Rauchentwicklung im Fahrstuhl

Feuerwehreinsatz im Klinikum Memmingen

1 von 3
2 von 3
3 von 3

Memmingen - Am Donnerstagvormittag, 25. April, kam es wegen Rauchentwicklung zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst im Memminger Klinikum. Schuld war laut Angaben der Polizei ein defekter Lastenaufzug.

Gegen 10.30 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage angeschlagen. Nach der Erkundung des Gebäudes stellten die Einsatzkräfte fest, dass der technische Defekt zu einer Rauchentwicklung im siebten Stock geführt hatte. Die Feuerwehr belüftete das Stockwerk. Ein Techniker soll sich nun um die Beseitigung des Defekts kümmern. Nachdem anfangs ein offener Brand nicht auszuschließen war, hatten sich mehrere Einsatzkräfte am Stadion bereitgestellt. Das Gebäude musste nicht evakuiert werden und es wurde niemand verletzt, so Maximilian Mai, Referats- und Verwaltungsleiter des Klinikums. (mer/PP Schwaben Süd/West)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
„Lachen hilft“ jetzt seit zwei Jahren
„Lachen hilft“ jetzt seit zwei Jahren
Schutz vor Missbrauch: Neuerungen beim Führungszeugnis
Schutz vor Missbrauch: Neuerungen beim Führungszeugnis
Schüler des BBZ Memmingen freuen sich über abgeschlossene Ausbildung
Schüler des BBZ Memmingen freuen sich über abgeschlossene Ausbildung

Kommentare