1. kurierverlag-de
  2. Bayern

Zweitligist 1. FC Nürnberg verschärft Coronamaßnahmen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg hat zum Vorbereitungsstart auf die Restrückrunde seine Corona-Maßnahmen verschärft. Das kündigte Trainer Robert Klauß am Montag an, ohne Details zu nennen. Mittlerweile haben fast alle Profis Auffrischungsimpfungen bekommen. „Ganz wenige Ausnahmen bilden lediglich die Spieler, deren Zweitimpfung oder Corona-Infektion noch nicht lange genug zurückliegt“, teilte der Traditionsverein mit.

Nürnberg - Die Nürnberger Spieler sollen am Dienstag erstmals wieder auf dem Rasen trainieren. Die Langzeitverletzten Felix Lohkemper und Florian Hübner absolvieren noch separate Einheiten. Stürmer Erik Shuranov (leichte muskuläre Probleme) und Torwart Christian Mathenia (Magen-Darm-Infekt) könnten indes fehlen.

Der „Club“ bestreitet am kommenden Samstag (13.30 Uhr) ein Testspiel gegen den Drittligisten Hallescher FC. Er startet dann mit einem Heimspiel am 15. Januar gegen den SC Paderborn in die Restserie. Aktuell liegen die Franken nach 18 Spieltagen auf Platz fünf. dpa

Auch interessant

Kommentare