Ressortarchiv: Memmingen

»An der Hasenbruck« wird das Glück perfekt

»An der Hasenbruck« wird das Glück perfekt

Memmingen - Gerhard I. folgt auf Dieter I. – Memmingen hat einen neuen Fischerkönig und sein Vorgänger wurde wie all die Jahre zuvor davon gejagt. Rund 1250 Fischer »juckten« dieses Jahr in den Stadtbach. Der dickste Brocken, die Königsforelle, wog 2370 Gramm. Sie ging Gerhard Müller ins Netz, »in den Bären«, wie man in Memmingen sagt. Müller, 51 Jahre alt, arbeitet im städtischen Bauamt und »juckt« bereits seit 45 Jahren in den Stadtbach.
»An der Hasenbruck« wird das Glück perfekt
Beim Kinderfest sind die Kleinen ganz groß

Beim Kinderfest sind die Kleinen ganz groß

Memmingen - Über 400 Jahre ist das Memminger Kinderfest bereits alt und kein bisschen müde. Jedes Jahr findet wieder der traditionelle »Reigen auf dem grünen Rasen« statt. Grundschüler der ersten Klassen waren heuer zum ersten Mal dabei. Die Viertklässler der sieben Grundschulen hingegen feierten den Abschied und erhielten die »Kinderfesttasse« als Erinnerung.
Beim Kinderfest sind die Kleinen ganz groß
Tragfähige Lösung lässt auf sich warten

Tragfähige Lösung lässt auf sich warten

Memmingen - Der Memminger Stadtrat hat die Entscheidung über einen neuen Vertrag mit dem Kulturzentrum Memmingen e.V. zum zukünftigen Betrieb des Kaminwerks auf Herbst vertagt. Wie Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger am Montag im Plenum erklärte, sei der Verein bereit den Betrieb noch 2014 aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig versprach er ein Lösung der Finanzierung bis nach der Sommerpause im Herbst. Finanziell geht es dabei um eine Erhöhung des städtischen Zuschusses um rund 168.000 Euro.
Tragfähige Lösung lässt auf sich warten
Positive Zwischenbilanz und neue Ideen

Positive Zwischenbilanz und neue Ideen

Unterallgäu - Ob Wohnberatung oder »Rezept für Bewegung«, ob Quartiersentwicklung oder »Bürger unterstützen Senioren«: Um Senioren das Leben im Alter zu erleichtern, sind in den vergangenen fünf Jahren im Unterallgäu viele Projekte entstanden. Im Rahmen einer »Expertenwerkstatt« mit rund 50 Teilnehmern wurde jetzt auf über fünf Jahre Seniorenkonzept zurückgeblickt - und gleichzeitig bereits über neue Projekte diskutiert.
Positive Zwischenbilanz und neue Ideen
Zwei Städte rücken näher zusammen

Zwei Städte rücken näher zusammen

Leutkirch - Vor kurzem wurde der neue Geh- und Radweg zwischen Diepoldshofen und Brugg, entlang der B 465, eröffnet.
Zwei Städte rücken näher zusammen
17.000 Besucher in einer »Meile«

17.000 Besucher in einer »Meile«

Memmingen - Der Sommer bleibt uns noch ein wenig erhalten. Der Kultursommer der »Memminger Meile« hingegen ist nach siebzehn Festivaltagen beendet. 17.000 Besucher wandelten auf der »Meile« durch alle Genres. Einen besonderen Erfolg verzeichneten die unterschiedlichen Ausstellungen im Kreuzherrnsaal und im Innenhof des Hermansbaus.
17.000 Besucher in einer »Meile«
Jobcenter bezieht neue Räumlichkeiten

Jobcenter bezieht neue Räumlichkeiten

Memmingen - Das Jobcenter Memmingen hat ab sofort eine neue Adresse und firmiert in der Lindentorstraße 22. Die neugeschaffenen, zentral und verkehrsgünstig, gelegenen Räumlichkeiten im 1. Stock des Postgebäudes wurden jetzt, nach erfolgtem Umzug, offiziell eröffnet und eingeweiht.
Jobcenter bezieht neue Räumlichkeiten
Geeigneter Standort und akzeptable Bauweise

Geeigneter Standort und akzeptable Bauweise

Memmingen - In der Kühlhausstraße soll eine neue Asylbewerberunterkunft gebaut werden. Der Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss (II. Senat) hat bei seiner letzten Sitzung einer diesbezüglichen Bauvoranfrage mit der Mehrheit seiner Stimmen zugestimmt. Bauwerber ist die Dreikönigskapellenstiftung.
Geeigneter Standort und akzeptable Bauweise
»Stainhaim« - ein Dorf und seine bewegte Geschichte

