Klaus D. Treude

Zuletzt verfasste Artikel:

160 Jahre Feuerwehr Mindelheim: Kameradschaft als Basis gegenseitigen Vertrauens

Zwei Tage lang „volles Programm“

160 Jahre Feuerwehr Mindelheim: Kameradschaft als Basis gegenseitigen Vertrauens

Mindelheim – Mit einem Festakt vor und in ihrem 2020 bezogenen neuen Feuerwehrhaus in der Bad Wörishofer Straße hat die Freiwillige Feuerwehr Mindelheim am Freitagabend ihr 160-jähriges Bestehen gefeiert. Der Festabend hatte mit einem von der Stadtkapelle angeführten Kirchenzug zum Gedenkgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Stephan begonnen, an dem auch die befreundeten Wehren mit ihren prächtigen Vereinsfahnen sowie die Jubiläumsgäste teilnahmen. Das Festprogramm wurde am Samstag mit einem Tag der offenen Tür für Jung und Alt fortgesetzt und klang mit einem geselligen Abend aus.
160 Jahre Feuerwehr Mindelheim: Kameradschaft als Basis gegenseitigen Vertrauens
Jubiläum bei der Mindelheimer Feuerwehr: „Unverzichtbare Säule“ seit 160 Jahren

Tag der offenen Tür am Samstag

Jubiläum bei der Mindelheimer Feuerwehr: „Unverzichtbare Säule“ seit 160 Jahren

Mindelheim – Vor 160 Jahren – exakt am 18. Juli 1862 – wurde die Freiwillige Feuerwehr Mindelheim gegründet. Mit einem „Tag der offenen Tür“ für alle Bürgerinnen und Bürger feiern die Nachfolger der damaligen Mindelheimer Floriansjünger am kommenden Samstag, 24. September, das Jubiläum mit einem bunten Programm für Jung und Alt. 
Jubiläum bei der Mindelheimer Feuerwehr: „Unverzichtbare Säule“ seit 160 Jahren
Landgericht Memmingen: Prozess um gewaltsamen Tod einer 16-jährigen hinter verschlossenen Türen

Öffentlichkeit künftig ausgeschlossen

Landgericht Memmingen: Prozess um gewaltsamen Tod einer 16-jährigen hinter verschlossenen Türen

Memmingen – Der zweite Verhandlungstag im Prozess gegen die 16-jährige Angelina A. und den 26-jährigen Denis G. wegen gemeinschaftlichen Mordes an der 16-jährigen Hannah W. am 14. November des vergangenen Jahres südlich des Memminger Flughafens war für die anwesenden Zuschauer und Medienvertreter unerwartet schnell zu Ende.
Landgericht Memmingen: Prozess um gewaltsamen Tod einer 16-jährigen hinter verschlossenen Türen
Flanieren, schlemmen und Entchen anfeuern: Bad Wörishofer Event-Wochenende ein Erfolg!

Bayerischer Kunsthandwerkermarkt, „Südtirolfest“ und Entenrennen

Flanieren, schlemmen und Entchen anfeuern: Bad Wörishofer Event-Wochenende ein Erfolg!

Bad Wörishofen – Ein volles Programm wurde dem Bad Wörishofer Publikum am vergangenen Wochenende geboten. Der Bayerische Kunsthandwerkermarkt, das „Südtirolfest“ und ganz besonders das beliebte Entenrennen lockten zahlreiche Besucher an. 
Flanieren, schlemmen und Entchen anfeuern: Bad Wörishofer Event-Wochenende ein Erfolg!
Prozessauftakt am Landgericht Memmingen: Warum musste Hanna W. (16) sterben?

Fall erregte bundesweit Aufsehen – Motiv weiterhin unklar

Prozessauftakt am Landgericht Memmingen: Warum musste Hanna W. (16) sterben?

Memmingen – Am 29. August 2022 begann vor der 5. Jugendstrafkammer des Landgerichts Memmingen der Prozess gegen den arbeitslosen Maurer Denis G. (26) und die Schülerin Angelina A. (16). Den beiden Deutschen wird vorgeworfen, am 14. November des vergangenen Jahres südlich des Memminger Flughafens die 16-jährige Hannah W. getötet zu haben. Sie hätten die Tat gemeinsam geplant. Der Fall hatte damals auch überregional breites Aufsehen erregt, entsprechend groß war das Zuschauer- und Medieninteresse am ersten Tag des vom Vorsitzenden Richter Thomas Hörmann geführten Prozesses. Da die Angeklagte jugendlich ist, findet das Verfahren vor der Jugendstrafkammer statt, ist aber öffentlich.
Prozessauftakt am Landgericht Memmingen: Warum musste Hanna W. (16) sterben?
Bad Wörishofen: Langjähriger Kurorchester-Pianist Béla Rogl verabschiedet

Sag‘ beim Abschied leise Servus!

