Leitl erwartet Fürther Tore und „Zählbares“ in Köln

Fußball
+
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.

Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth geht trotz der zuletzt sieglosen Bundesliga-Wochen mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein in das Fußball-Duell beim 1. FC Köln. „Wir werden die gleiche Leistung abrufen wie gegen Bayern München, und dann bin ich überzeugt, dass wir was Zählbares mitnehmen“, sagte Cheftrainer Stefan Leitl vor der Partie am Freitag (20.

Fürth - 30 Uhr/DAZN) und ergänzte: „Ich bin überzeugt davon, dass wir treffen werden.“

Die Leistungskurve der Franken zeigte in den letzten drei Partien zwar nach oben. Am Ende gingen die Fürther gegen den VfL Wolfsburg (0:2), Hertha BSC (1:2) und die Bayern (1:3) aber jeweils leer aus. Mit nur einem Punkt aus sechs Spielen liegt die Leitl-Truppe auf Platz 18.

„Es ist schon so, dass wir nicht nur mithalten wollen. Wir wollen kontinuierlich punkten in den nächsten Wochen“, erklärte der Chefcoach auch mit Blick auf das richtungsweisende Duell mit dem VfL Bochum nach der Länderspielpause. Zuerst wolle sein Team allerdings den Kölnern „Paroli bieten“.

Hinter dem Einsatz von Cedric Itten, der das einzige Fürther Tor gegen die Bayern geschossen hatte, steht vor dem Gastauftritt beim FC noch ein kleines Fragezeichen. „Das ist eine muskuläre Geschichte. Er wird aber definitiv mit nach Köln reisen“, berichtete Leitl. Für den Schweizer könnte sonst Jamie Leweling auflaufen, der „sehr, sehr gut“ trainiert habe. dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Impfungen weiter gestiegen: Impfstoffmangel in Hotspot
BAYERN
Impfungen weiter gestiegen: Impfstoffmangel in Hotspot
Impfungen weiter gestiegen: Impfstoffmangel in Hotspot

Kommentare