Melanie Springer-Restle

Melanie Springer-Restle

Zuletzt verfasste Artikel:

Mindelheim: Plakat für Frundsbergest 2023 heute enthüllt

Im Zeichen von Harmonie und Frieden

Mindelheim: Plakat für Frundsbergest 2023 heute enthüllt

Mindelheim - Heute Abend hat der Frundsberfestring das neue Plakat für das Frundsbergfest 2023 präsentiert. Das Motiv wurde kurz nach dem letzten Frundsbergfest 2018 ausgesucht und steht für Harmonie und Frieden.
Mindelheim: Plakat für Frundsbergest 2023 heute enthüllt
Oberauerbach: Einbruch in Gärtnerei

Langfinger statt grüner Daumen

Oberauerbach: Einbruch in Gärtnerei

Oberauerbach - Im Zeitraum zwischen 24. und 26. September ist ein unbekannter Täter in eine Oberauerbacher Gärtnerei eingebrochen und hat Waren im Wert von circa 700 Euro sowie 50 Euro Bargeld geklaut.
Oberauerbach: Einbruch in Gärtnerei
Unterallgäu: Zehn Gärtner mit Naturgartenplakette „Bayern blüht – Naturgarten“ ausgezeichnet

So sehen ausgezeichnete Gärtner aus

Unterallgäu: Zehn Gärtner mit Naturgartenplakette „Bayern blüht – Naturgarten“ ausgezeichnet

Tiefenried/Unterallgäu – Zum zweiten Mal hat der Landkreis nun die Auszeichnung „Bayern blüht – Naturgarten“ an Gartenbesitzer vergeben, die ihren Garten konsequent naturnah gestaltet haben. Zehn Parteien wurden am vergangenen Donnerstag geehrt. Die Gastgeber der Auszeichnungsübergabe waren selbst unter den Zertifizierten. 
Unterallgäu: Zehn Gärtner mit Naturgartenplakette „Bayern blüht – Naturgarten“ ausgezeichnet
Unterallgäu: Kreisseniorenheime müssen Pflegesätze anheben

Aufgrund der Inflation und der Energiekrise

Unterallgäu: Kreisseniorenheime müssen Pflegesätze anheben

Unterallgäu – In der letzten Kreis­ausschusssitzung für Personal und Soziales hatte Ara Gharakhanian keine guten Nachrichten für die Senioren, die in einer landkreisbetriebenen Unterkunft untergebracht sind: Der Eigenanteil zur Pflege muss erneut angehoben werden. Schuld daran sind unter anderem die Inflation und die gestiegenen Energiepreise. Der finanzielle Aufwand für die drei Einrichtungen des Landkreises kann mit den aktuellen Einnahmen nicht mehr gedeckt werden.
Unterallgäu: Kreisseniorenheime müssen Pflegesätze anheben
Markt Wald: Erste Pläne zum Umbau des Adlersaals vorgestellt

Markt Wald: Erste Pläne zum Umbau des Adlersaals vorgestellt

Markt Wald – In der jüngsten Marktratssitzung hat der Krumbacher Architekt Martin Büchele die ersten Pläne zum Umbau des Adlersaals vorgestellt. Er überraschte die Räte mit einem Konzept, das bereits in der frühen Planungsphase weitgehend allen Anforderungen gerecht wird.
Markt Wald: Erste Pläne zum Umbau des Adlersaals vorgestellt
Kirchheim: Göttlicher Segen für neues Löschfahrzeug

Mit Blaulicht und Gottes Segen

Kirchheim: Göttlicher Segen für neues Löschfahrzeug

Kirchheim - Das vergangene Wochenende war für die Kirchheimer Feuerwehr kein alltägliches. Bereits am Samstag startete das Festwochenende mit einer Fahrzeugausstellung und einem Partyabend. Am Sonntag dann ging es weiter mit Festzeltbetrieb und der Weihung des neuen Löschfahrzeuges (HLF20) durch Pater Benedikt, der zeigte, dass sich Humor und Glaube nicht gegenseitig ausschließen.
Kirchheim: Göttlicher Segen für neues Löschfahrzeug
Pfarrstadl in Erisried: Pächter gesucht - Pacht wird erlassen

Pächter werden, ohne Pacht zu zahlen

Pfarrstadl in Erisried: Pächter gesucht - Pacht wird erlassen

Erisried – Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Stellen Sie sich vor, Sie pachten eine Gaststätte und müssen keine Pacht bezahlen. Genau das ist beim Pfarrstadl in Erisried der Fall, denn dem Verwalter des Gebäudes, der Gemeinde Stetten, geht es vornehmlich um eines: Einen Treffpunkt für die Bürger und Vereine am Leben zu halten. 
Pfarrstadl in Erisried: Pächter gesucht - Pacht wird erlassen
Unterallgäu: Pflegestützpunkt mit Landratsamt-Personal abgelehnt

