Günstig nach Paris?

„Goodbye Deutschland“: Für die Liebe wanderte sie schwanger aus - jetzt ist ihr Traum gescheitert

Die „Goodbye Deutschland“ Kandidaten Eva-Marie mit ihrem Freund Dede und ihrer Tochter Janita in Paris
+
„Goodbye Deutschland“ begleitete sie bei ihrer Traum-Auswanderung nach Paris: Jetzt hat es sich ausgeträumt - Die Kölnerin berichtet.

Der Traum ist geplatzt, es geht zurück nach Köln. Die Lieblingskandidatin erzählt wie es nach dem Auswanderungs-Aus jetzt für sie und ihren Dede weitergeht.

  • In der Vox-Show Goodbye Deutschland“ ist die quirlige Kölnerin ein echter Publikums-Liebling
  • Mit ihrem Freund, Rapper Dede wanderte sie hochschwanger nach Paris aus
  • Jetzt gibt Eva-Marie mit ihrer Tochter Janita ein Update auf Instagram

Köln - Die beliebte Vox-Show „Goodbye Deutschland“: Kandidaten aus Deutschland suchen ihr Glück im Ausland, meistens für die Liebe und eigentlich immer um ihren Traum zu leben. Nicht erst seit Daniela Katzenberger oder den Fitness-Auswanderern Caro und Andreas Robens ist klar: Hier entstehen regelmäßig echte Kult-Kandidaten. Auch die bunte Mode-Designerin Eva Maria hat dafür Potential. Die quirlige Kölnerin trat bereits in der Vox-Sendung „Shopping Queen“ an und kommt auch bei „Goodbye Deutschland“ kaum aus dem Reden heraus. Sie möchte mit ihrem Freund Dede, Gangster-Rapper, nach Paris ziehen.

Hals über Kopf stürzt sich die quirlige Mode-Designerin ins Abenteuer. Als sie aufbricht, zu ihrem Dede nach Paris zu ziehen, ist sie im achten Monat schwanger. Aber nicht nur der Bauch, auch die Ansprüche an ihr neues Zuhause waren groß. „Es braucht ‚n Keller , vielleicht ne Garage, wo der Dede seine Gangster-Welt einrichten kann und es muss schon professionell wirken.“ Von einem Showroom schwärmt Eva-Marie, mit Laufsteg im Garten und internationalen Gästen. Ihr Freund Dede erklärte damals bei Vox wie das neue Zuhause aussehen soll: „Wir suchen ein Haus im Umkreis von Paris, was unter Tausend Euro sein soll. Drei Schlafzimmer eine Garage, ein Garten, ein Showroom für Eva-Marie und ein Studio-Raum für mich.”

Der Traum ist aus: Goodbye Deutschland Kandidatin meldet sich aus Köln „Dede ist in Frankreich geblieben“

Mit großen Plänen und in noch größeren Schritten ging es also vorwärts bei Eva-Marie und Dede. Vielen Fans schwante dabei schon, dass das nicht lange gut gehen kann, trotz zahlreicher Liebes-Bekundungen der beiden auf Instagram. Und tatsächlich: Der Sender Vox veröffentlichte jetzt eine Video-Botschaft von Eva-Marie - Ohne ihren Dede und aus einer Wohnung bei Köln. Obwohl sie bei „Goodbye Deutschland“ erst am Montag zu sehen war, ist der Dreh bereits zwei Jahre her und der Traum wohl schon längt ausgeträumt. Ihre Tochter Janita, inzwischen schon sehr geschwätzig läuft ihrer Mama singend um die Beine während die erklärt, woran die großen Auswanderungs-Pläne gescheitert sind: „Ich habe inzwischen gelernt dass es nicht nur schwarz und weiß gibt sondern eben auch grau - das heißt vielleicht soll das Leben manchmal so sein wie’s ist.“

So richtig Klartext spricht die Kölnerin dabei nicht. Dede werde aber erstmal im Ausland bleiben: „Uns geht es gut. Wir sind nach der Frankreich-Auswanderung wieder zurückgewandert, in die Nähe von Köln. Hier wohnen wir jetzt, stehen auf stabilen Beinen und sind auch ganz zufrieden. Ich arbeite viel mit meiner Kunst. Der Dede ist in Frankreich geblieben, er möchte auch nicht nach Deutschland. Ich bin hier ein bisschen zufriedener.“ Die beiden „Goodbye Deutschland“ Auswanderer werden sich aber wiedersehen, verspricht die junge Mutter. Wenn sich die Corona-Lage beruhigt hat, will sie im Ausland Kurzzeit-Läden mieten „und dann ist der Dede auch dabei“. Das macht auch die Fans glücklich! Sie sind in erster Linie froh, dass es der jungen Familie gut geht. Sie schreiben: „Alles Gute für Euch von Herzen“ und bewundern, wie sympathisch und bodenständig die quirlige Eva-Marie zu sein scheint.

Auch interessant

Meistgelesen

„Bachelorette“ 2020: Schock-Moment im Finale - Melissas letzte Entscheidung sorgt für Riesen-Überraschung
„Bachelorette“ 2020: Schock-Moment im Finale - Melissas letzte Entscheidung sorgt für Riesen-Überraschung
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Alle Sendetermine in der Weihnachtszeit
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Alle Sendetermine in der Weihnachtszeit
„Schwiegertochter gesucht“: Bewerberinnen eröffnen Kampf um Kandidat - „Es ist am Kriseln“
„Schwiegertochter gesucht“: Bewerberinnen eröffnen Kampf um Kandidat - „Es ist am Kriseln“
Günther Jauch: Überraschendes TV-Geständnis - Das macht ihn „nervös“
Günther Jauch: Überraschendes TV-Geständnis - Das macht ihn „nervös“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion