Satire zum Abschied

Geh mit Gottlieb: Traugott Sieglieb verabschiedet den BR-Chefredakteur

+
Original und Fälschung: Schleich alias Traugott Sieglieb verabschiedet den BR-Chefredakteur.

Oben sehen Sie das Original (links) und die Parodie (rechts). Das Original heißt Sigmund Gottlieb und wird am 31. März nach 21 Jahren als Chefredakteur des BR-Fernsehens verabschiedet. Traugott Sieglieb (Helmut Schleich) kommentiert’s für uns.

Die Parodie heißt Traugott Sieglieb und treibt in Helmut Schleichs Schleich Fernsehen sein Unwesen. Zum Abschied Sigmund Gottliebs haben wir Traugott Sieglieb befragt: Kann der BR überleben? Wie geht’s mit Sieglieb weiter? Wo sind Parallelen, wo Unterschiede? Fazit: -Zwillinge -können sehr unterschiedlich sein. 

Herr Sieglieb, überwiegt Freude oder Trauer nach dem Abschied Ihres Kollegen? 

Traugott Sieglieb: Es war nicht immer angenehm, dass da einer im Sender sitzt, der meinen Friseur besucht und mich auf Schritt und Tritt imitiert. Aber so wie ich ihn kenne, wird er das auch nach seinem Ausscheiden beim BR nicht unterlassen. 

Was sind die Chancen dieses Neuanfangs? 

Sieglieb: Die Mächtigen dieser Welt denken ja immer wieder, ich wäre er. Das nutze ich jetzt, um die Zange, in die ich sie nehme, noch gnadenloser zuzudrücken. 

In welcher Beziehung war Herr Gottlieb ein Vorbild für Sie? 

Sieglieb: Anzug, Krawatte, Brille. Was können Sie besser? Sieglieb: Alles andere. 

Was möchten Sie ihm mit in den wohlverdienten Ruhestand geben? 

Sieglieb: Auf keinen Fall Ruhe geben! Er könnte sich doch für den derzeit vakanten SPD-Landesvorsitz in Bayern bewerben und dann - ganz im Sinne journalistischer Ausgewogenheit - im Herbst noch zusätzlich den CSU-Vorsitz anstreben. 

Sind BR-Führungskräfte unterbezahlt für ihr Leistungsvermögen? 

Sieglieb: Ich mit meinem Leistungsvermögen wäre als BR-Führungskraft in jedem Fall unterbezahlt. Ich bin ja nicht zuletzt deswegen bei Schleich Fernsehen, weil sich der BR mein Leistungsvermögen gar nicht leisten kann. 

Hat diese Behörde ohne Herrn Gottlieb eine Überlebenschance? 

Sieglieb: Die vorderste Frage ist doch, ob die Tagesthemen ohne Sigmund Gottlieb eine Überlebenschance haben. In fast 400 Kommentaren hat er dort doch jedes Thema in Grund und Boden kommentiert. Ich betone: jedes Thema! Das macht von den Jungen keiner mehr… 

Wenn Sie ihn interviewen dürften - was würde Sie am meisten interessieren? 

Sieglieb: Ob er den BR auf seinem TV-Gerät zu Hause noch einprogrammiert hat. Die Umstellung auf DVB-T2 in diesen Tagen böte ihm ja die Chance, sich vom BR- Fernsehen auch privat endgültig zu verabschieden.

Auch interessant

Meistgelesen

„Joker“ in der Kritik: Wer hat Angst vorm kranken Mann - Zuschauer verlässt Kino
„Joker“ in der Kritik: Wer hat Angst vorm kranken Mann - Zuschauer verlässt Kino
ARD streicht „Tagesschau“-Sendung - und das bereits ab Montag
ARD streicht „Tagesschau“-Sendung - und das bereits ab Montag
ZDF-Fernsehgarten: Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung
ZDF-Fernsehgarten: Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung
„Bachelor in Paradise“: Kandidat Rafi merkt während Dreharbeiten, dass er auf Männer steht
„Bachelor in Paradise“: Kandidat Rafi merkt während Dreharbeiten, dass er auf Männer steht

Kommentare