Wer schnappt sich das goldene Ticket?

Dschungelcamp 2021: Überraschung im Finale! Glamour-Promi für 2022 bestätigt - Fans sind begeistert

Im Finale der Dschungelshow 2021 gab es eine dicke Überraschung: Der nächste Teilnehmer für 2022 steht fest! Der A-Promi wird von Fans und Promis gefeiert.

  • Am Freitagabend um 22.45 Uhr stieg auf RTL das große Finale der Dschungelshow 2021.
  • Im Kampf um das goldene Ticket packte der Sender noch den Klassiker unter den Ekel-Prüfungen aus.
  • Außerdem gab es eine dicke Überraschung: Harald Glööckler zieht 2022 in das Dschungelcamp!

Update vom 30. Januar, 07:50 Uhr: Die Teilnahme-Ankündigung von Harald Glööckler für das nächste Dschungelcamp 2022 sorgt für Begeisterung unter den Fans. „Wow...toller Kandidat“, schreibt ein User. Eine Followerin kommentiert in ihrer Story, die Glööckler teilt: „Ich freue mich riesig auf Harald Glööckler im Dschungelcamp 2022. Endlich mal ein richtiger Promi und er wird sooo viele Menschen überraschen. Hat das Herz am rechten Fleck und ist ein toller Mensch“.

Besonders ein prominenter Ex-Camper rastet über diese News völlig aus: Julian F.M. Stöckel. Auf Instagram schreit er begeistert in die Kamera: „Ich kanns nicht aushalten, die Herrin geht ins Dschungelcamp...aaaah.“ Er trug an dem Abend zufälligerweise sogar eine Brosche von Harald Glööckler. Aber noch weitere bekannte Gesichter freuen sich für den Modedesigner. Der „Prince Charming“-Gewinner 2019, Manuel Flickinger, schickt Glückwünsche und Sascha Heyna schreibt: „ich freue mich“, mit zwei Kronen-Emojis.

Dschungelcamp 2022: Mega-News! Harald Glööckler wird in den australischen Dschungel gehen

Update vom 29. Januar, 23.41 Uhr:  Im Jahr 2022 soll es für die Sternchen der deutschen Promi-Welt wieder in den echten Dschungel nach Australien gehen. Sicher dabei sein wird der Sieger der diesjährigen Dschungelshow, die in Hürth bei Köln stattfand. Und noch ein weiterer Promi, der sich auf das echte Camp freuen darf, steht schon fest. Am Mittwoch verkündete RTL während des ersten Halbfinals, dass Lucas Cordalis 2022 in der Show dabei sein wird. Er tritt in große royale Fußstapfen, schließlich war sein Vater Costa Cordalis, der im Sommer 2019 verstorben ist, seinerzeit der erste Dschungelkönig, der je von RTL gekrönt wurde.

Im Finale der Show gab es nun aber noch eine dicke Überraschung! Denn der Sender gab bereits den zweiten Star bekannt, der ohne Teilnahme an der Dschungelshow im nächsten Jahr mit nach Down Under reisen wird. Harald Glööckler! „Es geht mir in erster Linie um PR, weil ich brauche PR, damit es mir finanziell nicht schlecht geht“, begründet er seine Teilnahme in der Show. Außerdem habe er „Bock auf diese Challenge und will raus aus meiner Komfortzone“. Damit sind erstmals ganze drei Kandidat:innen schon ein Jahr vor dem Start der Show bekannt.

Dschungelcamp 2021: RTL packt im Finale den Klassiker unter den Ekel-Prüfungen aus - und kündigt dicke Überraschung an

Update vom 29. Januar, 23.28 Uhr: Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss! Deshalb hat RTL sich auch ein ganz besonderes Ekel-Schmankerl für das Finale der großen Dschungelshow aufgehoben! Denn nachdem mit Lars Tönsfeuerborn und Mike Heiter die ersten zwei der Final-Stars rausgeflogen sind, müssen die zwei verbliebenden Promis, Djamila Rowe und Filip Pavlovic, in einem absoluten Dschungelcamp-Klassiker beweisen: Es gibt eine Essens-Prüfung!

Die Ekel-Essens-Prüfungen sind bei den Fans der Show legendär. Von Krokodil-Penis bis Känguru-Anus war bereits allerhand an ekeligem Zeugs auf dem Teller der Kandidat:innen, die diese mehr oder weniger genüsslich verspeisten beziehungsweise herunterwürgten. Nun gibt es den Klassiker aller Prüfungen auch in der Dschungelshow zu sehen. Die erste Überraschung der Fans ist damit bereits perfekt. Und eine Zweite wird noch folgen: Denn in der Show wird heute noch ein weiterer Star bekanntgegeben, der 2022 in den Dschungel einziehen wird!

