Grundschule Ottobeuren/Hawangen gewinnt Preisgeld der AOK

Aktion "Löwenzahn" erfolgreich

+
Unser Bild zeigt die Klassensprecher der 3. und 4. Klassen stellvertretend für alle Ottobeurer und Hawanger Grundschüler, denn schließlich sind sie alle die Gewinner dieses schönen Preises. Rechts im Bild Ulrike Sprick, Rektorin der Ottobeurer Grundschule und Birgit Minjot-Mayer von der AOK Direktion Memmingen-Unterallgäu.

Ottobeuren - Zum dritten Mal hat die Grundschule Ottobeuren mit der Außenstelle Hawangen ein Preisgeld für regelmäßigen Zahnarztbesuch der Kinder gewonnen. Unter großer Freude der Klassensprecher der 3. und 4. Jahrgangsstufen überreicht Birgit Minjot-Mayer von der AOK Direktion Memmingen-Unterallgäu im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit (LAGZ) einen Scheck in Höhe von 400 Euro an die Grundschule.

Dieser Hauptgewinn ist das Preisgeld der Aktion "Löwenzahn" und wird jährlich durch die LAGZ in München finanziert. Bereits zum dritten Mal darf sich die Grundschule - für ihren Eifer - über diesen tollen Preis freuen. Ziel der Aktion ist, dass jedes Kind zweimal jährlich den Zahnarzt zur Vorsorge aufsucht. Dieser stempelt die "Löwenkarte" ab. Bringt jedes Kind zwei Stempel pro Schuljahr, ist das Ziel erfüllt. Rektorin Ulrike Sprick konnte sich über einen großen Rücklauf abgestempelter Karten freuen. Die fleißig gesammelten Karten ergaben insgesamt ein Ergebnis von 129,48 Prozent. 100 Prozent würde bedeuten, dass jedes Kind mindestens einmal mit "Löwenzahn" beim Zahnarzt war. In allen Klassen des Schuljahres 2011/12 sammelten 363 Schüler/innen 470 Zahnarztkarten. Das Preisgeld kommt den Kindern in der Weise zugute, dass die Gartenanlage des Pausenhofs weiter neu ausgebaut und gestaltet werden kann. Bei der Aktion "Löwenzahn" beteiligten sich im Schuljahr 1.762 bayerische Grund- und Förderschulen. Einige hundert Schulen erhalten nun für ihr Engagement um die Zahngesundheit Preisgelder und Präsente. Die Ottobeurer Grundschule mit der Außenstelle Hawangen wird von der AOK Direktion Memmingen-Unterallgäu seit vielen Jahren gruppenprophylaktisch betreut. Birgit Minjot-Mayer, Zahnpflegefachkraft der AOK freut sich, dass die Kooperation zwischen der AOK und der LAGZ gut funktioniert und die Kinder mit Begeisterung bei der Sache sind. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Benediktinerkloster „steht in Flammen”
Benediktinerkloster „steht in Flammen”
KURIER verlost Karten fürs Festwochenende: 100 Jahre Schützenverein Winterrieden - Impressionen von der „Einladungstour”
KURIER verlost Karten fürs Festwochenende: 100 Jahre Schützenverein Winterrieden - Impressionen von der „Einladungstour”
Karten gewinnen: Comedian Ingo Appelt im Forum Mindelheim
Karten gewinnen: Comedian Ingo Appelt im Forum Mindelheim
Leutkirch: Toter Welpe gefunden
Leutkirch: Toter Welpe gefunden

Kommentare