Geschlagen und ausgeraubt

Eishockeyfans nach Spiel überfallen

+

Memmingen - Nach dem Eishockeyspiel des ECDC Memmingen gegen den ERC Sonthofen am Sonntag, 3. März, wurde eine Gruppe auswärtiger Fans brutal überfallen.

Zwischen 22.30 und 23 Uhr waren laut Polizeibericht sechs Fans des ERC Sonthofen nach dem Spiel auf dem Weg zum Memminger Bahnhof. In der Bahnhofstraße, etwas südlich des Parkhauses ungefähr auf Höhe des dortigen Autohandels, wurden die jungen Leute plötzlich von acht bis zehn dunkel gekleideten, teilweise vermummten Personen überfallen, geschlagen und teilweise zu Boden geworfen. Dabei raubten die Vermummten verschiedene Fanutensilien, darunter eine Trommel mit Banner, Fanschals und -mützen.

"Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse besteht der Verdacht, dass es sich bei den Tätern um Angehörige einer Memminger Eishockeygruppierung handeln könnte", heißt es vonseiten der Polizei. Bereits im vergangenen Dezember war in Memmingen eine gegnerische Fanfahne gestohlen worden.

Polizei bittet um die Hilfe der Bevölkerung

Wer kann Angaben zu Personen machen, die vor und zur Tatzeit im Bereich der Bahnhofstraße/Reichshain in Memmingen aufgefallen sind oder nach der Tat möglicherweise mit der geraubten Trommel oder dem Banner der ERC Sonthofen-Fans im Stadtbereich Memmingen unterwegs waren? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter Telefon 08331/100-0 entgegen.(MK/PI Memmingen)

Auch interessant

Meistgelesen

Höherer Mindestlohn für Bauarbeiter
Höherer Mindestlohn für Bauarbeiter
Eine Chance bei krankhaftem Übergewicht
Eine Chance bei krankhaftem Übergewicht
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement 2019
Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement 2019

Kommentare