Versteht er keinen Spaß?

Dreh abgebrochen: „Let’s Dance!“-Juror Llambi vermasselt Guido Cantz die Tour 

+
Nicht mit mir! scheint sich der „Let’s Dance!“-­Juror gedacht zu haben, als das Team von „Verstehen Sie Spaß?“ ihn Anfang Mai aufs Glatteis führen wollte – es gelang tatsächlich nicht.

Es hätte so schön werden können: Denn gerade denjenigen, die selbst gut austeilen können – und das kann „Let’s Dance!“-Juror Joachim Llambi! –, „gönnt“ man auch mal eine gescheite Verlade.

München - Insofern war es eine gute Idee der Macher von Verstehen Sie Spaß?, den gestrengen Oberjuror der RTL-Show Let’s Dance reinzulegen. Dumm nur, dass Llambi die Sache durchschaute und die versteckte Kamera auffliegen ließ!

„Let’s Dance!“-Juror Llambi: Deswegen wurde er skeptisch

Die Geschichte spielt ­Anfang Mai in Achern, einer kleinen Stadt bei Baden-­Baden. Llambi organisiert dort gemeinsam mit einer Agentur eine Modenschau. „Das mache ich regelmäßig in ganz Deutschland“, erzählt der 54-Jährige gestern im Gespräch mit der tz. 

Der Ablauf der Veranstaltung sei denn auch immer sehr ähnlich. Wer wann wie auftritt – alles zu 99 Prozent identisch. Nur dieses Mal war alles anders. „Da standen auf einmal Boxen rum“, erinnert sich Llambi. „Ich hatte eine Betreuerin, die mir jeden Wunsch von den Lippen ablas, meine Geschäftspartnerin sprach anders als sonst und so weiter.“ Und dann waren da auch noch weibliche Fans, die ihn so anhimmelten, dass er, von Haus aus skeptisch, richtig misstrauisch wurde. „Irgendwann war mir klar: Das ist versteckte ­Kamera!“ Der Dreh musste ­schließlich abgebrochen werden, und der Spaß war vorbei. 

Auf Instagram schrieb Llambi: ­„Lieber Guido Cantz, leider gerade Pech gehabt, dass ich euch alle entlarvt habe… Da musst du schon ein bisschen früher aufstehen…“ Cantz seinerseits schickte eine Warnung an den blitzschnellen Herrn Llambi: „Natürlich werde ich es wieder probieren, das cantzt du mir glauben.“

Auf Instagram zeigt Joachim Llambi ein Bild der Modenschau, bei der er reingelegt werden sollte.

Produziert wird Verstehen Sie Spaß von der Firma Kimmig Entertainment. Wie man den „Fall Llambi“ dort bewertet, lesen Sie im Interview. 

„Verstehen Sie Spaß?“ mit Moderator Guido Cantz gehört zu den Kult-Shows im deutschen Fernsehen. Nun wollte das ARD wissen, wie die Sendung tatsächlich bei den Zuschauern ankommt. Ein Desaster. 

Das sagen die Macher zur Panne rund um „Let‘s-Dance!“-Juror Llambi

Heiko Tobis ist als Executive Producer verantwortlich für die Verlade-Filme von Verstehen Sie Spaß? Wir sprachen mit dem 49-Jährigen über den „Fall Llambi“.

Herr Tobis, Herr Llambi hat sich nicht verladen lassen – die versteckte Kamera ist aufgeflogen. Ist Ihnen das zum ersten Mal passiert?

Heiko Tobis: Nein, das ist vor einigen Jahren schon einmal passiert, damals hat der Sänger Rea Garvey bei  ­einem Dreh sehr schnell Kameraverstecke entdeckt. Da war der Spaß dann relativ bald vorbei.

Für eine Sendung wie „Verstehen Sie Spaß?“ ist das der ­Super-Gau, oder?

Tobis: Ganz und gar nicht. Das ist für uns – und für den Zuschauer – ein Zeichen, dass bei uns nichts gespielt und gestellt ist. Wir arbeiten ohne Netz und doppelten Boden, das ist das aufregende Risiko und macht die Sache letztlich glaubwürdig.

Man fragt sich das ja immer als Zuschauer – merken die Promis echt nichts oder spielen sie einfach mit?

Tobis: Das kann ich mit 100-prozentiger Sicherheit ­sagen: Die wissen nichts. Das merken wir vor allem an den Reaktionen, wenn die Ver­lade aufgelöst wird. Diese ­Erleichterung – das kann kein noch so großer Schauspieler spielen.

Wie viel Zeit Vorbereitung braucht es für eine Verlade-Aktion mit einem Promi?

Tobis: Das kann sich schon einige Wochen hinziehen und hängt davon ab, wie aufwendig die Geschichte ist. Aber wir haben ein hochgradig eingespieltes Team, das seit Jahren sehr professionell arbeitet. Bei den Prominenten ist die Terminfindung oft das größte Problem.

Und es braucht einen guten Lockvogel.

Tobis: Das auf jeden Fall. Worauf wir aber vor allem achten: Wir entwickeln die Geschichten so, dass sie nicht aufgesetzt wirken. Wir brauchen immer einen Bezug zum wahren Leben des Prominenten, sonst wird er hellhörig.

Und mit Herrn Llambi ­haben Sie jetzt eine Rechnung offen.

Tobis: Er sollte zumindest vorsichtig sein (lacht).

Verstehen Sie Spaß? Moderator Guido Cantz (47) beißt sich an Joachim Llambi die Zähne aus.

Interview: thy

Verstehen Sie Spaß? Neue Folgen im TV

Am Samstag um 20.15 Uhr läuft die nächste Folge von

Verstehen Sie Spaß?

im Ersten. Der „Fall Llambi“ wird dann keine Rolle spielen, die Sendung ist bereits aufgezeichnet. In einer der nächsten Ausgabe wird der Juror von Let’s Dance aber wohl dabei sein. An diesem Samstag begrüßt Gastgeber Guido Cantz den -Entertainer Götz Alsmann (Zimmer frei), die Sängerin Mary Roos, die Youtuberin Bibi, den Schauspieler Sky du Mont -sowie Comedian Matze Knop und Magier Farid. Ob die alle Spaß verstehen?

Liebes-News bei „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi! Der 54-Jährige kehrte nun offenbar zu seiner Ehefrau zurück, von Freundin Rebecca trennte er sich. Ein vermeintlicher Witz darüber soll zu einer Eskalation bei der Live-Show geführt haben. Inzwischen stehen auch die drei Tanzpaare fest, die im „Let‘s Dance“-Finale 2019 auftreten. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig - nun kontert sie
Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig - nun kontert sie
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Echtes Leichenfoto schockt viele Zuschauer
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Echtes Leichenfoto schockt viele Zuschauer
Mega-Flop bei RTL: Sendung nach 13 Folgen wieder aus Programm genommen
Mega-Flop bei RTL: Sendung nach 13 Folgen wieder aus Programm genommen
Schwere Schicksale und gefährliche Einsätze: Privatsender dreht Doku über den Frankfurter Hauptbahnhof
Schwere Schicksale und gefährliche Einsätze: Privatsender dreht Doku über den Frankfurter Hauptbahnhof

Kommentare