Tigers verpflichten erfahrene Kanadier Akeson und Manning

Jason Akeson
+
Der Kölner Jason Akeson freut sich über sein Tor.

Die Straubing Tigers haben sich für die nächste Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit zwei erfahrenen Kanadiern verstärkt. Von den Kölnern Haien kommt Stürmer Jason Akeson. Der 31-Jährige war drei Jahre im Rheinland und jeweils Topscorer im Team. In seiner Karriere spielte Akeson auch schon in der nordamerikanischen Eliteliga NHL für die Philadelphia Flyers, in der zweithöchsten AHL und in der osteuropäischen Topliga KHL.

Straubing - Zudem holten die Tigers Abwehrspieler Brandon Manning nach Ostbayern. Der 32-Jährige bringt es auf 267 Einsätze in der NHL für die Philadelphia Flyers, Chicago Blackhawks und Edmonton Oilers. In der vorigen Spielzeit nahm er sich wegen Corona und der Schwangerschaft seiner Frau eine Auszeit; nun geht er erstmals nach Europa. Mit den beiden Profis hat Straubing 21 Spieler im Kader für die neue Saison. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Frauen und ein Baby sterben bei Brand in Reisbach
BAYERN
Drei Frauen und ein Baby sterben bei Brand in Reisbach
Drei Frauen und ein Baby sterben bei Brand in Reisbach
Landwirt aus Ansbach ließ Rinder verhungern – jetzt muss er sich vor Gericht verantworten
BAYERN
Landwirt aus Ansbach ließ Rinder verhungern – jetzt muss er sich vor Gericht verantworten
Landwirt aus Ansbach ließ Rinder verhungern – jetzt muss er sich vor Gericht verantworten
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
BAYERN
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
Drama in Bayern: Drei Frauen und ein Baby sterben bei Großbrand in Mehrfamilienhaus
BAYERN
Drama in Bayern: Drei Frauen und ein Baby sterben bei Großbrand in Mehrfamilienhaus
Drama in Bayern: Drei Frauen und ein Baby sterben bei Großbrand in Mehrfamilienhaus

Kommentare