Einen Pflegestützpunkt im Angestellten-Modell lehnten die Kreisräte jüngst ab

Unterallgäu: Pflegestützpunkt mit Landratsamt-Personal abgelehnt

Unterallgäu – Es ist längst nichts Neues mehr, dass unser Land kontinuierlich altert. Demografischen Berechnungen zufolge werden auch im Unterallgäu im Jahr 2040 rund 40 Prozent der Bevölkerung 65 Jahre oder älter sein, was zur Folge hat, dass der Beratungsbedarf zur Pflege weiterhin steigt. Ein örtlicher Pflegestützpunkt könnte das Beratungsaufkommen auffangen. Doch wer betreibt diesen Pflegestützpunkt? Darüber wurde jüngst im Kreisausschuss diskutiert mit dem Abstimmungsergebnis, dass die erweiterte Beratung zur Pflege nicht über das Landratsamt erfolgen soll. Dies sorgte bei einigen Räten für Enttäuschung.
Unterallgäu: Pflegestützpunkt mit Landratsamt-Personal abgelehnt
Türkheim blickt auf eine erfolgreiche Freibad-Saison zurück

Der Wettergott meinte es gut

Türkheim blickt auf eine erfolgreiche Freibad-Saison zurück

Türkheim – Seit vergangenem Sonntag ist auch im Türkheimer Freibad wieder Ruhe eingekehrt. Das Freibad und die Gemeinde Türkheim blicken auf eine erfolgreiche Badesaison zurück. Erstmals gab es auch ein Highlight, das auf Wunsch der Badegäste im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden soll. 
Türkheim blickt auf eine erfolgreiche Freibad-Saison zurück
Energiesparen in Markt Wald: Abwrackprämie für Kühlschränke?

Akzente zum Energiesparen setzen

Energiesparen in Markt Wald: Abwrackprämie für Kühlschränke?

Markt Wald – Auf der gestrigen Marktratssitzung, die erstmals wieder nach einer sechswöchigen Sommerpause stattfand, stand auch ein hochpolitisches Thema auf der Tagesordnung: Energiesparen. Bürgermeister Peter Wachler war es nach eigenen Worten ein großes Anliegen, das Thema aufzugreifen und als Gemeinde nicht nur Vorbild zu sein, sondern auch Anreize für die Bürger zu schaffen, um ein Energiebewusstsein in deren Alltag zu integrieren. Hierzu hatte er eine interessante Idee.
Energiesparen in Markt Wald: Abwrackprämie für Kühlschränke?
Mindelheim: Heute wurden die ersten Grundschüler der neu gegründeten St.-Josef-Schule begrüßt

Gottes Segen für einen doppelten Schulstart

Mindelheim: Heute wurden die ersten Grundschüler der neu gegründeten St.-Josef-Schule begrüßt

Mindelheim – Für 18 Erstklässler war der heutige Dienstag gleich in zweierlei Hinsicht ein ganz besonderer Tag: Sie erlebten nicht nur ihren ersten Schultag, sondern sind auch die allerersten Schüler der neu gegründeten St.-Josef-Schule, die das Schulwerk der Diözese Augsburg ins Leben gerufen hat. Beim Gottesdienst im Rahmen der Schulaufnahmefeier erhielten die Schützlinge Gottes Segen.
Mindelheim: Heute wurden die ersten Grundschüler der neu gegründeten St.-Josef-Schule begrüßt
Urlaub im Haus fremder Menschen: Was eine Mindelheimerin beim „Haustausch“ erlebt

Neues Buch von Christel Klemenjak

Urlaub im Haus fremder Menschen: Was eine Mindelheimerin beim „Haustausch“ erlebt

Mindelheim – Seit mehr als 40 Jahren macht Christel Klemenjak internationale Urlaube in den Häusern oder Wohnungen fremder Menschen, denen sie im Gegenzug für die Zeit des Aufenthalts ihr Zuhause anbietet. Über ihre Erlebnisse hat sie nun ein Buch geschrieben und sich mit dem Wochen KURIER unterhalten.
Urlaub im Haus fremder Menschen: Was eine Mindelheimerin beim „Haustausch“ erlebt
Mit Herzblut und einem Augenzwinkern: Ein Liebeslied an den Landkreis Unterallgäu

Der in Unteregg lebende Musiker Thomas Reuß hat ein Landkreis-Lied geschrieben

Mit Herzblut und einem Augenzwinkern: Ein Liebeslied an den Landkreis Unterallgäu

Unterallgäu – Was zeichnet das Unterallgäu aus? Und wie ticken die Menschen in diesen Breitengraden? Diese Fragen versuchte der -Musiker Thomas Reuß aus Unteregg mit seinem Landkreis-Lied zu beantworten. Er wirft einen liebevollen Seitenblick auf unsere Region. Das Lied hat er kürzlich auf der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen des Landkreises einer größeren Öffentlichkeit vorgetragen – zum Entzücken der Zuhörer. Der Wochen KURIER hat sich kürzlich mit ihm unterhalten.
Mit Herzblut und einem Augenzwinkern: Ein Liebeslied an den Landkreis Unterallgäu
Kunsthandwerker Jürgen Sattler stellt seine Holzkunstwerke im Mindelheimer Salon aus

