Topmodel mit 1,64 Metern?

GNTM 2021: Kandidatin Miriam ist bereits erfolgreiches Model - auch ohne Modelmaße

Miriam tritt an, um „Germany‘s Next Topmodel“ zu werden. Dass sie viel kleiner ist als ihre Konkurrenz in Heidi Klums Casting-Show, stört sie dabei keineswegs.

  • Wenn Heidi Klum nach „Germany‘s Next Topmodel“ sucht, laufen normalerweise 1,80 Meter große Grazien über den ProSieben-Catwalk.
  • In der 16. Staffel der erfolgreichen Casting-Show wird sich das aber ändern.
  • So ist Kandidatin Miriam in diesem Jahr als „Petite Model“ am Start.

„Ich möchte ‚Germany’s Next Topmodel‘ 2021 werden, weil es an der Zeit ist, dass auch endlich ein Petite-Model die Show rockt und gewinnt“, verkündet Miriam voller Überzeugung. So hat sich die 24-Jährige in der 16. Staffel von Heidi Klums Show beworben, obwohl sie sich in puncto Größe ganz deutlich von einem typischen Laufsteg-Model unterscheidet. Doch auch, wenn sie ein gutes Stück kleiner ist als ihre weiteren Konkurrentinnen in dem ProSieben-Format, möchte die GNTM-Kandidatin es jetzt trotzdem wissen: Hat sie Chancen auf den Sieg?

GNTM-Kandidatin Miriam (24).

„Germany‘s Next Topmodel“ 2021: Kandidatin Miriam bringt „Diversity“ in die ProSieben-Show

„Der Mode-Markt muss sich dringend ändern und mehr Diversity zulassen“, fordert Miriam - und scheint damit in der 16. Staffel „Germany‘s Next Topmodel“ genau richtig, schließlich hat Heidi Klum das Thema „Diversity“ zum diesjährigen Motto ihrer Casting-Show ernannt. Außerdem könnte Miriam den anderen Kandidatinnen trotz der fehlenden Zentimeter sogar schon etwas voraushaben. So konnte sie sich als „Petite Model“ bereits in der Fashionwelt etablieren - und das, obwohl die 24-Jährige nur 1,64 Meter misst. Stoppen konnte das die Topmodel-Anwärterin aber nicht, auch wenn der Anfang nur holprig lief: „Ich habe sehr oft ‚nein‘ gehört. Du hast die Größe nicht. Du brauchst es nicht zu versuchen.“

GNTM-Kandidatin Miriam ist bereits als „Petite Model“ erfolgreich

Aufgegeben hat Miriam jedoch nie - im Gegenteil. Denn das Modeln sei einfach ihre große Leidenschaft, von der sie offenbar nichts abbringen konnte: „Ich bin total dankbar, dass ich mein Hobby dann irgendwann zum Beruf machen konnte“, blickt Miriam heute erfolgreich zurück. So führte sie ihre Arbeit in der Modewelt im Laufe der Zeit tatsächlich bereits um die halbe Welt und zu vielen bekannten Labels: „Ich hab schon für ganz viele tolle Marken gearbeitet“, verkündet Miriam stolz und zählt einige große Namen wie „Essence Cosmetics“, „Zalando“ oder „About you“ auf. Auch zur „Miss Universe Wahl“ habe sie es bereits geschafft.

„Germany‘s Next Topmodel“ 2021: Kann sich „Petite Model“ Miriam bei Heidi Klum durchsetzen?

Nun führt sie ihr Weg eben zu „Germany‘s Next Topmodel“ - und trotz der vielen Erfahrungen, die Miriam bereits sammeln konnte, gibt sie sich mit Blick auf Heidi Klums Show ganz bescheiden: „Hier kann mich auf jeden Fall noch so einiges herausfordern, weil viele Shootings stattfinden, die so im normalen Alltag nicht stattfinden, beispielsweise in der Höhe oder unter Wasser, mit Spinnen, mit exotischen Tieren“, zählt das „Petite Model“ auf. Ob es Miriam gelingt, diese Herausforderungen auch zu meistern, können alle Topmodel-Fans ab dem 4. Februar auf ProSieben sehen, wenn der Sender die 16. Staffel seines Casting-Formats zeigt.

Folge verpasst? Kein Problem. Hier können Sie die Live-Ticker nachlesen:

(lros)

Rubriklistenbild: © ProSieben/Marc Rehbeck

Auch interessant

Meistgelesen

Jury-Sensation beim „Supertalent“? Schauspiel-Megastar hat wohl Angebot von RTL vorliegen
Jury-Sensation beim „Supertalent“? Schauspiel-Megastar hat wohl Angebot von RTL vorliegen
Alles neu bei RTL - nun folgt große Änderung in beliebter Mittagsshow
Alles neu bei RTL - nun folgt große Änderung in beliebter Mittagsshow
RTL-Show: Hört Motsi Mabuse bei „Let‘s Dance“ auf?
RTL-Show: Hört Motsi Mabuse bei „Let‘s Dance“ auf?

Kommentare