in der Region, das Staatsbad Füssing sowie ein halbes Dutzend Orte in Franken und Niederbayern zu den ausgezeichneten. Seit dieser Woche gibt es auch das Handbuch zur Entwicklung von zertifizierten Kur- und Heilwäldern, das die Ausgezeichneten als erste erhielten.
Bad Wörishofen zählt zu den Vorreitern: Erste zertifizierte Kur- und Heilwälder in Bayern
Ein Jahr nach der Katastrophe: Ein Kirchheimer berichtet über seinen Einsatz im Ahrtal

Die Nacht, in der die Flutwelle kam

Ein Jahr nach der Katastrophe: Ein Kirchheimer berichtet über seinen Einsatz im Ahrtal

Kirchheim – Martin Dietmaier-Koch stammt aus Franken im Ahrtal und lebt seit fünf Jahren mit seiner Frau in Kirchheim. Als sich in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 eine meterhohe „Monsterwelle“ durch das dicht besiedelte Ahrtal „frisst“, wird sein Heimatort zwar verschont, die Plätze seiner Kindheit aber zerstört. Hunderte verlieren ihr Leben, Tausende Hab und Gut. Dietmaier-Koch startete daraufhin eine Hilfsaktion für die Menschen aus seiner alten Heimat. Ein Jahr danach zog Dietmaier-Koch nun Bilanz und berichtete über seinen Einsatz im Katastrophengebiet. 
Ein Jahr nach der Katastrophe: Ein Kirchheimer berichtet über seinen Einsatz im Ahrtal
Asphaltbauer sanieren den Irsinger Stockschützenplatz

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Asphaltbauer sanieren den Irsinger Stockschützenplatz

Irsingen – Nachdem die Firma Dobler ohnehin schon im Markt Türkheim zugange ist, könnten die Asphaltbauer auch gleich noch eine weitere Fläche „teeren“, hatten sich die Irsinger Eisstockschützenverein gedacht und einen Antrag bei der Gemeinde gestellt. Die Asphaltbahn, auf der im Sommer trainiert und gespielt wird, ist in einem desolaten Zustand.
Asphaltbauer sanieren den Irsinger Stockschützenplatz
Türkheimer Grundschule: Lüftungsanlagen, so schnell wie möglich

Gemeinderat hofft auf Fristverlängerung

Türkheimer Grundschule: Lüftungsanlagen, so schnell wie möglich

Türkheim – Der Markt Türkheim ist in einer wunderbaren Situation und hat deshalb ein Problem. Im Angesicht der Pandemie hatte der Freistaat Geldmittel bereitgestellt, um Schulen und Kindergärten mit Luftreinigern auszustatten. Die Verwaltung hatte rechtzeitig reagiert – ein Förderbescheid über 440.000 Euro liegt vor. Allerdings ist es angesichts der Vorgaben schlicht nicht mehr möglich, die Arbeiten zu beginnen und rechtzeitig abzurechnen.
Türkheimer Grundschule: Lüftungsanlagen, so schnell wie möglich
Bebauungsplan fürs Bad Wörishofer Kreuzerareal: Kleine Gasse, hoher Mehrwert

Nachbarschaft einigt sich bei Abstandsflächen und „Eigentum“

Bebauungsplan fürs Bad Wörishofer Kreuzerareal: Kleine Gasse, hoher Mehrwert

Bad Wörishofen – Der Umbau am Kreuzerareal in Bad Wörishofen bringt einige Veränderungen mit sich. So muss ein Nachbargebäude ebenfalls umgebaut werden, damit eine neue Gasse entstehen kann. Eine Gasse, die, wie Bürgermeister Stefan Welzel bemerkte, einen hohen Mehrwert für die Innenstadt hat. 
Bebauungsplan fürs Bad Wörishofer Kreuzerareal: Kleine Gasse, hoher Mehrwert
Zwölf Türkheimer erhalten die „grüne Hausnummer“ für ökologisches Eigenheim

Kleine Nummer, große Wirkung

Zwölf Türkheimer erhalten die „grüne Hausnummer“ für ökologisches Eigenheim

Türkheim– Es ist nur eine kleine Nummer, die ein Dutzend Häuslebauer aus den Händen der beiden grünen Markträtinnen Gudrun Kissinger-Schneider und Anna-Kristin Josten erhielten. Es sind aber die ersten „Grünen Hausnummern“ im Unterallgäu und ein Zeichen, dass ein Eigenheim mehr ist als nur ein Zuhause. 
Zwölf Türkheimer erhalten die „grüne Hausnummer“ für ökologisches Eigenheim
Rote Karte für Tiny-House-Siedlung: Türkheims zweiter Bürgermeister erklärt, warum

