Straubing Tigers verpflichten finnischen Torwart Karhunen

Ein Puck liegt vor einem Eishockey-Schläger auf dem Eis
+
Ein Puck liegt vor einem Eishockey-Schläger auf dem Eis.

Die Straubing Tigers haben sich auf der Position des Torhüters mit einem erfahrenen Finnen verstärkt. Die Niederbayern verpflichteten den 31 Jahre alten Tomi Karhunen, der in der neuen Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zusammen mit Sebastian Vogl das Goalie-Duo der Tigers bilden wird.

Straubing - Karhunen war in seiner Karriere in der ost-europäischen Eliteliga KHL sowie in der Schweiz, Schweden, der Slowakei und seiner Heimat Finnland aktiv. Dabei gewann er insgesamt vier Meistertitel.

Für die Abwehr holten die Tigers den Amerikaner Ian Scheid, der zuletzt in der zweitklassigen nordamerikanischen AHL aktiv war. Der 26-Jährige habe dort eine „ausgezeichnete erste Profi-Saison gespielt und sieht nun seine Zukunft in Europa“, sagte der Straubinger Sportchef Jason Dunham. Karhunen und Scheid sind die Ausländer Nummer sechs und sieben im nun 23 Spieler großen Kader. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Frauen und ein Baby sterben bei Brand in Reisbach
BAYERN
Drei Frauen und ein Baby sterben bei Brand in Reisbach
Drei Frauen und ein Baby sterben bei Brand in Reisbach
Landwirt aus Ansbach ließ Rinder verhungern – jetzt muss er sich vor Gericht verantworten
BAYERN
Landwirt aus Ansbach ließ Rinder verhungern – jetzt muss er sich vor Gericht verantworten
Landwirt aus Ansbach ließ Rinder verhungern – jetzt muss er sich vor Gericht verantworten
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
BAYERN
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
Drama in Bayern: Drei Frauen und ein Baby sterben bei Großbrand in Mehrfamilienhaus
BAYERN
Drama in Bayern: Drei Frauen und ein Baby sterben bei Großbrand in Mehrfamilienhaus
Drama in Bayern: Drei Frauen und ein Baby sterben bei Großbrand in Mehrfamilienhaus

Kommentare