Es war erst ihr zweiter Lotto-Schein

„Hatte Dusel“: Kurioser Lotto-Gewinn in Bayern - Frau gewinnt bei einer Ziehung gleich doppelt

Gleich zweimal räumte eine Spielerin aus Oberfranken beim Lotto Spiel 77 ab.
+
Gleich zweimal räumte eine Spielerin aus Oberfranken beim Lotto Spiel 77 ab.

Eine ungewollte Verwechslung der Spieltage brachte einer Lotto-Spielerin aus Oberfranken nicht nur mehr Kosten, sondern auch eine doppelte Gewinn-Chance.

München - Für viele gehört es zur wöchentlichen Routine. Einmal in der Woche geht es in den Lotto-Laden um die Ecke. Dort werden dann Kreuzchen gesetzt und Daumen gedrückt. Aber für Neueinsteiger scheint es nicht so einfach zu sein, den Schein zum Glück auszufüllen. Eine Frau aus der Nähe des oberfränkischen Kulmbachs tat sich bei ihrem zweiten jemals ausgefüllten Lotto-Schein* wohl sichtlich schwer, denn ihr unterlief bei der Abgabe ein Fehler. Über dieses Missgeschick wird sie sich aber eher gefreut als geärgert haben.

Lotto: Frau aus Oberfranken gibt gleich zwei Scheine für eine Ziehung ab

Eine Zeit lang konnte die bayerische Lotto-Gesellschaft den Gewinn gar nicht zuordnen, schreibt sie in einer Pressemitteilung. Aber mittlerweile sei das Rätsel gelöst. Die 53-jährige Angestellte aus dem Raum Kulmbach hatte bei ihrer Lotto*-Schein-Abgabe einen Fehler gemacht. Gut, es war auch erst der Zweite, den sie jemals abgegeben hatte. Da können Fehler schon mal passieren. Sie tippte also ihre Zahlen und setzte ein Häkchen bei der Teilnahme am Spiel 77. Außerdem markierte sie das Feld, das angibt, dass sie den Schein gleich mehrere Wochen spielen will. Dabei kann der Tipper Laufzeit und Häufigkeit seiner Teilnahme frei wählen und muss so nicht jede Woche aufs Neue ins Lotto-Geschäft kommen.

Die 53-Jährige füllte also dieses Feld für die Samstagsziehung am 16. Januar aus und gab ihren Schein mit ihren Glückszahlen* ab. Sie hatte aber wohl nicht mehr im Kopf, dass ihr alter Lotto-Mehrwochenschein noch für diesen Samstag galt. Und so überlappten sich beide Teilnahmen. Ein Fehler der erst einmal doppelte Kosten von 8,85 Euro verursachte, sollte sich aber schnell als Glücksgriff herausstellen. Denn so gewann sie mit derselben Losnummer gleich zweimal im Spiel 77. *

Lotto: Anfängerin aus Kulmbach räumt gleich zweimal ab

Jetzt bekommt die 53-Jährige gleich zweimal die Gewinnsumme von 77.777 Euro ausbezahlt. Das macht dann etwas mehr als 155.000 Euro. Verständlich, dass sich die unerfahrene Lotto-Spielerin über ihr Missgeschick mehr als gefreut hat. „Als Lotto-Anfängerin gleich beim zweiten Mal über 155.000 Euro zu gewinnen ist schon der Hammer. Und dann auch noch mein Dusel mit der irrtümlich doppelten Spielteilnahme. Aber der frühe Vogel frisst den Wurm, was sich in meinem Fall definitiv gelohnt hat“, wird die Oberfränkin in der Pressemitteilung zitiert. Genaue Pläne, was sie mit dem Geld anstellen will, hat sie noch nicht gemacht. Aber der Ehefrau und Mutter einer Tochter wird bestimmt etwas einfallen, wie sie das Geld am besten ausgeben kann. (tel) *Merkur.de und fuldaerzeitung.de sind Teil des Ippen-Digital-Netztwerks.

Hier finden Sie die Ergebnisse der wöchentlichen Lotto-Ziehungen auf einen Blick*.

Weitere Nachrichten aus Bayern finden Sie immer aktuell auf unserer Ressort-Seite.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Blumen, Kaffeekränzchen und Co. am Muttertag - Diese Regeln gilt es in Bayern zu beachten
Blumen, Kaffeekränzchen und Co. am Muttertag - Diese Regeln gilt es in Bayern zu beachten
Söder erhält Bayerische Verfassungsmedaille - Sofort wird Kritik laut: „Warum nicht gleich ein Denkmal errichten?“
Söder erhält Bayerische Verfassungsmedaille - Sofort wird Kritik laut: „Warum nicht gleich ein Denkmal errichten?“
Hunde treiben Tiere in den Tod: Rehkitze „völlig ausgeliefert“ - Experten mit Appell
Hunde treiben Tiere in den Tod: Rehkitze „völlig ausgeliefert“ - Experten mit Appell

Kommentare