„Im Biotop kann keine Erschließung stattfinden“

Rote Karte für Tiny-House-Siedlung: Türkheims zweiter Bürgermeister erklärt, warum

Türkheim – „Der Bürgermeister hat jetzt erst einmal den Druck aus dem Kessel genommen“, sagt Franz Haugg, der Zweite Bürgermeister der Marktgemeinde. Ende Juni musste er kurzfristig für Christian Kähler einspringen und die Gemeinderatssitzung leiten. Eine Sitzung, bei der über die Tiny-House-Siedlung am Langweidbach hätte diskutiert werden sollen. Doch nicht nur wegen des Widerstandes aus der Bevölkerung hatte Kähler das Thema vorher von der Tagesordnung genommen. 
Rote Karte für Tiny-House-Siedlung: Türkheims zweiter Bürgermeister erklärt, warum
Bauarbeiten im Wörishofer Kurhauscafé laufen auf Hochtouren

Neues aus dem Kurbetrieb

Bauarbeiten im Wörishofer Kurhauscafé laufen auf Hochtouren

Bad Wörishofen – Erstmals hat Cathrin Herd in ihrer Funktion als Kurdirektorin an der Bürgerversammlung teilgenommen. Unter anderem ging sie auf den Umbau des Kurhauscafés ein und stellte das Veranstaltungsprogramm vor. 
Bauarbeiten im Wörishofer Kurhauscafé laufen auf Hochtouren
Auf der jüngsten Bürgerversammlung drehte sich viel um die Ortsgestaltung in der Kneippstadt

Ordnung ist das halbe Leben

Auf der jüngsten Bürgerversammlung drehte sich viel um die Ortsgestaltung in der Kneippstadt

Bad Wörishofen– Nach den beiden Ortsteilen Dorschhausen und Kirchdorf war nun endlich die Kur- oder Kernstadt Bad Wörishofen an der Reihe und so hatte Bürgermeister Stefan Welzel, nach der pandemiebedingten Abstinenz der vergangenen Jahre, zur Bürgerversammlung ins Kurhaus geladen. Gut vier Dutzend Wörishofer, zugezogene wie alteingesessene, nutzten die Gelegenheit, um Fragen zu stellen oder ihrem Ärger Luft zu machen. Vor allem geht es um die Pflege (in) der Kurstadt, vom Kurhaus bis zum Friedhof. 
Auf der jüngsten Bürgerversammlung drehte sich viel um die Ortsgestaltung in der Kneippstadt
Startschuss für Erweiterung der Bad Wörishofer Kläranlage gefallen

Am Anfang steht der Spatenstich

Startschuss für Erweiterung der Bad Wörishofer Kläranlage gefallen

Bad Wörishofen – Mit einem symbolischen Akt haben die Beteiligten von Stadt, Verwaltung und Betreiber bzw. Baufirma die Erweiterung der Bad Wörishofer Kläranlage gefeiert. Die Kapazität, die Abwässer der Kneippstadt aufzuarbeiten, steigt um mehr als die Hälfte, gleichzeitig versorgen die Hinterlassenschaften der Wörishofer die Anlage mit Energie. In gut einem Jahr soll der Betrieb starten.
Startschuss für Erweiterung der Bad Wörishofer Kläranlage gefallen
Bad Wörishofen: Manfred Binzer stellt in den „Kunstwerken“ aus

Grenzenlos

Bad Wörishofen: Manfred Binzer stellt in den „Kunstwerken“ aus

Bad Wörishofen – Gerade erst ist die Mitgliederausstellung des Kunstvereins Bad Wörishofen zu Ende gegangen, da wartet bereits der nächste Kunstgenuss. Bis in den Juli hinein sind Werke des gebürtigen Wörishofers Manfred Binzer in den Kunstwerken zu sehen. Über die Sommermonate hinweg bietet der Kunstverein interessierten Künstlern und Künstlergruppen die Möglichkeit, die großformatigen und raumgreifenden Ausstellungsflächen der Kunstwerke für eine Gastausstellung zu nutzen.
Bad Wörishofen: Manfred Binzer stellt in den „Kunstwerken“ aus
Deutscher Vereinssport in der „Identitätskrise“? Deutliche Worte beim TSV Mindelheim