Auf Wildholz Platz nehmen

Kunsthandwerker Jürgen Sattler stellt seine Holzkunstwerke im Mindelheimer Salon aus

Mindelheim – Ab 6. September können im Mindelheimer Salon des Kunstvereins besondere Exponate aus Wildholz bestaunt werden, die der Kunsthandwerker Jürgen Sattler in seiner Kammlacher Werkstatt mit viel Liebe zum Detail fertigte. 
Kunsthandwerker Jürgen Sattler stellt seine Holzkunstwerke im Mindelheimer Salon aus
Mindelheimer Künstler Frank Grabowski gestaltete Plattencover – für beeindruckendes Musikprojekt

Weltmusik neu aufgelegt

Mindelheimer Künstler Frank Grabowski gestaltete Plattencover – für beeindruckendes Musikprojekt

Mindelheim/Berlin – Hand aufs Herz: Erinnern Sie sich an die Zeit, als die Beatles mit ihrem Album „Sergeant Pepper´s Lonely Hearts Club Band“ die Herzen vieler Musikliebhaber eroberten? Das Album war eines der ersten Konzeptalben, bei dem unzählige Musiker mitwirkten. Der Mindelheimer Künstler, Frank Grabowski, hat kürzlich das Cover für ein neuzeitliches Konzeptalbum mit dem Namen „Wired Ways“ gestaltet. Darüber hat er sich jüngst mit dem Wochen KURIER unterhalten.
Mindelheimer Künstler Frank Grabowski gestaltete Plattencover – für beeindruckendes Musikprojekt
Mindelheim: Künstler für die rote Telefonzelle gesucht!

Künstler, traut Euch!

Mindelheim: Künstler für die rote Telefonzelle gesucht!

Mindelheim – Seit letztem Dezember werden bei Art in the box, der kleinsten Kunstgalerie des Unterallgäus in der Maximilianstraße, Kunstwerke im monatlichen Wechsel ausgestellt. Viele Passanten bleiben an der roten Telefonzelle stehen und gönnen sich „Kunst to go“. Der Schirmherr von Art in the box, Frank Grabwoski, ist immer noch auf der Suche nach Talenten und appelliert an zögerliche Interessenten, sich bei dem Projekt zu bewerben. 
Mindelheim: Künstler für die rote Telefonzelle gesucht!
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Breitenbrunn und Hasberg

Aus unerklärter Ursache

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Breitenbrunn und Hasberg

Breitenbrunn/Hasberg - Heute Morgen um kurz nach 7 Uhr kam es zwischen Breitenbrunn und Hasberg zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann gegen einen Baum prallte und sich schwer verletzte.
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Breitenbrunn und Hasberg
Autorin Veronika Vinatzer hat ihr drittes Buch veröffentlicht und das Genre gewechselt

Akkord-Schreiberin aus Amberg schreibt historischen Roman

Autorin Veronika Vinatzer hat ihr drittes Buch veröffentlicht und das Genre gewechselt

Amberg – So mancher Autor schreibt mehrere Jahre an einem Werk; Veronika Vinatzer aus Amberg hat innerhalb von zwei Jahren gleich drei Bücher geschrieben. Das dritte steht nun kurz vor der Veröffentlichung. Der Wochen KURIER hat sich mit ihr über ihren neuen Roman unterhalten.
Autorin Veronika Vinatzer hat ihr drittes Buch veröffentlicht und das Genre gewechselt
Pöbelei nach Westernacher Waldfest

Gerade nochmal gut gegangen

Pöbelei nach Westernacher Waldfest

Westernach - Für ein Pärchen ging das Westernacher Waldfest am vergangenen Wochenende nicht sehr glimpflich aus. In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde das Paar von einer Gruppe junger Männer angepöbelt. Einer davon startete einen Angriff.
Pöbelei nach Westernacher Waldfest
Bayerischer Flohmarkt am Irsinger Unterfeld: eine erste Bilanz

30.000 Besucher kamen zu dem bunten Treiben

Bayerischer Flohmarkt am Irsinger Unterfeld: eine erste Bilanz

Türkheim/Irsingen – Seit Montagabend ist das bunte Treiben am Irsinger Unterfeld wieder vorbei. Der Wochen KURIER hat mit dem Veranstalter, Emil Mayer, gesprochen. Dieser freute sich über die gute Zusammenarbeit und das tolle Flohmarkt-Wetter. Ersten Schätzungen zufolge kamen circa 30.000 Besucher nach Irsingen. An die ausgewiesenen Parkzonen hielt sich nicht jeder. Das hatte diesmal Konsequenzen.
Bayerischer Flohmarkt am Irsinger Unterfeld: eine erste Bilanz
Beim Sommerleseclub der Stadtbücherei Mindelheim warten spannende Bücher und tolle Preise

