Wohl in den Gegenverkehr geraten

Auto kracht in Schulbus: Fahrer verletzt sich schwer

+
Ein Auto ist im oberfränkischen Altenkunstadt mit einem Schulbus kollidiert.

Schlimmer Zusammenstoß: Ein Auto ist im oberfränkischen Altenkunstadt mit einen Schulbus zusammen gekracht. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer.  

Altenkunstadt - Mit einem Schulbus ist ein Auto im oberfränkischen Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) zusammengeprallt. Die zwölf Kinder im Bus blieben unverletzt, der Busfahrer wurde bei dem Unfall am Mittwoch leicht verletzt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Wesentlich schwerer traf es den Autofahrer. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. 

Auto gerät in Gegenverkehr und knallt mit Schulbus zusammen

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war er mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und mit dem Schulbus kollidiert. Angaben zur Identität der Beteiligten konnte der Sprecher zunächst nicht machen. Er schätzte den Schaden auf etwa 50 000 Euro.

Auch in Nürnberg gab es am Mittwoch einen schweren Unfall: Schlimmer Unfall in Nürnberg: Polizeiwagen kracht in Golf - zwei Schwerverletzte

In Hausen bei Würzburg ist ein Mann schrecklich ums Leben gekommen: Zu Fuß auf Autobahn unterwegs: Mann wird von Lastwagen erfasst und stirbt 

Einen weiteren grausamen Unfall gab es in Regensburg: Rund 50 Meter mitgeschleift: Lastwagen erfasst Radlerin - Frau tödlich verletzt

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei findet Drogen bei Mann - bei ihm zu Hause machen sie weiteren Fund
Polizei findet Drogen bei Mann - bei ihm zu Hause machen sie weiteren Fund
Hans Söllner verscherbelt Garagen-Inhalt auf eBay - Fans bieten begeistert für „Sperrmüll“
Hans Söllner verscherbelt Garagen-Inhalt auf eBay - Fans bieten begeistert für „Sperrmüll“
Wetter in Bayern: Extremer Starkregen in Alpenregion - Überschwemmungen drohen
Wetter in Bayern: Extremer Starkregen in Alpenregion - Überschwemmungen drohen
Pferd büxst aus und versetzt Autofahrer in Angst und Schrecken
Pferd büxst aus und versetzt Autofahrer in Angst und Schrecken

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion