DHDL

Dagmar Wöhrl bei „Die Höhle der Löwen“ 2017: Das ist die neue Investorin

+
Dagmar Wöhrl ist 2017 als neue Investorin bei „Die Höhle der Löwen“ zu sehen

Dagmar Wöhrl ist die neue Investorin bei „Die Höhle der Löwen“ 2017. Das müssen Sie zur zweiten Dame bei DHDL wissen.

Neben Judith Williams, Frank Thelen, Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel ist in der neuesten und 4. Staffel der preisgekrönten Show „Die Höhle der Löwen“, die auf Vox ausgestrahlt wird, eine neue „Löwin“ zu sehen: Dagmar Wöhrl

Bereits in der Vergangenheit könnte sie einigen Leuten schon mal bekannt gewesen sein, die Frau zeigte sich schon immer vielschichtig. Doch wie genau sieht ihr Leben eigentlich aus? Mit welchen Infos könnte man in Zukunft am besten vor anderen prahlen, wenn man am Dienstag Abend gemütlich vor dem Fernseher sitzt und DHDL einschaltet? Hier finden Sie einen Überblick mit den wichtigsten Informationen über Dagmar Wöhrl. 

Dagmar Wöhrl betritt „Die Höhle der Löwen“ 

Die neue „Löwin“ zeigt auch andere Seiten - Als Politikerin und junges Model 

Die hübsche Blondine zeigt nicht nur Köpfchen und Herz, sondern auch ein Krönchen, zumindest in der Vergangenheit. Im Jahr 1977 wurde die jetzt 63-Jährige in einem Alter von 23 Jahren zu „Miss Germany“ gekrönt. Auch bei weiteren Wettbewerben wie „Miss International“ oder „Miss Europe“ nahm sie erfolgreich teil, indem sie bei beiden den zweiten Platz ergatterte.

Doch statt ihrer Model-Karriere weiter nachzugehen wählte sie für ihr Leben den politischen Weg. Die studierte Rechtswissenschaftlerin sitzt seit 1994 für die CSU im Bundestag und zeigte sich allgemein vielseitig politisch engagiert. Letztes Jahr kündigte sie jedoch an, dass sie für die Wahl 2017 nicht mehr kandidieren will, da sie sich ihrer selbst gegründeten Emanuel-Wöhrl-Stiftung (hierzu später mehr) widmen möchte. 

Die Juroren von „Die Höhle der Löwen“

Dagmar Wöhrl: Weg von der Politik und rein in „Die Höhle der Löwen“ 

Oder bringt sie die Politik mit in „Die Höhle der Löwen“? Bei einem Interview mit dem Sender VOX bestätigte Dagmar Wöhrl diese Vermutung. Trotz ihrer Ankündigung hinsichtlich der Wahl beschreibt sie sich noch immer als „Vollblut-Politikerin“, die durchaus auch politische Seiten an der TV-Show hervorheben möchte. Für die meisten dient DHDL vielleicht nur zur Unterhaltung, aber Dagmar Wöhrl nutzt die Chance auf neue Investitionen ganz gezielt. Laut eigener Aussage bei dem Interview freut sie sich als neue Investorin einzusteigen, da die Show eine Möglichkeit liefert, die Gründerkultur in Deutschland zu fördern. 

DHDL-Investorin möchte die Gründerkultur in Deutschland fördern

Durch ihre Unterstützung von Gründern möchte Dagmar Wöhrl auch andere dazu motivieren, sich selbstständig zu machen und eigene Ideen in die Tat umzusetzen. Insgesamt kündigt der Neueinsteiger bei „Die Höhle der Löwen“ an, dass sie das aus der Politik gewonnene Wissen für ihren Vorteil nutzen wird: „Ich kenne die Szene sehr gut, vor allem im Rahmen meiner Staatssekretärstätigkeit habe ich sehr viele Existenzgründungsmessen unterstützt und mitaufgebaut. Ich habe Förderprogramme mitentwickelt und weiß auch um die Problematik, wenn es darum geht, das richtige Förderprogramm zu finden“, so die 63-Jährige.

Nicht nur „Die Höhle der Löwen“: „Wöhrl“ als vielseitiger Name 

Doch unabhängig von ihrem Beruf und ihrem Einstieg bei „Die Höhle der Löwen“ könnte vielen der Nachname der gebürtigen Nürnbergerin auch durch einen anderen Grund bekannt vorkommen. Wer in seiner Freizeit gerne einkaufen geht, der ist bestimmt schon das ein oder andere Mal auf das bekannte Modeunternehmen „Wöhrl“ gestoßen. Der gemeinsame Name ist dabei kein Zufall: Der Vater von Dagmars Ehemann gründete das Unternehmen im Jahr 1933 und übertrug es später seinen beiden Kindern, einer darunter Hans Rudolf Wöhrl. Das Bekleidungsunternehmen, das 2002 in eine Familien-AG umgewandelt wurde, hat ihren Sitz in Nürnberg, wo auch Dagmar Wöhrl mit ihrem Ehemann wohnt.