»Stainhaim« - ein Dorf und seine bewegte Geschichte

MM-Steinheim - Steinheim feiert heuer ein großes Jubiläum. 1.250 Jahre alt ist das Dorf jetzt geworden. 764 wurde der Name Steinheim (Stainhaim) erstmals urkundlich erwähnt. Seine ereignisreiche Geschichte, von der ersten Erwähnung bis heute, ist hoch interessant und hat uns viel erzählen.
»Stainhaim« - ein Dorf und seine bewegte Geschichte
Vergangenheit und Zukunft verbinden

Vergangenheit und Zukunft verbinden

Memmingen - Im letzten Jahr beschloss der Stadtrat die Benennung der Straßen im neuen Baugebiet der Dobelhalde. Die »Bertha-Weill-Straße« steht für das jüdische Leben in Memmingen, das in der NS-Zeit willkürlich beendet wurde. Esther Geva, Raya Hoffmann, Eli und Issacher Berman, die Großnichten und Großneffen von Bertha Weill, reisten von Israel nach Deutschland, um an der offiziellen Einweihung in Memmingen teilzunehmen.
Vergangenheit und Zukunft verbinden
Außergewöhnliche Wohnanlage am Altstadtrand

Außergewöhnliche Wohnanlage am Altstadtrand

Memmingen - Der Rohbau der Wohnanlage der Siebendächer Baugenossenschaft eG in der Freudenthalstraße ist fertiggestellt. In Anwesenheit zahlreicher Besucher, Baufachleute, Vertreter der Politik sowie Stadträte wurde das Richtfest gefeiert. Verantwortlicher Architekt ist Dr.-Ing. Wolfram Arlart, ausführendes Bauunternehmen die Firma Kutter GmbH & Co KG. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung besorgte die Steinheimer Blasmusik.
Außergewöhnliche Wohnanlage am Altstadtrand
Barrierefrei bedeutet Lebensqualität für alle

Barrierefrei bedeutet Lebensqualität für alle

Memmingen - Der Behindertenbeirat der Stadt Memmingen lud zum Fachvortrag »Barrierefreies Bauen – Lebensqualität für Alle« in die Rathaushalle ein. Das Versprechen von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) den Freistaat bis 2023 komplett barrierefrei zu machen, ist richtungsweisend. Behindertengerechtes Bauen wird daher immer mehr zur Normalität in der Planung von öffentlichen Gebäuden.
Barrierefrei bedeutet Lebensqualität für alle
BEW beantragt Baugenehmigung

BEW beantragt Baugenehmigung

Unterallgäu - Den Naturraum Iller stärker in den Blickpunkt der Bevölkerung rücken und Freizeiterlebnis, Naturschutz und Umweltbildung kombinieren: das sind laut den Bayerischen Elektrizitätswerke GmbH (BEW) die Ziele des Projekts »Flussraum Iller – Wasserkraft und Natur am Allgäuer Illerdurchbruch erleben«.
BEW beantragt Baugenehmigung
»Vertrauen gewinnen und Ängste abbauen«

»Vertrauen gewinnen und Ängste abbauen«

Memmingen - »Patientensicherheit und Qualität« in den bayerischen Krankenhäusern lautete das anspruchsvolle Motto einer Themenwoche, an der sich über 50 Kliniken aus allen Regionen des Freistaats beteiligten und die unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer stand. Im Klinikum Memmingen informierten in einem Pressegespräch Verwaltungsleiter und Ärzte über den bereits hohen Qualitätsstandard des städtischen Klinikums.
»Vertrauen gewinnen und Ängste abbauen«
»Schöne und gelungene Anlage«

»Schöne und gelungene Anlage«

MM-Amendingen - Nach knapp einjähriger Bauzeit wurde kürzlich die neu errichtete Zuschauertribüne des SV-Amendingen auf der Westseite des Sportplatzes in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder und Gäste, Ehrengäste, Sponsoren und Sportfunktionären eingeweiht. Das mit einem Kostenaufwand von 172.000 Euro erstellte Bauwerk hat, neben einer Sprecherkabine, ein Fassungsvermögen von 103 Sitz- und etwa 100 bis 150 Stehplätzen.
»Schöne und gelungene Anlage«
»Jetzt wird alles besser«