Es warten spannende Bücher und tolle Preise

Beim Sommerleseclub der Stadtbücherei Mindelheim warten spannende Bücher und tolle Preise

Mindelheim – Viele Kinder zwischen der ersten und sechsten Klasse rennen der Stadtbücherei derzeit regelrecht die Bude ein. Dies hat einen Grund: Seit dem 19. Juli läuft der Sommerleseclub, bei dem nicht nur klassische Leseratten auf ihre Kosten kommen. Auch weniger lesefreudige Kinder machen beim Leseclub mit, denn die Lektüre ist vielseitig und es warten tolle Preise.
Beim Sommerleseclub der Stadtbücherei Mindelheim warten spannende Bücher und tolle Preise
Bad Wörishofen will mehr Energie sparen und grüne Energie erzeugen

Wie die Kneippstadt Energie sparen will

Bad Wörishofen will mehr Energie sparen und grüne Energie erzeugen

Bad Wörishofen – Der Klimawandel und neuerdings auch die Gaskrise zwingen viele Orte zum Umdenken. Auch in Bad Wörishofen sollen nun Maßnahmen ergriffen werden, um einerseits Energie einzusparen und anderseits regenerative Energie zu erzeugen.
Bad Wörishofen will mehr Energie sparen und grüne Energie erzeugen
Mann aus Markt Wald kauft Pellets in Fakeshop

Teure Pellets, null Brennwert

Mann aus Markt Wald kauft Pellets in Fakeshop

Markt Wald - Vor Kurzem hat ein Mann aus Markt Wald Pellets im Wert von 800 Euro im Internet bestellt. Die Ware kam nie an. Dabei handelte es sich nicht etwa um das perfide Zusammentreffen von Inflation und Heizkostenexplosion, sondern um einen waschechten Betrug.
Mann aus Markt Wald kauft Pellets in Fakeshop
Maristenkolleg: Realschulleiterin Maria Schmölz offiziell in den Ruhestand verabschiedet

„Die Mutter der Kompanie“ geht

Maristenkolleg: Realschulleiterin Maria Schmölz offiziell in den Ruhestand verabschiedet

Mindelheim – Nach 36 Jahren Dienstzeit am Maristenkolleg wurde die Realschulrektorin Maria Schmölz zwei Tage vor Beginn der Sommerferien in den Ruhestand verabschiedet. Etliche Ehrengäste, Festredner, Schüler und Eltern waren gekommen, um die Verdienste der Rektorin zu würdigen.
Maristenkolleg: Realschulleiterin Maria Schmölz offiziell in den Ruhestand verabschiedet
Wie Mindelheims Windkümmerer die Stadt unterstützt

Mindelheims Windkümmerer stellt sich vor

Wie Mindelheims Windkümmerer die Stadt unterstützt

Mindelheim – Der Weg vom Wunsch einer Windkraftanlage zum tatsächlichen Bau ist ein langer und komplexer. Zahlreiche Behörden und Entscheidungsträger müssen ihr Placet geben, die Bürger beteiligt werden und sämtliche Gutachten angefertigt werden. Da hilft es, wenn einer den Überblick hat und zwischen den Parteien vermitteln kann. Dieser jemand ist Sebastian Obermaier, Mindelheims neuer „Windkümmerer“. Bei einem Pressetermin erklärte er, wie es nun weitergeht.
Wie Mindelheims Windkümmerer die Stadt unterstützt
Türkheim: Warum DonSimon als „Getriebe-Flüsterer“ gehandelt wird

Über deutsche Grenzen hinaus:

Türkheim: Warum DonSimon als „Getriebe-Flüsterer“ gehandelt wird

Türkheim – Hand aufs Herz: Welcher Autofahrer schert sich viel um sein Getriebe, wenn es nicht gerade einer Reparatur bedarf? Dabei sollte dieses „wichtige Organ“ regelmäßig gewartet werden, sonst könnten teure Instandsetzungen drohen. Die wenigen Menschen, die dies beherzigen, kommen zu DonSimon, der im wirklichen Leben Simon Bräuchle heißt. Er hat in Deutschland nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal als Getriebe-Flüsterer, sondern auch zu hundert Prozent zufriedene Kunden. Der Wochen KURIER hat ihn in Türkheim in seiner Werkstatt besucht.
Türkheim: Warum DonSimon als „Getriebe-Flüsterer“ gehandelt wird
Zwei verdiente Ettringer Gemeinderäte verabschiedet

