BR-Radltour macht Station in Memmingen

Willkommen in der Fahrradstadt

+
Oberbürgermeister Manfred Schilder auf dem Fahrrad und Bürgermeisterin Margareta Böckh (jeweils im blauen T-Shirt) flankiert von Vertretern des Bayerischen Rundfunks, Wolfgang Slama (links) und Markus Riese (rechts).

Memmingen - Am 3. August kommt die BR-Radltour nach Memmingen. 1.100 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer, angeführt an der Spitze von Oberbürgermeister Manfred Schilder, werden gegen 16 Uhr durch die Zieleinfahrt auf den Memminger Marktplatz radeln und sich nach einem bunten Programm weiter auf dem Open-Air-Konzertgelände bei der Fußballarena mit einem unterhaltsamen Vorprogramm der Bayern3-Band und vielen Aktionen für Jung und Alt einfinden. Höhepunkt des Abends ist der Auftritt des erfolgreichen Songwriters Tim Bendzko.

Memmingen ist eine ausgewiesen fahrradfreundliche Stadt und beliebt unter den Radlern. Dies zeigt sich einerseits daran, dass Oberbürgermeister Manfred Schilder den langen Zweirad-Tross in die Stadt anführen wird und andererseits, dass die diesjährige 28. BR-Radltour bereits zum zweiten Mal nach 1994 Station in der Maustadt macht. 

Memminger Bürger werden den Tour-Teilnehmern gemeinsam mit Wallensteingruppen und Stadtbachfischern einen gut gelaunten Empfang bereiten. Tour-Auftakt ist dabei am 30. Juli in Gunzenhausen, Tour-Ende nach sechs Etappen und rund 450 Kilometern Sonthofen. Ein Polizeiaufgebot, eine Ambulanz mit einem Ärzteteam, eine mobile Fahrrad-Werkstatt sowie ein THW-Fahrzeug für das Radlergepäck begleiten die Tour und sorgen für Sicherheit. Die Bürger werden noch mit einem extra Flyer über alle Einzelheiten der BR-Tour informiert. 

Bereits am Mittag beginnt am Marktplatz ein buntes Programm rund um das Thema Fahrrad. Eine Fotowand zeigt die Entwicklung der letzten 200 Jahre auf. Besichtigt werden kann hier eine Draisine als Vorläufer des heutigen Fahrrades. Ebenso zeigt ein Kreativ-Wettbewerb spannend gestaltete Fahrräder. Attraktion ist ein Wettbewerb mit dem Hauptgewinn eines E-Bikes. Darüber hinaus kutschieren Fahrrad-Taxis Gäste durch die Innenstadt. Als Highlight feiern der ADFC Landesverband Bayern mit dem stadtmarketing memmingen eV. die beiden Jubiläen „200 Jahre Fahrrad“ und „500 Jahre Reformation“. Der TV Memmingen und die Gastronomen am Marktplatz sorgen für die Bewirtung. 

Rund 10.000 Besucher werden in der Fußballarena erwartetet. Der Einlass beginnt bereits um 16.30 Uhr. Zum Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko fahren kostenlose Shuttle-Busse deshalb in Stoßzeiten im Vier-Minuten Takt. Haltestellen sind am Königsgraben, Am Luginsland und in der Bahnhofstraße (ehem. Rex Kino). Das Open-Air-Konzert ist ebenfalls kostenlos. Besucher sollten rechtzeitig kommen, da es Personenkontrollen geben wird. Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Taschen, die größer als DIN A4 sind, und nicht mehr als ein halber Liter Flüssigkeit pro Person in Kunststoff-Flaschen auf das Konzertgelände mitgenommen werden. 

Parkmöglichkeiten für Autofahrer gibt es sowohl in den Parkhäusern der Innenstadt, auf Park & Ride-Flächen in der Neuen Welt, oder bei den Firmen Goldhofer AG und Pfeifer Seil- und Hebetechnik sowie am Kaminwerk. Besuchern mit dem Fahrrad steht ein großer Fahrradparkplatz an der Bodenseestraße direkt am Haupteingang zur Verfügung. (jw)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
2.095 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit
2.095 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit
Die „Vereinshelden 2017” stehen fest!
Die „Vereinshelden 2017” stehen fest!
Ein erhaltenswertes Brauchtum
Ein erhaltenswertes Brauchtum

Kommentare