Krimi-Reihe

„Tatort“ aus München: ARD sendete nur Wiederholung - wegen RTL

+
Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec spielen das Münchner Tatort-Duo.

Fans der ARD-Krimireihe „Tatort“ müssen sich heute Abend mit einer Wiederholung begnügen. Wir erklären Ihnen den Grund - und was RTL damit zu tun hat.

München - Die ARD-Krimi-Reihe „Tatort“ ist in Millionen deutschen Haushalten am Sonntagabend nicht wegzudenken. Erst am letzten Sonntag sorgte das beliebteste aller Ermittler-Duos, Thiel und Boerne aus Münster, wieder für sensationelle Quoten: 13,58 Millionen Zuschauer sahen die Episode „Spieglein, Spieglein“. 

Doch heute Abend werden sich viele Tatort-Fans wundern, wenn sie um 20.15 den Fernseher einschalten. Denn die Tatort-Folge „Der Tod ist unser ganzes Leben“, in der sich die Münchner Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) in einer handfesten Beziehungskrise befinden, dürfte einigen bekannt vorkommen. Die Episode wurde bereits im April 2017 ausgestrahlt.

Aber wieso sendet die ARD eine Tatort-Wiederholung? Normalerweise sorgen schließlich die insgesamt 23 Ermittler-Teams wöchentlich für neue Folgen.

ARD sendet „Tatort“-Wiederholung wegen EM-Qualifikationsspiel auf RTL

Der Grund für die Tatort-Wiederholung ist auf RTL zusehen: Dort läuft nämlich ab 20.45 Uhr das EM-Qualifikationsspiel, in dem sich die deutsche Nationalmannschaft gegen die Niederlande beweisen muss. Ein ARD-Sprecher erklärte die Entscheidung: Um den Fußball-Fans unter den Anhängern des „Tatorts“ die Entscheidung zu ersparen, habe man sich für eine Wiederholung entschieden. Einen neuen Tatort gibt es erst wieder nächste Woche - dann aus Köln. 

In unserem Live-Ticker können Sie das Qualifikationsspiel Niederlande - Deutschland mitverfolgen. Auf tz.de* können Sie zudem nachlesen, wo Sie die Partie im TV und im Live-Stream mitverfolgen können.

ARD zeigt Tatort-Wiederholung: Viele Fans enttäuscht

Dass die Entscheidung Fußball oder Tatort den Zuschauern abgenommen wurde, finden einige überhaupt nicht gut. Zahlreiche Twitter-User äußerten sich bereits vorab enttäuscht. Einige nahmen es mit Humor, wie ein User, der fragte, ob auch das Spiel Niederlande gegen Deutschland eine Wiederholung sei.

Andere User äußerten Kritik an der ARD, wie dieser Nutzer, der dem Fernsehsender vorwarf, sich die Programmgestaltung durch RTL vorschreiben zu lassen.

Sehen Sie hier die Vorschau der heutigen Tatort-Wiederholung in der ARD

Im Video können Sie sich die Vorschau der Tatort-Wiederholung ansehen, die heute ausgestrahlt wird:

Lesen Sie auch: Ein München-Tatort, der berührt, schockiert und abstößt: Die Kritik und die Hintergründe

„Matula“ Claus Theo Gärtner: Seine Rente reicht nicht für die Miete

sp

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Andrea Kiewel noch in hunderttausend Jahren beim „ZDF-Fernsehgarten“?
Andrea Kiewel noch in hunderttausend Jahren beim „ZDF-Fernsehgarten“?
Weitere Helene-Fischer-Show mit verblüffendem Star? „Verhandlungen mit ARD und ZDF“
Weitere Helene-Fischer-Show mit verblüffendem Star? „Verhandlungen mit ARD und ZDF“
ZDF-Fernsehgarten: Zuschauer attackieren Andrea Kiewel - „Schweinkram“, „Ferkel“
ZDF-Fernsehgarten: Zuschauer attackieren Andrea Kiewel - „Schweinkram“, „Ferkel“
Fernsehgarten: ZDF verhindert, dass DAS im Fernsehen zu erblicken ist - „Wie peinlich“
Fernsehgarten: ZDF verhindert, dass DAS im Fernsehen zu erblicken ist - „Wie peinlich“

Kommentare