In der Mitte geehrt, aus der Mitte verabschiedet

Zwei verdiente Ettringer Gemeinderäte verabschiedet

Ettringen – Als Ettringen im Jahr 2019 seine Soziale Mitte eröffnete, hat die Gemeinde in Sachen Ortsgestaltung und Nahversorgung einen wichtigen Schritt gemacht: Sie hat für Senioren die Möglichkeit geschaffen, in ihrem Heimatort wohnen bleiben zu können – und zwar mittendrin. Zwei Gemeinderäte waren an dem Projekt maßgeblich beteiligt: Ulrich Plukas und Markus Maier. Beide hat Bürgermeister Robert Sturm nun mit einem kleinen Festakt geehrt und verabschiedet. 
Zwei verdiente Ettringer Gemeinderäte verabschiedet
Alwin Lichtensteiger rückt in den Unterallgäuer Kreistag nach

Der Kreistag ist wieder vollzählig

Alwin Lichtensteiger rückt in den Unterallgäuer Kreistag nach

Unterallgäu – Der Unterallgäuer Kreistag darf sich seit heute über ein neues Mitglied freuen: Alwin Lichtensteiger aus Lachen, Erster Bürgermeister der Gemeinde Memmingerberg, ist als Nachfolger für den im März plötzlich verstorbenen Kreisrat und Ersten Bürgermeisters Pfaffenhausens, Franz Renftle, nachgerückt. 
Alwin Lichtensteiger rückt in den Unterallgäuer Kreistag nach
„50 Bunnies“ für Playboy-Cover aus dem Unterallgäu

Warum der Maestro Bunnies liebt

„50 Bunnies“ für Playboy-Cover aus dem Unterallgäu

Tiefenried – Der Neo-Pop Künstler Mauro Bergonzoli und seine Partnerin und Muse Franziska Gräfin Fugger von Babenhausen sind nicht nur illustre Zeitgenossen, sondern sorgen immer wieder für bunte Geschichten – auch im Unterallgäu. Jüngst kam die Jubiläumsausgabe des Playboy heraus, zu dessen 50-jährigen Bestehen Bergonzoli das Cover mit 50 „Magic Bunnies“ („magischen Hasen“) gestaltete. Unsere Zeitung hat ihn im Country Atelier in Tiefenried besucht.
„50 Bunnies“ für Playboy-Cover aus dem Unterallgäu
Ortsbesuch in Tussenhausen: MdL Pschierer erkundigt sich nach laufenden Projekten

Nächster Halt: Tussenhausen

Ortsbesuch in Tussenhausen: MdL Pschierer erkundigt sich nach laufenden Projekten

Tussenhausen – Wenn der Landtagsabgeordnete Franz Josef Pschierer seine Landkreis-Touren macht, fühlt man sich ein wenig an die Fernsehsendung „Gernstls Reisen“ erinnert. Der Staatsminister a.D. startet meistens mit einem Besuch im Rathaus, wo der Bürgermeister einen kurzen Überblick über den Status Quo seiner Gemeinde gibt. Danach geht es auf Tour. In Tussenhausen inspizierte Pschierer jüngst aktuelle Bauprojekte und besuchte den Brikettiermaschinen-Hersteller RUF in Zaisertshofen.
Ortsbesuch in Tussenhausen: MdL Pschierer erkundigt sich nach laufenden Projekten
Pfaffenhausens neuer Bürgermeister Thomas Leinauer tritt seinen Dienst an

Mit 98,8 Prozent gewählt

Pfaffenhausens neuer Bürgermeister Thomas Leinauer tritt seinen Dienst an

Pfaffenhausen - Das vergangene Wochenende war ein spannendes für Thomas Leinauer. Der 40-Jährige kandidierte als Bürgermeister für seinen Wohnort Pfaffenhausen. Leinauer war zwar der einzige Bürgermeister-Kandidat und musste sich keine Gedanken um etwaige Konkurrenz machen. Dennoch war nicht klar, wie hoch die Wahlbeteiligung sein würde. Am vergangenen Sonntagabend dann stand das Ergebnis: Leinauer wurde mit 98,8 Prozent gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 44 Prozent.
Pfaffenhausens neuer Bürgermeister Thomas Leinauer tritt seinen Dienst an
Mindelheimer Kunstsprechstunde: Eine Art „Bares für Rares“ für die Bürger des Landkreises

Alter Krempel oder wertvolle Antiquität?

