Sie stellte sich deswegen schief hin

Levina fand sich als Teenager zu groß

+
Auf der Bühne kommt Levina ihre Größe zu Gute. 

Frankfurt - Die deutsche Eurovision-Kandidatin Isabella Levina Luuen fand sich früher viel zu groß.

"Wenn man mit 13 oder 14 als Mädchen in die Höhe schießt, ist das natürlich nicht einfach", sagte sie der "Frankfurter Neuen Presse" (Mittwochsausgabe). "Damals habe ich mich manchmal schief hingestellt, um kleiner zu wirken", berichtete sie.

Inzwischen freue sie sich aber über ihre Größe von 1,81 Metern: "Da kann ich bei Konzerten hinten stehen und trotzdem alles sehen." Über ihr Privatleben verriet die 25-Jährige, dass sie einen Freund habe - viel mehr wolle sie dazu aber nicht sagen.

Luuen, die sich als Künstlerin nur "Levina" nennt, hatte vergangene Woche den deutschenVorentscheid zum Eurovision Song Contest gewonnen und wird Deutschland am 13. Mai bei dem Gesangswettbewerb in Kiew vertreten.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Joker“ steuert auf Einspiel-Rekord zu: Wer hat Angst vorm kranken Mann?
„Joker“ steuert auf Einspiel-Rekord zu: Wer hat Angst vorm kranken Mann?
TV-Kritik zum ARD-Tatort aus Wiesbaden: Tausche Logik gegen Spannung
TV-Kritik zum ARD-Tatort aus Wiesbaden: Tausche Logik gegen Spannung
Til Schweiger zieht fiesen Vergleich bei „Tatort“ - jetzt folgt verblüffende Reaktion
Til Schweiger zieht fiesen Vergleich bei „Tatort“ - jetzt folgt verblüffende Reaktion
Der Tod schläft mit
Der Tod schläft mit

Kommentare