Zum 100. Geburtstag

Ausstellung zu Hermann Zeller im Schwäbischen Bauernhofmuseum

Hermann Zeller hat 1955 das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren gegründet.
+
Hermann Zeller hat 1955 das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren gegründet.

Illerbeuren - Hermann Zeller, der Gründer des Bauernhofmuseums Illerbeuren, wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Ohne ihn, aber auch ohne seine Unterstützer im Heimatdienst Illertal, wäre niemals das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren in seinem heutigen Ausmaß entstanden.

Heute hat das Museum 52 Mitarbeiter und ist nicht nur das älteste Freilichtmuseum Süddeutschlands, sondern auch das Museum für Schwaben und das Allgäu. Aus diesem Anlass zeigt das Schwäbische Bauernhofmuseum eine Ausstellung über das Wirken von Hermann Zeller. Ein Begleitprogramm mit kulinarischem Spaziergang durch das Museum, Sonderführungen und Exkursion ergänzen die Ausstellung. Für das Programm und Ausstellung zeichnet sich die Unterallgäuer Kreisheimatpflegerin Monika Zeller verantwortlich.

Das Rahmenprogramm

Freitag, 19. Juli, 14 Uhr: Ein Spaziergang auf den Spuren von Hermann Zeller in seinem Heimatort Illerbeuren mit Diplom-Geograph Christof Zahalka und Kreisheimatpflegerin Monika Zeller mit anschließender Besichtigung der Ausstellung im Museum.

Freitag, 2. August, 18 Uhr: Hoigarta mit Weggefährten von Hermann Zeller und Auftakt zur Kabinett-Ausstellung Hermann Zeller, der im August 100 Jahre alte geworden wäre.

Freitag, 9. August, 16 Uhr: kulinarischer Spaziergang durch die Küchen und Gärten des Museums mit Kreisheimatpflegerin Monika Zeller

Samstag, 10. August, 14 Uhr: Führung durch das alte Museumsdorf mit Museumsleiter Dr. Bernhard Niethammer. Als Bauforscher erklärt er anhand baulicher Merkmale die Entwicklung und die Besonderheiten der Häuser im alten Museumsdorf.

Freitag, 16. August, 14 Uhr: Die ehemalige Beschließerin Franziska Wacker führt durch das Museum und erzählt Begebenheiten aus ihrer langjährigen Tätigkeit.

Treffpunkt ist jeweils an der Kasse des Bauernhofmuseums Illerbeuren. 

Außerdem wird noch eine archäologisch-landeskundliche Exkursion auf den Auerberg am Samstag, 3. August, angeboten: Prof. Dr. Hans Frei, ehemaliger Bezirksheimatpfleger von Schwaben, führt auf den markanten Aussichtspunkt und zu den archäologischen Wirkungsstätten von Hermann Zeller. Zeller forschte auf dem Auerberg nach römischen Ursprüngen. Die Exkursion startet um 14 Uhr am Parkplatz bei der Kirche in Bernbeuren. Für Teilnehmer aus dem Illerwinkel besteht die Möglichkeit, Fahrgemeinschaften zu bilden. Treffpunkt hierfür ist um 12.30 Uhr am Parkplatz bei der Bahnhofrestauration in Illerbeuren. Rückfahrt ist gegen 17 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auskünfte erteilt Monika Zeller unter Telefon 08394/288 oder unter 0170/6103042. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim besucht beste Junggesellen
Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim besucht beste Junggesellen
Corona in Memmingen: DLRG eröffnet Schnelltestzentrum
Corona in Memmingen: DLRG eröffnet Schnelltestzentrum
Memmingen: Kinderfest und Fischertag 2021 in traditioneller Form abgesagt
Memmingen: Kinderfest und Fischertag 2021 in traditioneller Form abgesagt
Memmingen: Hospizzimmer im Bürgerstift eingerichtet
Memmingen: Hospizzimmer im Bürgerstift eingerichtet

Kommentare