Mindelheimer Kunstsprechstunde: Eine Art „Bares für Rares“ für die Bürger des Landkreises

Mindelheim – Ältere Menschen befürchten oft, dass im Falle ihres Ablebens ihre liebgewonnenen Dinge bei einer Wohnungsauflösung im Container landen. Die Nachfolgegenerationen können häufig nicht viel mit dem „alten Kruscht“ anfangen oder bezweifeln gar, dass das heißgeliebte Ölgemälde der Oma wirklich so viel wert ist, wie die Oma immer behauptete. Doch um den pekuniären Wert geht es gar nicht, findet Kulturamtsleiter Christian Schedler, der in seiner wöchentlichen Kunstsprechstunde eine ganz klare Mission verfolgt. 
Mindelheimer Kunstsprechstunde: Eine Art „Bares für Rares“ für die Bürger des Landkreises
Mindelheimer Weberhaus: Neuer Pächter steht fest

Frischer Wind fürs Weberhaus

Mindelheimer Weberhaus: Neuer Pächter steht fest

Mindelheim – Wie der Wochen KURIER Anfang des Jahres berichtete, wird der derzeitige Pächter des Weberhauses, Martin Camille, den Kochlöffel zum Herbst weiterreichen. Die Eigentümerin des Gebäudes, die Wohn-Baugesellschaft Mindelheim GmbH, hatte lange nach einem Nachfolger gesucht. Nun ist sie fündig geworden.
Mindelheimer Weberhaus: Neuer Pächter steht fest
Wie die Storchenbräu Brauerei in Pfaffenhausen auf Energieknappheit und Kostensteigerungen reagiert

Gashahn zu? - „Wir sind vorbereitet!“

Wie die Storchenbräu Brauerei in Pfaffenhausen auf Energieknappheit und Kostensteigerungen reagiert

Pfaffenhausen – Was passiert, wenn der schlimmste aller Fälle eintritt und die Gasleitungen aus Russland dicht gemacht werden? Wie geht es weiter, wenn die Kosten für Gas durch die Decke gehen? Diese Fragen stellte sich auch der Inhaber der Storchenbrauerei in Pfaffenhausen, Hans Roth, denn auch sein Betrieb ist derzeit vom Gas abhängig. Doch das ist dem Betriebswirt zu heikel. Um gegen alle Eventualitäten gewappnet zu sein, rüstet er auf. 
Wie die Storchenbräu Brauerei in Pfaffenhausen auf Energieknappheit und Kostensteigerungen reagiert
Düfte und Farben: Stadtgärtner Thomas Neher führt durch Bad Wörishofens Rosengarten

Blumenpracht und hilfreiche Tipps für den eigenen Garten

Düfte und Farben: Stadtgärtner Thomas Neher führt durch Bad Wörishofens Rosengarten

Bad Wörishofen – Warum duften manche Rosen mehr als andere? Welcher Standort ist für Rosen ideal? Und wie geht man am besten mit Parasiten um? All diese Fragen und viele mehr beantwortet Stadtgärtner Thomas Näher in seiner gut einstündigen Führung durch den Rosengarten der Kneippstadt, der für Gäste und Besucher mit seiner bunten Vielfalt ein Ort zum Staunen und Verweilen ist.
Düfte und Farben: Stadtgärtner Thomas Neher führt durch Bad Wörishofens Rosengarten
Kerkerheiland der Mindelheimer Heilig Geist Kapelle in neuem Glanze

Der restaurierte und dennoch „versteckte“ Kerkerheiland

Kerkerheiland der Mindelheimer Heilig Geist Kapelle in neuem Glanze

Mindelheim – Wenn man es nicht weiß, läuft man womöglich einfach vorbei. Denn die Außenwand des ehemaligen Heilig-Geist-Spitals gibt keinerlei Hinweis darauf, dass sich dahinter eine Kapelle befindet. In selbiger hat der frisch restaurierte Kerkerheiland seinen Platz. Dort fand am Mittwoch der vergangenen Woche eine Benefizveranstaltung zur abgeschlossenen Renovierung statt.
Kerkerheiland der Mindelheimer Heilig Geist Kapelle in neuem Glanze
„Heimkehr von Bicocca“ in Mindelheim: Veranstalter ziehen Bilanz

Ein kleines Sommermärchen geht zu Ende

„Heimkehr von Bicocca“ in Mindelheim: Veranstalter ziehen Bilanz

Mindelheim – Am vergangenen Sonntagabend ging in Mindelheim ein kleines Sommermärchen zu Ende. Die „Heimkehr von Bicocca“ war zwar offiziell nur der Ersatz für das vollumfängliche Frundsbergfest, das pandemiebedingt verschoben wurde. Doch sowohl die Beteiligten als auch die Besucher waren begeistert. Eine Herausforderung war, dass es diesmal gleich zwei Schauplätze gab: die Schwabenwiese und die Mindelburg. Für die Darsteller glich dies zum Teil einem Fitnessstudio-Besuch, denn der Weg hoch zur Burg war steil. Doch sie wussten sich zu motivieren und mit einem kräftigen „Zieht an!“ kam noch jeder oben an.
„Heimkehr von Bicocca“ in Mindelheim: Veranstalter ziehen Bilanz
Kirchheim eröffnet seinen ersten „richtigen“ Spielplatz