Dagmar Wöhrl mit ihrem Ehemann Hans Rudolf Wöhrl bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2013

Dagmar Wöhrl: Wie hoch ist das Vermögen der DHDL-Investorin

Darüber hinaus übernahm der Familienvater eine Hotelgruppe, nannte diese Dormero und setzte sich ein weiteres Standbein durch das Airlinegeschäft. Die Hotelkette wird mittlerweile von dem gemeinsamen Sohn Marcus geleitet, wie Dagmar Wöhrl von „Die Höhle der Löwen“ im Interview mit VOX ebenfalls berichtet. Politik, Stiftungen, ein bekanntes Modeunternehmen und sogar eigene Fluggesellschaften.

Laut der Seite vermoegenmagazin.de wird das gesamte Vermögen der Familie Wöhrl derzeit auf 250 Millionen Euro geschätzt - genug Geld für ein paar weitere Investitionen bei DHDL sollte also durchaus vorhanden sein. Offizielle Zahlen gibt es natürlich nicht.

Dagmar Wöhrl über den Verlust ihres Sohnes

Die am 5. Mai 1954 geborene Nürnbergerin zeigt auf dem Bild ein strahlendes Lächeln - doch in ihrem Leben gab es auch Schattenseiten. Seit 1984 ist sie mit dem bekannten Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl verheiratet und gemeinsam bekamen die beiden zwei Kinder: Marcus und Emanuel Wöhrl. Nach einem Unfall jedoch, bei dem ihr jüngster Sohn vom Dach ihres Hauses stürzte, verstarb Emanuel im Jahr 2001 mit einem Alter von nur zwölf Jahren.

Bei einem Interview mit der Gala erzählte Dagmar Wöhrl, dass in der Familie jeder anders mit dem plötzlichen Tod von Emanuel umging. Während sie eine Stiftung gründete, begann ihr Mann beispielsweise viel zu schreiben und ihr älterer Sohn Marcus gründete eine Fußballmannschaft mit den Freunden seinen kleinen Bruders. Zudem wurden diese zu Besuch ins Elternhaus eingeladen, wie sie im gleichen Interview berichtet. Es ginge bei ihnen Zuhause zu „wie auf einem Campingplatz“, da Emanuels Freunde wochenlang oft Zeit mit der Familie verbrachten. 

Dagmar Wöhrl gründete die „Emanuel-Wöhrl-Stiftung“

Die Stiftung, die Dagmar Wöhrl nach dem Tod ihres Sohnes gründete, ist die „Emanuel-Wöhrl-Stiftung“. Sie setzt sich für Kinder im In- und Ausland ein, damit diese unterstützt werden und eine gerechte Chance in ihrem Leben bekommen. Dabei ginge es besonders „um Kindersoldaten, Aids-Waisen und durch Kriegswirren traumatisierte Kinder“ wie die Dagmar Wöhrl im Interview mit dem Online-Magazin „Gründerszene“ verrät.

Dagmar Wöhrl: DHDL-Investorin schenkt ihr Herz den Menschen und Tieren

Neben ihrer eigenen Stiftung setzt sie sich auch für weitere soziale Projekte ein. Somit engagiert sich die 63-Jährige bei anderen humanitären Organisationen wie beispielsweise das deutsche UNICEF-Komitee, die deutsche AIDS-Stiftung und „Aktion Deutschland hilft“. Doch nicht nur besorgt um Menschen, schenkt sie ihr Herz ebenfalls den Tieren: Seit vielen Jahren ist Dagmar die Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg, wo sie beispielsweise das erste Welpenhaus in ganz Europa bauen ließ. Darüber hinaus kämpfte sie im Bundestag für den allgemeinen Tierschutz und dessen Festigung im Grundgesetz. Weitere Projekte der neuen Investorin bei DHDS finden Sie auf der Homepage von Dagmar Wöhrl.

Christian Schmidt und Dagmar Wöhrl bei einem Besuch im Tierheim Nürnberg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Patricia Blanco bei „Adam sucht Eva“ 2017: Findet sie die große Liebe?
Patricia Blanco bei „Adam sucht Eva“ 2017: Findet sie die große Liebe?
Birgit Schrowange ist wieder in festen Händen: Das ist der Neue
Birgit Schrowange ist wieder in festen Händen: Das ist der Neue
„Adam sucht Eva“ 2017: Warum ist Djamila Rowe eigentlich ein Promi?
„Adam sucht Eva“ 2017: Warum ist Djamila Rowe eigentlich ein Promi?

Kommentare