Illegale Hundezucht 

Polizei findet Drogen bei Mann - bei ihm zu Hause machen sie weiteren Fund

+
Ein 37-Jähriger betreibt eine illegale Pitbull-Zucht (Symbolfoto)

Ein Mann wird von der Polizei kontrolliert - was er dann ausplaudert, bringt ihn in sehr große Schwierigkeiten.

Partenstein - Erst wird bei einem 37-Jährigen in Unterfranken Marihuana sichergestellt, dann verrät er der Polizei auch noch, wo seine illegale Hundezucht ist. 

Der Mann wurde bei einer Verkehrskontrolle in Partenstein (Landkreis Main-Spessart) aufgehalten und hatte Marihuana bei sich. Außerdem gab er zu, noch weitere Drogen in seiner Gartenlaube zu haben, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte.

Illegale Hundezucht: zehn Welpen und sieben Kampfhunde gefunden

Als die Beamten zu der Hütte fuhren, fanden sie dort zehn Welpen und sieben weitere Hunde. Der 37-Jährige hatte dort illegal Pitbulls gezüchtet und diese für je 1800 Euro auf Facebook zum Kauf angeboten. Nach Angaben der Polizei wollte sich der Mann um die fehlende Genehmigung noch kümmern. Die Tiere durften erst mal bei ihm bleiben.

Lesen Sie auch: Ein Kampfhund verbeißt sich in Rücken von kleinem Terrier -Besitzerin muss hilflos zusehen.

Schäferhunde verletzen zwei Mädchen: Gutachten über alle drei Tiere liegt vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Asylbewerber randaliert auf Parkplatz und schlägt Scheiben ein - wer zahlt die Schäden an den Autos?
Asylbewerber randaliert auf Parkplatz und schlägt Scheiben ein - wer zahlt die Schäden an den Autos?
Zwei Tage Verspätung: Passagiere stranden an Flughafen - Urlauberin macht Ärger Luft
Zwei Tage Verspätung: Passagiere stranden an Flughafen - Urlauberin macht Ärger Luft
Rucksäcke zu schwer: Wandertour endet in fast achtstündiger Rettungsaktion
Rucksäcke zu schwer: Wandertour endet in fast achtstündiger Rettungsaktion
Tod bei Trinkgelage: 46-Jähriger erstickt an seinem Blut - neue Spuren aufgetaucht
Tod bei Trinkgelage: 46-Jähriger erstickt an seinem Blut - neue Spuren aufgetaucht

Kommentare