Eine Lizenz zum Spielen

Kirchheim eröffnet seinen ersten „richtigen“ Spielplatz

Kirchheim – Immer wieder hat sich bereits das ein oder andere Kind auf Kirchheims neuen Spielplatz geschlichen, um die einzelnen Gerätschaften und Kletterelemente auszuprobieren. Am vergangenen Sonntag war es endlich so weit: Kirchheims erster, großer Spielplatz wurde eröffnet. 
Kirchheim eröffnet seinen ersten „richtigen“ Spielplatz
Vom Silo zum Klangturm: Wie die Lochbrunners aus Derndorf ihr Silo umgebaut haben

Eine charmante Zweckentfremdung

Vom Silo zum Klangturm: Wie die Lochbrunners aus Derndorf ihr Silo umgebaut haben

Derndorf – Die meisten Menschen fühlen sich gut, wenn es ihnen gelungen ist, aus der Not eine Tugend zu machen. So erging es auch ­Albert und Alice Lochbrunner aus Derndorf mit ihrem ausgedienten Silo. Statt es abzureißen, haben sie es in einen Klangturm verwandelt. Ab jetzt sollen dort regelmäßig Klangerlebnis-Events stattfinden, die nicht nur mit dem Silo in Resonanz gehen, sondern auch mit den Teilnehmern selbst.
Vom Silo zum Klangturm: Wie die Lochbrunners aus Derndorf ihr Silo umgebaut haben
Im Wachkoma in die Karibik?

Eine Delfin-Thearpie könnte der 26-jährigen Nelli helfen

Im Wachkoma in die Karibik?

Rammingen – Die Ärzte hatten Nelli schon aufgegeben. Am 5. November 2019 war die damals 23-jährige Buchloerin in Hurlach mit dem Fahrrad unterwegs und wurde von einem Geländewagen erfasst. Sie kam sofort mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Die OP dauerte zwölf Stunden. Seither ist Nelli im Wachkoma. Im Therapiehaus Schwab in Rammingen lernt sie, sich in kleinen Schritten ihr altes Leben wieder zurückzuholen. Eine Delfin-Therapie könnte Nelli einen großen Schritt voranbringen. Praxisinhaberin Sabine Schwab hat dafür nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Im Wachkoma in die Karibik?
Bau des Mindelheimer Pendlerparkplatzes liegt auf Eis

Erstmal abwarten

Bau des Mindelheimer Pendlerparkplatzes liegt auf Eis

Unterallgäu – Auf der jüngsten Bürgerversammlung in Mindelheim erkundigte sich ein Bürger nach dem Status Quo eines neuen Pendlerparkplatzes. Dieser sollte im Rahmen der jüngsten Baumaßnahmen zu Erweiterung der Anschlussstelle zur A96 in Mindelheim in Angriff genommen werden. Doch hier müssen sie die Bürger noch etwas gedulden.
Bau des Mindelheimer Pendlerparkplatzes liegt auf Eis
Happy Birthday, Unterallgäu!

Das Unterallgäu feiert heuer sein 50-jähriges Bestehen

Happy Birthday, Unterallgäu!

Unterallgäu - 50 Jahre ist es nun her, dass der Landkreis Unterallgäu, wie wir ihn heute kennen, im Rahmen der Kreisgebietsreform zusammengeführt wurde. Jetzt feiert er seine Goldene Hochzeit. Während das zusammengewürfelte Stück Land anfangs mit seiner arrangierten Ehe zu kämpfen hatte, kann man heute ohne Zweifel von einer glücklichen und fruchtbaren Partnerschaft sprechen. Dies bestätigten auch sämtliche Redner des gestrigen Festaktes im Mindelheimer Forum.
Happy Birthday, Unterallgäu!
Frundsbergpaar in neuem Glanz

Kleider machen Leute, Schwerter machen Männer

Frundsbergpaar in neuem Glanz

Mindelheim – Gerade noch rechtzeitig vor dem großen Fest auf der Mindelburg und der Schwabenwiese unter dem Motto „1522 – Heimkehr von Bicocca“ präsentierte das Frundsbergpaar am vergangenen Montag sein neues Gewand auf der Mindelburg. 
Frundsbergpaar in neuem Glanz
Mindelheim feiert „1522 – Heimkehr von Bicocca“: Das Programm im Überblick

Zwei Wochenenden und zwei Schauplätze

Mindelheim feiert „1522 – Heimkehr von Bicocca“: Das Programm im Überblick

Mindelheim – So mancher Frundsbergfest-Fan mag etwas traurig darüber sein, dass Mindelheims historisches Stadtfest heuer nur in abgespeckter Version stattfindet. Doch die zwei Wochenenden, an denen unter dem Motto „1522 – Heimkehr von Bicocca“ gefeiert wird, sind mehr als nur ein Trostpflaster.
Mindelheim feiert „1522 – Heimkehr von Bicocca“: Das Programm im Überblick
Theater-Gastspiel im Mindelheimer Forum begeistert handverlesenes Publikum

