Radikale Typänderung

GNTM 2021: Kandidatin Mira durchlebte eine Extrem-Verwandlung - und verpasste sich eine radikale Frisur

Normalerweise unterzieht Heidi Klum die Kandidatinnen in „Germany‘s Next Topmodel“ immer dem gefürchteten Umstyling - Mira allerdings hat das schon hinter sich.

  • Auch 2021 wird Heidi Klum die Kandidatinnen bei „Germany‘s Next Topmodel“ wohl wieder zum großen Umstyling schicken.
  • Mira sich dafür allerdings bereits vor ihre Teilnahme in dem ProSieben-Modelcasting entschieden.
  • Nach einer grundlegenden Veränderung ist sie nun besonders stolz auf ihren neuen, markanten Look - und möchte damit vor allem eine Botschaft überbringen.

Berlin - Dass auf Laufstegen und Zeitschriften auch Platz sein muss für starke Frauen statt stummer Kleiderständer möchte Mira dieses Jahr durch die 16. Staffel „Germany‘s Next Topmodel“ beweisen. So repräsentiert die Kandidatin in Heidi Klums ProSieben-Show nicht nur optisch einen ganz besonderen Typ, sondern steht auch noch allem voran für eine Sache ein. Ob die 19-Jährige es wegen all ihrer guten Absichten und ihres Könnens vor der Kamera tatsächlich schafft, die strenge Chef-Jurorin von ihrem Potenzial zu überzeugen?

GNTM-Kandidatin Mira (19) aus Bordesholm.

Mira geht als Feministin bei „Germany‘s Next Topmodel“ 2021 an den Start

„Ich setze mich sehr stark für Feminismus ein“, stellt Mira ihr großes Ziel ohne Umschweife klar. Vor rund zwei Jahren habe die „Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin damit angefangen, als sie zufällig auf den Begriff gestoßen sei und sich dann genauer darüber informiert habe. „Dann ist mir erst aufgefallen, wie sexistisch unsere Gesellschaft eigentlich immer noch ist“, kritisiert die 19-Jährige. Das wolle sie aber ändern: „Wenn irgendwas unfair ist, dann spreche ich das auch an“, erklärt Mira und merkt an, sich sogar eigens ein Tattoo mit einem Venus-Zeichen stechen haben zu lassen. „Ich finde das einfach super interessant und super wichtig, dass man dafür was macht“, betont die Topmodel-Anwärterin.

GNTM 2021: Kandidatin Mira macht mit besonderer Frisur auf sich aufmerksam

Ein bisschen was gemacht hat Mira vor Kurzem auch, was ihr Aussehen angeht. Denn statt als typisches blondes Mädchen mit süßer Rapunzel-Frisur geht die 19-Jährige nun mit einer markanten Fast-Glatze durchs Leben. Genau damit fühlt sich die GNTM-Kandidatin, wohl passend zur ihrer neu entdeckten Rolle als Feministin, auch pudelwohl und liebt ihren Look, so wie er ist. Schließlich ist Mira der Meinung, die kurzen Haare brächten ihre Gesichtszüge erst so richtig zur Geltung.

Hat Mira dank ihrer kurzen Haare bessere Siegeschancen bei „Germany‘s Next Topmodel“ 2021?

Dafür entschieden hat sie sich allerdings gerade einmal wenige Monate vor ihre Teilnahme bei „Germany‘s Next Topmodel“, als sie Lust auf eine Veränderung gehabt habe. Zuvor ging sie tatsächlich noch mit langer Wallemähne durch die Gegend, doch die ist jetzt ab. Nun trägt Mira ihre Haare kurz abrasiert - wohl auch in der Hoffnung, mit ihrem neuen Style und dadurch neu entdecktem Selbstbewusstsein nicht nur den Feminismus zu verkörpern, sondern auch in der Fashionwelt Fuß fassen zu können.

Ob ihr das gelingt beziehungsweise ob sie „Germany‘s Next Topmodel“ als Karrieresprungbrett nutzen kann, können alle Zuschauer ab dem 04. Februar 2021 auf ProSieben mitverfolgen, wenn die 16. Staffel von Heidi Klums Casting-Show startet.

Folge verpasst? Kein Problem. Hier können Sie die Live-Ticker nachlesen:

(lros)

Rubriklistenbild: © ProSieben/Marc Rehbeck

Auch interessant

Meistgelesen

Jury-Sensation beim „Supertalent“? Schauspiel-Megastar hat wohl Angebot von RTL vorliegen
Jury-Sensation beim „Supertalent“? Schauspiel-Megastar hat wohl Angebot von RTL vorliegen
RTL-Show: Hört Motsi Mabuse bei „Let‘s Dance“ auf?
RTL-Show: Hört Motsi Mabuse bei „Let‘s Dance“ auf?

Kommentare