Das Unterallgäu sucht die Besten

Jetzt für Sportlerehrung anmelden

+
Landrat Hans-Joachim Weirather will auch 2019 wieder die erfolgreichsten Unterallgäuer Sportler auszeichnen – zusammen mit einem besonderen Ehrengast und dem Kreisvorsitzenden des Bayerischen Landes-Sportverbands (BLSV), Uli Theophiel (links). Im vergangenen Jahr überraschte Skisprunglegende Sven Hannawald die Sportler (im Bild Luisa Heinle vom RMSV Lautrach).

Unterallgäu - Ob beim Schießen, im Badminton oder in der Leichtathletik, beim Radsport, Reiten, Turnen oder Schwimmen: Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Unterallgäuer Sportler bei überregionalen Meisterschaften erfolgreich. Ihre Leistungen will Landrat Hans-Joachim Weirather im Rahmen der Sportlerehrung 2018 würdigen.

Stattfinden wird die Ehrung voraussichtlich am 25. Februar 2019. Bis spätestens 15. Januar sind nun alle Vereine aufgerufen, dem Landratsamt erfolgreiche Einzelsportler und Mannschaften zu melden. Die Sportlerehrung wird vom Landkreis Unterallgäu in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landessportverband (BLSV) veranstaltet. 

Geehrt werden dabei zum Beispiel Einzelsportler und Mannschaften, die bei schwäbischen, bayerischen oder deutschen Meisterschaften erfolgreich waren. Ausgezeichnet werden auch Fußballmannschaften sowie Sportler, die in einen bayerischen oder deutschen A- oder B-Kader berufen wurden oder die das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes mehrfach abgelegt haben. 

Die genauen Kriterien für die Sportlerehrung sind im Internet unter www.unterallgaeu.de/sportlerehrung zu finden. Außerdem können dort die erforderlichen Anträge heruntergeladen werden. Per E-Mail schickt man diese an buerolandrat@lra.unterallgaeu.de, per Post an das Landratsamt Unterallgäu, Büro des Landrats, Bad Wörishofer Straße 33, 87719 Mindelheim.(MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtrat berät über parkende Lkw im Industriegebiet Nord
Stadtrat berät über parkende Lkw im Industriegebiet Nord
Brand in Klosterwald
Brand in Klosterwald
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Falsche Polizeibeamte in der Region aktiv
Falsche Polizeibeamte in der Region aktiv

Kommentare