Ausbildung in »Altersberatung« feierlich beendet:

»Alter geht uns alle an!«

+
Die ausgebildeten Beraterinnen und Berater mit Dr. Monika Schunk (rechts außen) und Dekan Kurt Kräß (hinten links).

Memmingen - In mehr als 35 Ausbildungsstunden absolvierten 13 Frauen und Männer die Ausbildung zum »ehrenamtlichen Berater/in für Altersfragen«. Bereits zum zweiten Mal bot das Evangelische Bildungswerk Memmingen (EBW) unter der Leitung von Dr. Monika Schunk dieses Seminar der »kompetenten Altersberatung« an. Zum Ausbildungsende überreichten Dekan Kurt Kräß und Dr. Monika Schunk feierlich die Zertifikate an die neuen ausgebildeten Ansprechpartner älterer Menschen und deren Angehörige.

»Vor einem grauen Haupt sollst Du aufstehen...«, dieses Zitat steht bereits in der Bibel, so Pfarrer Rainer J. Schunk, päd.-theol. Geschäftsführer des EBW in seinem Grußwort. Der demographische Wandel wirft für viele der immer älter werdenden Generation und deren Angehörige neue Fragen auf. Die Betreuung in der häuslichen Umgebung, die verschiedenen Hilfsmittel, die den älteren Menschen den Alltag erleichtern, und der Aufwand in rechtlicher und bürokratischer Hinsicht, wie zum Beispiel der Patientenverfügung werden im Laufe der Zeit immer mehr zum Thema. Für diese Anliegen sind die »ehrenamtlichen Berater für Altersfragen« ausgebildet und unterstützen und ergänzen unter anderem kommunale und soziale Beratungsdienste. Ihr Wirkungskreis liegt auch in der Seniorenarbeit der Kirchen und in den Vereinen. Sie sind der erste Ansprechpartner für ältere Menschen und haben ein offenes Ohr für Gespräche und Hilfen. Die Ausbildung umfasst ein weites Spektrum im Bereich der Altersarbeit wie das Gebiet der Soziologie, Psychologie und der Medizin. Dr. Monika Schunk verglich die Zeit der Entwicklung mit einem Schwimmkurs, in dem jeder seine bereits gemachten Erfahrungen und Kenntnisse einfließen lässt und seine individuelle Persönlichkeit mit den unterschiedlichen Motivationen zum Tragen kommt. Im Herbst startet ein neuer konfessionsübergreifender Kurs für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Evangelischen Bildungswerk. Weitere Informationen findet man unter der Internet-Adresse www.evangelisches-bildungswerk-memmingen.de (ds)

Auch interessant

Meistgelesen

„Lovescamming“ und „Sexpressing“ - 49-Jährige aus Memmingen wird Opfer eines Liebesbetrügers
„Lovescamming“ und „Sexpressing“ - 49-Jährige aus Memmingen wird Opfer eines Liebesbetrügers
Corona-Lockdown: Ab 1. März dürfen auch Baumärkte, Gartencenter und Kosmetikstudios öffnen
Corona-Lockdown: Ab 1. März dürfen auch Baumärkte, Gartencenter und Kosmetikstudios öffnen
Wie kann man sich zur Corona-Impfung anmelden?
Wie kann man sich zur Corona-Impfung anmelden?

Kommentare