Rund 2.000 Euro Sachschaden

Büros verwüstet: Einbruch in Memminger Berufsschule

+

Memmingen - In der Nacht von Samstag, 10. Oktober, auf Sonntag, 11. Oktober, wurde in eine Berufsschule im Osten Memmingens eingebrochen. Der bisher unbekannte Täter ging dabei laut Polizei mit "brachialer Gewalt" vor.

Der Täter schlug eine Scheibe im Keller ein und verschaffte sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Auf der Suche nach Wertgegenstände durchkämmte er mehrere Büros, welche er zum Teil erheblich verwüstet hat. Durch den Vandalismus entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Die Tatbeute ist bis dato noch nicht abschließend zu beziffern, dürfte laut Polizei jedoch im Verhältnis zum Sachschaden eher gering sein. 

Die Erstermittlungen am Tatort übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Memmingen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das für Einbrüche zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Memmingen fortgeführt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter Telefon 08331/100-0 entgegen. (MK/KPI Memmingen)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dunkelrot auf der Corona-Ampel - Diese Regeln gelten jetzt in Memmingen
Dunkelrot auf der Corona-Ampel - Diese Regeln gelten jetzt in Memmingen
Memmingen: Corona-Teststation in der Stadionhalle wieder geöffnet
Memmingen: Corona-Teststation in der Stadionhalle wieder geöffnet
Sontheim: Skateboarder hängt sich an Auto und wird schwer verletzt
Sontheim: Skateboarder hängt sich an Auto und wird schwer verletzt
Corona in Memmingen: Maskenpflicht in Grundschulen bleibt vorerst bestehen
Corona in Memmingen: Maskenpflicht in Grundschulen bleibt vorerst bestehen

Kommentare