„Doktor Ballouz“ im Abendprogramm

ER ist der neue „Bergdoktor“ - ZDF will Zuschauer mit neuem TV-Arzt begeistern

Merab Ninidze spielt Doktor Ballouz in der gleichnamigen ZDF-Serie.
+
Merab Ninidze spielt Doktor Ballouz in der gleichnamigen ZDF-Serie.

Dr. Martin Gruber alias Hans Sigl ist nach dem Staffel-Finale in der Pause. Nun startet im ZDF eine neue Arztserie, die dem „Bergdoktor“ ähnlich und verschieden zugleich ist.

Mainz - Am 18. März lief vorerst zum letzten Mal der „Bergdoktor“ im Abendprogramm des ZDF. Mit der achten Folge „Alles anders“ wurde die 14. Staffel beschlossen, Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) ist in der Pause. Bis die neue Staffel ins TV kommt, dauert es noch ein wenig. Bei Instagram verriet Sigl, der Fans exklusive Einblicke ins „Bergdoktor“-Set gewährte, dass etwa im Juni mit den Dreharbeiten begonnen werden soll. Die 15. Staffel könnte dann im Januar 2022 ausgestrahlt werden.

„Doktor Ballouz“ ist der neue „Bergdoktor“ im ZDF

Eine lange Zeit für Fans der persönlichen Dramen in romantischer Bergkulisse des Wilden Kaisers. Doch sie wird versüßt mit einem Winterspecial und einer neuen Arztserie, die am Donnerstag (8. April) startet. „Doktor Ballouz“ ist gewissermaßen der neue Dr. Gruber - zumindest vorübergehend.

Die gleichnamige ZDF-Serie spielt in der idyllischen Umgebung der Uckermark und basiert auf dem Sachbuch „Deutschland draußen: Das Leben des Dr. Amin Ballouz, Landarzt“. Der Landarzt Amin Ballouz, gespielt von Merab Ninidze, floh einst vor dem Krieg im Nahen Osten im Libanon und fand seine neue Heimat im Nordosten Brandenburgs. Der Mediziner verlor vor Kurzem seine Frau bei einem Autounfall. Nach einer Trauerphase begann er als Chefarzt einer kleinen Klinik zu arbeiten.

„Doktor Ballouz“ im ZDF: Neue Arztserie ersetzt „Der Bergdoktor“

Der ungewöhnliche Arzt, der mit dem knittrigen Trenchcoat und seinem Trabbi unweigerlich an Inspektor Columbo erinnert, der jahrzehntelang im TV Mörder überführte, kämpft in der Serie an zwei Fronten. Zum einen mit seinem Team, bestehend aus den Ärzten Barbara Forster (Julia Richter), Mark Schilling (Daniel Fritz) und Michelle Schwan (Nadja Bobyleva), für die Patienten.

Und zum anderen gegen seine Vergangenheit. Seine Erinnerungen werden zur seelischen Belastung und doch hat Dr. Ballouz immer ein Ohr für seine Patienten, ist nie gestresst. Er verkörpert das Idealbild eines Arztes, wie es ihn heute im auf Effizienz getrimmten Gesundheitssystem wohl kaum noch gibt.

„Der Bergdoktor“ und „Doktor Ballouz“: Ähnlich, aber doch verschieden

„Der Bergdoktor“ und „Doktor Ballouz“ haben Einiges gemeinsam und sind doch verschieden. Während die Handlung beim „Bergdoktor“ eher leichte Kost ist und dem Thema Liebe viel Platz eingeräumt wird, spricht „Doktor Ballouz“ eher anspruchsvolle Fans von Arztserien an. Die Serie kommt ohne bedrückende Bilder und Humor aus und brilliert stattdessen mit klugen Dialogen sowie sparsamen Gesten der Schauspieler. Es sind nicht nur die Geschichten der Patienten, die erzählt werden. Auch die Geschichten der Ärzte kommen nicht zu kurz.

Die einfühlsame Serie, die während der Corona-Pandemie gedreht wurde, soll laut dem ZDF relevante Themen aufgreifen und gleichzeitig hoffnungsvoll stimmen. In der aktuellen Zeit sicher nicht das Schlechteste. Los geht es am 8. April ab 20.15 Uhr. Bis zum 22. April gibt es von „Doktor Ballouz“ jeweils Doppelfolgen. Im Mai gibt es im ZDF dann ein Feiertags-Highlight mit dem „Bergdoktor“. Ob darin auch Ronja Forcher zu sehen sein wird? Die Schauspielerin macht neuerdings nämlich Musik. (mt)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wann und wo läuft der „Free ESC“ 2021? So sehen Sie den „Free European Song Contest“ live im TV und Stream
Wann und wo läuft der „Free ESC“ 2021? So sehen Sie den „Free European Song Contest“ live im TV und Stream
Alles Fake? „Love Island“-Kandidatin packt aus: Regieanweisungen & Tricks - das bekamen Zuschauer nicht mit
Alles Fake? „Love Island“-Kandidatin packt aus: Regieanweisungen & Tricks - das bekamen Zuschauer nicht mit

Kommentare