Kreisvorsitzender Klaus Holetschek einstimmig wiedergewählt

CSU Memmingen stellt sich neu auf

Frau mit weißer Bluse und Mann mit Sakko vor Mauer
+
Mit dem 23-jährigen David Stiegeler (rechts) und mit Dr. Veronika Schraut wurde das Stellvertreter-Team der CSU Memmingen verjüngt und weiblicher.

Memmingen - Vieles war anders als gewohnt für die Mitglieder der CSU-Memmingen bei der diesjährigen Kreisversammlung, die unter einem strengen Hygienekonzept im Steinheimer Bürgerhaus durchgeführt wurde. Die Berichte wurden schriftlich verteilt oder in aller Kürze verlesen, der Fokus lag klar auf den Neuwahlen.

Diese waren auch der Grund für die Einberufung der Versammlung: Für die im September anstehende Bundestagswahl sind für die parteiinternen Nominierungen Delegierte erforderlich.

Der Stadtratsfraktionsvorsitzende Horst Holas begrüßte die knapp 35 Mitglieder im Steinheimer Zehntstadel. Da Klaus Holetschek in seinem Amt als Gesundheitsminister kurzfristig an einer Videokonferenz mit seinen Länderkollegen und dem Bundesgesundheitsminister teilnehmen musste, verlas Kreisgeschäftsführer David Stiegeler einen knappen Bericht über die Tätigkeiten in den letzten zwei Jahren. Hierbei stand vor allem der Dank an die Arbeit der zahlreichen Mitglieder im Fokus. Zahlreiche wichtige Veranstaltungen wie die Verabschiedung der ausgeschiedenen Stadtratsmitglieder oder die Wahlnachlese zur Kommunalwahl seien aufgrund der aktuellen Situation verschoben, sollen aber nachgeholt werden, sobald dies sicher ist.

Holetschek bestätigt

Die Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeisterin Margareta Böck verliefen schnell und zügig. Klaus Holetschek wurde in Abwesenheit einstimmig im Amt als Kreisvorsitzender bestätigt. Bei den Stellvertretern gab es einen größeren Wechsel: Horst Holas und Prof. Dr. Josef Schwarz gaben ihre Ämter ab. Mit dem 23-jährigen David Stiegeler und mit Dr. Veronika Schraut wurde das Stellvertreter-Team verjüngt und weiblicher. Auf den weiteren Positionen im engeren Kreisvorstand gab es keine Veränderungen. Als neuer Beisitzer wurde Stephan Kaiser gewählt. Er nimmt den Platz von Tobias Stetter ein, der nach jahrelanger Arbeit im Kreisvorstand kürzertreten wollte.

Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke gratulierte den Neugewählten und dankte allen Mitgliedern für ihre Arbeit: „Gerade in diesen schwierigen Zeiten erleben wir, dass unsere Gesellschaft vor allem dann gut funktioniert, wenn es Menschen gibt, die sich in den Dienst des Ehrenamts stellen“, so Stracke. Am Ende der Versammlung dankte Oberbürgermeister Manfred Schilder den Delegierten sowie dem Organisationsteam um David Stiegeler für eine schnelle und sehr disziplinierte Versammlung. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Memmingen: 7-Tage-Inzidenz weiterhin auf hohem Niveau - zwei neue Schnellteststationen
Corona in Memmingen: 7-Tage-Inzidenz weiterhin auf hohem Niveau - zwei neue Schnellteststationen
Unterallgäu: „Glückswege“ und „Radrunde“ - zwei neue LEADER-Projekte an der Iller eröffnet
Unterallgäu: „Glückswege“ und „Radrunde“ - zwei neue LEADER-Projekte an der Iller eröffnet
Ex-Freundin in Tiefgarage entführt – Haftstrafe für 37-Jährigen
Ex-Freundin in Tiefgarage entführt – Haftstrafe für 37-Jährigen
Karte mit 50 Radtouren im Unterallgäu neu aufgelegt
Karte mit 50 Radtouren im Unterallgäu neu aufgelegt

Kommentare