Bad Wörishofen: Langjähriger Kurorchester-Pianist Béla Rogl verabschiedet

Bad Wörishofen – 30 Jahre lang erfreute Béla Rogl das Bad Wörishofer Publikum mit seinem herrlichen Klavierspiel. Am Ende waren es über 15.000 Konzerte, die er in dem Kneippkurort spielte. Am vergangenen Montagabend gab der ungarische Pianist im Kurtheater zusammen mit den „Gentle Moods“ sein letztes Konzert, bevor er in sein Heimatland, dem er all die Jahre über treu blieb, zurückkehren wird. Viele Besucher ließen sich den musikalischen Leckerbissen nicht entgehen.
Bad Wörishofen: Langjähriger Kurorchester-Pianist Béla Rogl verabschiedet
Energiepreise: Wie die Wörishofer Therme reagiert und was sie von der Politik fordert

„Wir müssen was tun!“

Energiepreise: Wie die Wörishofer Therme reagiert und was sie von der Politik fordert

Bad Wörishofen – Über Herausforderungen, die sich durch die vergangenen Corona-Lockdowns und die dramatische Entwicklung auf dem Gasmarkt als Folge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine ergaben bzw. ergeben, sprach der Geschäftsführer der Therme Bad Wörishofen, Jörg Wund, am vergangenen Mittwoch mit dem Bündnis90/Die Grünen-Bundestagsabgeordneten Stefan Schmidt. 
Energiepreise: Wie die Wörishofer Therme reagiert und was sie von der Politik fordert
Berufliche Schulen Bad Wörishofen: Aufbruchstimmung in den Gastronomieberufen

Schulabschluss- und Freisprechungsfeier

Berufliche Schulen Bad Wörishofen: Aufbruchstimmung in den Gastronomieberufen

Bad Wörishofen – Einen würdigen Rahmen hatten die Berufsschule Bad Wörishofen, der Kreisverband Unterallgäu des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG) und die Industrie- und Handelskammer (IHK) den 129 erfolgreichen Absolventen zum Ende ihrer Berufsschulzeit bereitet. Kurz vor den Sommerferien fand die Schulabschluss- und Freisprechungsfeier in der Aula der Berufsschule statt. 
Berufliche Schulen Bad Wörishofen: Aufbruchstimmung in den Gastronomieberufen
Bürgerversammlung: Wo die Ettringer der Schuh drückt

Gut gewirtschaftet, aber „große Brocken“ stehen an

Bürgerversammlung: Wo die Ettringer der Schuh drückt

Ettringen – Mit einem Rückblick auf den Haushalt 2021 startete Ettringens Bürgermeister Robert Sturm am vergangenen Donnerstag den kurzen Informationsblock der gut besuchten Bürgerversammlung im Café Kellerberg. In den letzten Jahren habe man recht gute Zeiten mit kaum Verschuldung erlebt. Ausschlaggebend dafür sei eine stetige und disziplinierte Ausgabenpolitik gewesen, bei der man dennoch keine Investitionen versäumt habe. „Das ist eine sehr, sehr gute Ausgangsbasis für gemeindliches Arbeiten“, so der Bürgermeister zufrieden.
Bürgerversammlung: Wo die Ettringer der Schuh drückt
Starker Impuls für Amberg: Dorfgemeinschaftshaus nun offiziell eingeweiht

Den Menschen gefällt‘s

Starker Impuls für Amberg: Dorfgemeinschaftshaus nun offiziell eingeweiht

Amberg – Am Sonntag wurde das neue Amberger Dorfgemeinschaftshaus mit Gaststätte und Außenanlagen offiziell eingeweiht und von Diakon Helmut Schneider, seitens der evangelischen Christen des Ortes unterstützt von Reinhold Bäßler, kirchlich gesegnet. Lange hatten die Verantwortlichen und die Bürger diesem Tag entgegengesehen. Nun demonstrierten sie, dass sie ihren neuen Dorfmittelpunkt mit allem, was dazu gehört, angenommen haben. Erste Überlegungen für den Bau des neuen Hauses hatte es bereits vor über zehn Jahren gegeben.
Starker Impuls für Amberg: Dorfgemeinschaftshaus nun offiziell eingeweiht