Bei Generalversammlung

Deutscher Vereinssport in der „Identitätskrise“? Deutliche Worte beim TSV Mindelheim

Mindelheim – Die „angeblich schönste Nebensache der Welt“ war in den vergangenen zwei Jahren wohl eher eine tatsächliche Nebensächlichkeit. Die Rede ist vom Sport, egal, ob Leistungs-, Volks- oder Schulsport. Vor allem hier habe man während Corona ablesen können, welchen Stellenwert die sportliche Betätigung in Deutschland noch hat, betonte Mitko Pertemov. Es waren deutliche Worte, die der Erste Vorsitzende des TSV Mindelheim für die aktuelle, nicht nur der Pandemie geschuldete, Situation fand. Obgleich gerade beim Nachwuchs im Verein alles wieder läuft, befinde sich der „organisierte deutsche Sport offenkundig in einer Identitätskrise“ und laufe Gefahr, seine inhaltliche und funktionale „Mitte“ zu verlieren, so Pertemov bei der 161. Generalversammlung des Turn- und Sportvereins. 
Deutscher Vereinssport in der „Identitätskrise“? Deutliche Worte beim TSV Mindelheim
Erste Ergebnisse zur Wiedergeltinger Bürgerbefragung liegen vor

Gemeinderäte wissen, wo´s brennt

Erste Ergebnisse zur Wiedergeltinger Bürgerbefragung liegen vor

Wiedergeltingen – In puncto Dorferneuerung ist die Gemeinde Wiedergeltingen nun einen Schritt weiter gekommen. Die Ingenieurgesellschaft Steinbacher-Consult stellte auf der jüngsten Gemeinderatssitzung die Auswertung der Bürgerbefragung sowie diverser Begehungen vor. 
Erste Ergebnisse zur Wiedergeltinger Bürgerbefragung liegen vor
125. Todestag Pfarrer Kneipps: Päpstlicher Nuntius zu Gast in Bad Wörishofen

„Arm an Vermögen, aber reich an Verdiensten“

125. Todestag Pfarrer Kneipps: Päpstlicher Nuntius zu Gast in Bad Wörishofen

Bad Wörishofen – Aus Anlass des 125. Todestages Pfarrer Sebastian Kneipps zelebrierte der päpstlichen Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterovic, einen Pontifikalgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Justina. In einem Grußwort übermittelte auch der Augsburger Weihbischof Dr. Bertram Meier seine Grüße und erinnerte an die Verdienst des „Wasserpfarrers“. Kneipp sei vielleicht arm gewesen an Vermögen, als er starb, so Meier – dafür aber „reich an Verdiensten“.
125. Todestag Pfarrer Kneipps: Päpstlicher Nuntius zu Gast in Bad Wörishofen
Wörishofer Bauausschuss gibt Placet für Erweiterung des Lidl Marktes, allerdings mit Auflagen

Grünes Licht, aber nur mit Grünstreifen-Deal

Wörishofer Bauausschuss gibt Placet für Erweiterung des Lidl Marktes, allerdings mit Auflagen

Bad Wörishofen– Der Lidl-Markt in der Kirchdorfer Straße darf abgerissen und ein neuer, größerer Markt gebaut werden. Dafür hat der Bauausschuss jetzt seine Zustimmung gegeben, nachdem rund eineinhalb Jahre lang über die Auswirkungen eines größeren Angebotes für die Händler in der Innenstadt diskutiert worden war. Nötig wurde der Abriss, um den Zugang zur benachbarten LKW-Werkstatt zu ermöglichen.
Wörishofer Bauausschuss gibt Placet für Erweiterung des Lidl Marktes, allerdings mit Auflagen
Türkheimer Gemeinderat diskutiert über Freiflächenphotovoltaikanlagen

Entscheidung Ende Juni

Türkheimer Gemeinderat diskutiert über Freiflächenphotovoltaikanlagen

Türkheim – Wie auch beim Thema Tiny-House-Siedlung will der Gemeinderat Türkheim zwar erst Ende Juni abschließend beraten und abstimmen, dennoch stand auch das Thema Freiflächenphotovoltaikanlagen zuletzt auf der Tagesordnung. Und wie auch beim anderen Tagesordnungspunkt kochten die Gemüter hoch bei der Diskussion – unter anderem wird die Nahrungsmittelproduktion gegen die Stromerzeugung ausgespielt. 
Türkheimer Gemeinderat diskutiert über Freiflächenphotovoltaikanlagen