Renovierungsarbeiten 2020

Cineplex Memmingen zieht positive Bilanz für das Kinojahr 2019

Das Cineplex Memmingen zieht für das Kinojahr 2019 eine ausgesprochen positive Bilanz.
+
Das Cineplex Memmingen zieht für das Kinojahr 2019 eine ausgesprochen positive Bilanz.

Memmingen - „Nach dem enttäuschenden 2018 freuen wir uns nun besonders über das tolle Kinojahr 2019, in dem wir sogar unser gutes Ergebnis aus 2017 übertreffen konnten“, so Theaterleiter Andreas Spitzhüttl vom Cineplex Memmingen in seinem Resümee für das Jahr 2019.

Es war ein Jahr der großen Disney-Filme: Nach einem recht schwachen ersten Quartal in den deutschen Kinos, setzte der Abschluss der Avengers-Reihe mit „Endgame“ ein furioses Zeichen mit über fünf Millionen Besuchern und bescherte dem Kinomarkt den zweitbesten April-Start aller Zeiten.

Aber ab Mai gab es im Cineplex Memmingen nur noch ein Thema: Fischertag. Mehr als 6.500 Besucher sahen die durchweg mit Laienschauspielern besetzte Produktion, die überwiegend in Memmingen und Buxheim gedreht wurde. „So etwas hatten wir noch nie, ein lokaler, überwiegend von Sponsoren finanzierter Film, der es unter die Top Ten der besucherstärksten Filme schafft, teilweise haben wir den Film in vier Sälen gleichzeitig gezeigt, die Begeisterung war riesig und wir hatten unglaublich viel Spaß“, freut sich Andreas Spitzhüttl.

Noch nicht einmal das gefürchtete Sommerloch konnte in diesem Jahr dem Cineplex Memmingen etwas anhaben. Mit der Neuverfilmung von „Der König der Löwen“ kam ein generationenübergreifendes Highlight für die ganze Familie ins Kino, das mit über 5,5 Millionen Kinobesuchern in ganz Deutschland den Sommer dominierte. Allerdings nicht in Bayern! Hier durften sich die Fans im August über ein weiteres Schmankerl aus Rita Falks erfolgreicher Buchreihe freuen. Der „Leberkäsjunkie“ wurde in den bayerischen Kinos der KinoGruppeRusch wieder einmal mit Abstand zum absoluten Publikumsliebling gekürt und auch die Darsteller machten wieder in einigen Kinos Station, Leberkässemmeln inklusive.

2019 war auch abseits des Phänomens „Fischertag“ ein Jahr mit tollen deutschen Filmen wie „Systemsprenger“, „Gut gegen Nordwind“ oder „Das perfekte Geheimnis“, um nur ein paar weitere zu nennen, auch wenn der Anteil des deutschen Films in 2019 insgesamt leider bundesweit auf einen historischen Tiefstand fiel. „Dabei sieht man sofort, wie positiv gute deutsche Filme angenommen werden, die Nachfrage ist eindeutig da“, so der Theaterleiter. Der Herbst wurde in „ES“ und „Joker“ von grausamen Clowns geprägt, aber die Märchenwelten in „Cats“, der „Eiskönigin“ und „Last Christmas“ liessen das Jahr romantisch ausklingen.

2020 wird ein besonders spannendes Jahr für das Cineplex Memmingen, schließlich wird die Inhaberfamilie Rusch das Haus im Sommer einer kompletten Renovierung unterziehen. Vom Foyer, bis zur Bestuhlung und einer neuen Theke, dürften sich die Kinobesucher auf ein Rundum-Facelift freuen, so Spitzhüttl. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Präsident des Bayerischen Landesamts für Pflege zu Gast im Landratsamt Unterallgäu
Präsident des Bayerischen Landesamts für Pflege zu Gast im Landratsamt Unterallgäu
Erbbaurecht, eine Alternative zum eigenen Grundstück? Vorteile, Nachteile und Risiken
Erbbaurecht, eine Alternative zum eigenen Grundstück? Vorteile, Nachteile und Risiken
»Neuer Dreiklang im Memminger Westen«
»Neuer Dreiklang im Memminger Westen«

Kommentare