»Jetzt wird alles besser«

Memmingen - Immer mehr Löcher und Absperrungen in der Memminger Fußgängerzone. Passanten und Händler sind unzufrieden, doch jetzt soll alles besser werden – versprechen die Stadt und die Werbegemeinschaft. Der Höhepunkt der Bauarbeiten sei überschritten, sagen sie.
»Jetzt wird alles besser«
DHL weiht neue Zustellungshalle ein

DHL weiht neue Zustellungshalle ein

Memmingen - Im Rahmen einer kleinen Feier, mit einem internen Tag der offenen Tür für auswärtige Mitarbeiter, weihte die Deutsche Post DHL ihre neue Zustellhalle in der Memminger Schlachthofstraße 41 ein. Vorgestellt wurde außerdem, zur Vermeidung von CO2-Schadstoffen, ein eigens angefertigtes »E-Mobil Streetscooter« sowie zu E-Mobilen umgerüstete VW-Caddys und T5 Modelle als künftige Zustellfahrzeuge.
DHL weiht neue Zustellungshalle ein
Grenzenloser Jubel nach dem WM-Sieg

Grenzenloser Jubel nach dem WM-Sieg

Memmingen - Auch in Memmingen lagen sich die Menschen nach dem WM-Finale feiernd in den Armen. In der ausverkauften Stadionhalle fieberte man besonders mit der deutschen Mannschaft mit. Nach dem erlösenden Schlusspfiff und der Pokalübergabe wurde danach mit Autokorsos und Jubelszenen in der Memminger Innenstadt weiter ausgiebig gefeiert.
Grenzenloser Jubel nach dem WM-Sieg
Die Welt im Kleinen am Westertorplatz

Die Welt im Kleinen am Westertorplatz

Memmingen - Ein Wolkenbruch verhinderte die pünktliche Eröffnung durch Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Comm. Cav. Antonino Tortorici mit dem Ausländerbeirat der Stadt. Noch bevor der letzte Tropfen den Asphalt am Westertorplatz berührte tanzte das Oriental Dance Ensemble unter der Leitung von ›Maira‹ bereits zu Klängen aus 1001 Nacht. Mit dieser besonderen Einlage eines altägyptischen Tanzes stand der Feierlaune des »Internationalen Festes der Kulturen« nichts mehr im Weg - weder von oben noch von unten.
Die Welt im Kleinen am Westertorplatz
VR-Bank schließt Geschäftsstellen

VR-Bank schließt Geschäftsstellen

Memmingen/Unterallgäu - Die VR-Bank Memmingen beabsichtigt ihre Geschäftsstellen in Dickenreishausen und Volkratshofen aufgrund einer negativen betriebswirtschaftlichen Analyse zu schließen. Darüber hinaus soll die Geschäftsstelle Pless verlagert werden.
VR-Bank schließt Geschäftsstellen
Ziel ist die Stärkung des ländlichen Raums

Ziel ist die Stärkung des ländlichen Raums

Kempten - Bei der 7. Allgäu Initiativ Konferenz hat der Aufsichtsrat der Allgäu GmbH den Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er ist damit zugleich auch Vorsitzender der Allgäu Initiativ Konferenz. Zu Stellvertretern wurden für den Bereich der Politik der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse sowie Landrat Anton Klotz (Oberallgäu), für den Bereich Tourismus der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch Schwaben Klaus Holetschek und für den Bereich Wirtschaft der Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung Kempten / Oberallgäu und Geschäftsführer des Allgäuer Zeitungsverlages Markus Brehm gewählt.
Ziel ist die Stärkung des ländlichen Raums
Seite an Seite auf dem Lebensweg

Seite an Seite auf dem Lebensweg

Lautrach - Mit einem bunten Sommerfest und einem bewegenden Festakt beging die Regens Wagner Einrichtung in Lautrach ihr 125-jähriges Jubiläum. Mit der Eucharistiefeier, die von Pfarrer Dr. Andreas Magg (Diözesan-Caritasdirektor) und Pfarrer Rainer Remmele (Direktor der Regens Wagner-Stiftungen) in der Hauskirche gehalten wurde, begann der besondere »Geburtstag«.
Seite an Seite auf dem Lebensweg
In Stein gegossene Denk-Anstösse

In Stein gegossene Denk-Anstösse

Memmingen - In Memmingen wurden die ersten sieben »Stolpersteine« verlegt. Dabei handelt es sich nicht um Hindernisse, vielmehr sind es in Stein gegossene Zeugnisse von jüdischen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, deren Leben mit unvorstellbarer Gewalt im nationalsozialistischen Regime ausgelöscht wurden.
In Stein gegossene Denk-Anstösse
»Beispielhafter Beitrag zur Energiewende«