Dschungelcamp 2021: Blut und Ekel! Das erwartet die Fans im Finale - RTL kündigt dicke Überraschung an

Erstmeldung vom 29. Januar, 17.23 Uhr: Hürth - Das „grooooße Finale“ der Dschungelshow 2021 steht in den Startlöchern! Normalerweise würden die Fans der Sendung nun den ganzen Freitag darauf hin fiebern, wer sich am Ende im australischen Urwald die Blätterkrone auf den Kopf setzen darf. In diesem Jahr ist aber bekanntlich alles anders. Denn stattdessen bewundern die Zuschauer:innen am Freitagabend ab 22.45 Uhr live im RTL-Studio in Hürth-Efferen, wer dann nächstes Jahr mit ganz vielen anderen Promis um die Dschungel-Krone in Australien kämpfen darf.

Klingt für viele wohl immer noch komisch, ist aber wahr. Und um die Gunst der Fans nicht endgültig zu verspielen, muss RTL sich zum Final-Abend wohl mächtig ins Zeug legen. Denn die beiden Halbfinal-Shows kamen bei den Betrachter:innen vor den Fernseh-Geräten mal gar nicht gut an. Eine Prüfung ohne Ekel-Faktor, die dann auch noch in beiden Semifinals beinahe identisch wiederholt wurde - zu viel für die Fans, die ihren Ärger via Twitter kundtaten. Das wohl Spektakulärste an den Halbfinals: Die Verkündung von Lucas Cordalis als ersten Teilnehmer für 2022.

Dschungelcamp 2021: RTL muss sich im Finale steigern - das kommt auf die vier verbliebenen Promis zu

Die Erwartungen auf eine Steigerung im „groooooßen Finale“ sind also hoch - und vorab ist bekannt, dass der Sender sich für die letzte Folge auch nochmal mächtig ins Zeug legen will. Vier Promis kämpfen am Freitagabend noch um das goldene Ticket nach Australien für 2022 und um die Siegprämie von 50.000 Euro. Noch im Rennen sind „Love Island“-Star Mike Heiter, „Prince Charming“-Kandidat Lars Tönsfeuerborn, Reality-Star Djamila Rowe und „Bachelorette“-Bad-Boy Filip Pavlovic. Eine Übersicht über die bereits ausgeschiedenen Kandidaten finden Sie hier.

Die verbleibenden Vier müssen sich natürlich auch zum Finale nochmal einer letzten Dschungelprüfungstauglichkeitsprüfung stellen. Zur Freude vieler Fans wird direkt klar, dass die auch endlich wieder ein bisschen ekeliger, tierischer, nasser und damit einfach mehr Dschungel-like wird. Die Prüfung trägt den klangvollen Namen „My air is away“. Um Sterne zu ergattern müssen sich die Promis dabei durch einen Wasser-Tunnel kämpfen, in dem natürlich auch allerhand lebendige Weggefährten lauern.

Dschungelcamp 2021: Welcher Promi kriegt das goldene Ticket? RTL kündigt dicke Zusatz-Überraschung an

Den alteingesessenen Dschungelcamp-Fans wird schon ein Licht aufgegangen sein: Denn der Name der Prüfung ist eine Hommage an Sarah Knappik, die eine ähnliche Prüfung im Jahr 2011 abbrach und mit den legendären Worten „My air was away“ versuchte zu erklären, dass sie keine Luft bekommen habe. Nun dürfen die Dschungelshow-Finalist:innen sieben Minuten im Wassertank verbringen. Fünf Sterne kann jede:r Kandidat:in erzielen. Und auch Drama soll wieder aufkommen: Vorab verrät der Sender nämlich schon, dass es sogar blutig wird!

In der letzten Prüfung können die Promis also nochmal ihre Tauglichkeit für das echte Camp unter Beweis stellen. Danach heißt es dann wieder zittern, denn dann entscheidet sich, wer schonmal den Reisepass für Australien 2022 beantragen darf. Für das Finale hat RTL aber noch eine dicke Überraschung parat. Denn neben Lucas Cordalis und dem Gewinner oder der Gewinnerin der Dschungelshow 2021 werden Daniel Hartwich und Sonja Zietlow noch einen weiteren Star, der sich 2022 auf das Dschungel-Abenteuer einlassen wird, verkünden. Nach dem Finale heute Abend stehen dann also schon drei Kandidat:innen für die nächste Ausgabe fest - die dann, wie viele Fans hoffen, wieder ohne Tiny House und Luxus-Schnickschnack auskommt. Man darf also gespannt sein! (han)

Rubriklistenbild: © Finale - My air is away

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nächster schlimmer Schicksalsschlag für „Let‘s Dance“-Kandidatin Auma Obama - Tanzt sie trotzdem weiter?
Nächster schlimmer Schicksalsschlag für „Let‘s Dance“-Kandidatin Auma Obama - Tanzt sie trotzdem weiter?
„Höhle der Löwen“ (VOX): Für Perioden-Handschuhe „Pinky Gloves“ hagelt es heftige Kritik
„Höhle der Löwen“ (VOX): Für Perioden-Handschuhe „Pinky Gloves“ hagelt es heftige Kritik

Kommentare