Greuther Fürth verliert Testspiel gegen Heidenheim mit 2:3

Fußball
+
Fußbälle liegen in einem Tor.

Fußball-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth hat die Chance verpasst, sich in der Länderspielpause Selbstvertrauen für die bislang verkorkste Bundesliga-Saison zu holen. Das Tabellenschlusslicht verlor am Freitag ein Testspiel gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim mit 2:3 (1:2).

Fürth - Kleeblatt-Kapitän Branimir Hrgota (44. Minute) und Julian Green (72.) sorgten am Freitag zwar für den zwischenzeitlichen Ausgleich, nachdem Heidenheim durch Patrick Mainka (19.) und Florian Pick (36.) vorgelegt hatte. Doch Melvin Ramusovic (78.) bescherte dem FCH per Volley-Schuss letztendlich den Sieg.

Die Franken empfangen nach der Länderspielpause am 16. Oktober in einem richtungsweisenden Duell den direkten Tabellennachbarn VfL Bochum. Punkte sind dann zwingend notwendig, um nicht den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu verlieren. dpa

Auch interessant

Kommentare