»Beispielhafter Beitrag zur Energiewende«

Pleß - In der Unterallgäuer Gemeinde Pleß (828 Einwohner) ist jetzt der Spatenstich für eine örtliche Nahwärmeversorgung erfolgt. Nach Angaben der Nahwärmeversorgung Pleß eG sollen nach der Fertigstellung 825 Tonnen Kohlenstoffdioxid beziehungsweise 255.000 Liter Heizöl eingespart werden.
»Beispielhafter Beitrag zur Energiewende«
»Eine ernste Bedrohung der Demokratie«

»Eine ernste Bedrohung der Demokratie«

Memmingen - Das neu formierte Bündnis STOPP TTIP Memmingen-Unterallgäu, als Gegner des geplanten Transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP) zwischen Europa und den USA sowie zwischen Europa und Kanada (CETA), informierte interessierte Bürger bei einer Veranstaltung im kleinen Saal der Stadthalle über Möglichkeiten des Widerstandes durch Gründung einer Europäischen Bürgerinitiative. Als Referent sprach der geschäftsführende Bundesvorstand des Vereins »Mehr Demokratie e.V.«, Roman Huber.
»Eine ernste Bedrohung der Demokratie«
Für Tourismus weiter fit machen

Für Tourismus weiter fit machen

Eggisried - Das Vermächtnis und Gesamtkunstwerk des im Jahre 2012 verstorbenen Universal-Künstlers Erich Schickling in Eggisried bei Ottobeuren, mit Museum und Stiftung, soll künftig für die Allgemeinheit und den Tourismus weiter erschlossen und fit gemacht werden.
Für Tourismus weiter fit machen
»Sonnenschein Kinderhaus« feierlich eingeweiht

»Sonnenschein Kinderhaus« feierlich eingeweiht

Egg a.d.Günz - Mit einem feierlichen Tag der offenen Tür, bei sommerlich strahlendem Sonnenschein, wurde in Anwesenheit vieler Kinder und zahlreicher Ehrengäste der generalsanierte und um eine Kinderkrippe erweiterte Kindergarten eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Gesegnet wurde der künftige Ort der Kinder durch Pater Johannes Stegmaier. Die musikalische Umrahmung besorgte die Musikkapelle Egg a.d. Günz.
»Sonnenschein Kinderhaus« feierlich eingeweiht
Vielfältige Hilfen für Jugendliche

Vielfältige Hilfen für Jugendliche

Memmingen - Unter dem Motto »Unsere Welt von morgen gestalten« veranstaltete der Arbeitskreis SchuleWirtschaft für Schwaben seine diesjährige Regional-Tagung bei Magnet-Schulz GmbH & Co. KG. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Jugendlichen Anregungen und Impulse für gute Bildung und erfolgreiche Übergänge von der Schule in die Arbeitswelt zu vermitteln.
Vielfältige Hilfen für Jugendliche
»Europa braucht neue Ideen und Impulse«

»Europa braucht neue Ideen und Impulse«

Niederrieden - Die Gemeinde Niederrieden und der CSU-Ortsverband feierten ihren 24. traditionellen Europatag. Die Veranstaltung in der Festhalle stand unter dem Motto "Auf welchen Säulen steht Europa?" Prominente Gastrednerin war dieses Jahr die Bayerische Staatsministerin Ilse Aigner. Den Festgottesdienst zelebrierte H.H. Abt Theodor Hausmann OSB aus Augsburg. Die musikalische Umrahmrung übernahmen die Booser Blasmusikanten.
»Europa braucht neue Ideen und Impulse«
Lärmbelastungen sorgen für große Unzufriedenheit

Lärmbelastungen sorgen für große Unzufriedenheit

Memmingen - Beim zweiten regionalen Memminger Dialogforum der Deutschen Bahn AG trafen sich im Sitzungssaal des Rathauses die Vertreter der DB erneut mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern anliegender Kommunen. Eingeladen waren ebenso regionale Abgeordnete von Bund und Land, Vertreter der IHK, Verbände und Bürgerinitiativen sowie die Mitglieder des neuen städtischen Bahnbeirats, um sich über den aktuellen Stand der Planungen zum Ausbau und Elektrifizierung der Bahnstrecke auszutauschen.
Lärmbelastungen sorgen für große Unzufriedenheit