Zwei Frauen, zwei Vorstellungswelten

Theater-Gastspiel im Mindelheimer Forum begeistert handverlesenes Publikum

Mindelheim – Dass zwei Frauen heiraten möchten, dürfte mittlerweile kaum mehr für Aufsehen sorgen. Doch was, wenn die Vorstellungen zur Hochzeitsfeier so auseinanderklaffen, dass keine Einigung in Sicht scheint? Die Schauspielerinnen Bella Nick alias Charlotte und Janina Sachsenmaier alias Mina lieferten sich am gestrigen Mittwoch im Forum in ihrem Theaterstück „Tante Gerda laden wir nicht ein“ einen kurzweiligen Schlagabtausch und begeisterten ihr kleines Publikum mit intelligenten Dialogen, kräftigem Gesang und interessanten Stilmitteln.
Theater-Gastspiel im Mindelheimer Forum begeistert handverlesenes Publikum
Die Kneippstadt möchte das Photovoltaik-Potential auf kommunalen Liegenschaften ausschöpfen

Mehr PV auf Bad Wörishofens Dächern

Die Kneippstadt möchte das Photovoltaik-Potential auf kommunalen Liegenschaften ausschöpfen

Bad Wörishofen – In puncto Energieversorgung autark zu sein, ist etwas, das sich viele Kommunen und Unternehmen wünschen. Die aktuellen Kriegsgeschehnisse haben diesen Wunsch verstärkt und machen deutlich, wie abhängig auch unser Land von fossilen Brennstoffen aus dem Ausland ist. Die Fraktion der Grünen und die Ausschussgemeinschaft ÖDP/SPD hat nun einen Antrag im Stadtrat gestellt und fordert PV-Anlagen au kommunalen Gebäuden und Parkflächen.
Die Kneippstadt möchte das Photovoltaik-Potential auf kommunalen Liegenschaften ausschöpfen
Bad Wörishofer Stadtrat ist gegen Ausnahme von der Immissionsschutzverordnung

Viel Lärm um den Lärmschutz

Bad Wörishofer Stadtrat ist gegen Ausnahme von der Immissionsschutzverordnung

Bad Wörishofen – Auf dem Bau muss man immer mit Unwägbarkeiten rechnen. Zu schlechten Witterungsbedingungen, coronabedingten Personalausfällen kamen jüngst noch kriegsbedingte Lieferengpässe dazu, die dem Bausektor zu schaffen machen und so manchen Zeitplan auf den Kopf stellen. Auch der Baufortschritt für das Wohnprojekt „Wohnen an der Lindenallee“ wird von Verzögerungen unterminiert. 
Bad Wörishofer Stadtrat ist gegen Ausnahme von der Immissionsschutzverordnung
Die Kneippstadt bekommt zwei weitere verkaufsoffene Sonntage

Aus zwei mach vier

Die Kneippstadt bekommt zwei weitere verkaufsoffene Sonntage

Bad Wörishofen – Das Ladenschlussgesetz gibt vor, dass Läden bzw. Verkaufsstellen an höchstens vier Sonn- und Feiertagen geöffnet sein dürfen, wenn Märkte, Messen oder ähnliche Veranstaltungen stattfinden. Zwei Sonntage hat die Kneippstadt bereits ausgereizt. Die City-Initiative BW beantragte nun zwei zusätzliche, verkaufsoffene Sonntage.
Die Kneippstadt bekommt zwei weitere verkaufsoffene Sonntage
Kirchheimer Gemeinderat lehnt Bauvoranfrage für freie Naturschule ab

Eine einstimmige Entscheidung

Kirchheimer Gemeinderat lehnt Bauvoranfrage für freie Naturschule ab

Kirchheim – Auf der jüngsten Marktratssitzung stand auch die Bauvoranfrage des Vereins Fenabele auf der Tagesordnung. Dieser wollte auf einem Grundstück am Ortsausgang von Hasberg Richtung Schöneberg eine unabhängige Schule in Containerbauweise errichten. Der Grundstückseigentümer stimmte zu, der Marktrat nicht.
Kirchheimer Gemeinderat lehnt Bauvoranfrage für freie Naturschule ab
Kunstprojekt in Kirchheim: Leuchtende Farben, strahlende Kinderaugen

Jeder Pinselstrich schweißt zusammen

Kunstprojekt in Kirchheim: Leuchtende Farben, strahlende Kinderaugen

Kirchheim – Eine Woche lang steht die Kirchheimer Grund- und Mittelschule im Zeichen der Kunst. Die Schüler verschönern nicht nur den Schulgarten, sondern gestalten zusammen mit Mauro Bergonzoli eine 45 Meter lange Wand, auf der alle Schulsprengel-Gemeinden vertreten sind. Die Arbeit mit den kräftigen Farben bewirkte Wundersames. 
Kunstprojekt in Kirchheim: Leuchtende Farben, strahlende Kinderaugen