Elternbeirat fordert überdachte Fahrradparklösung:

"Lasst uns nicht im Regen stehen"

+
Ob Schnee - wie auf dem Foto - oder Regen und sonstige Witte­rungseinflüsse: die Fahrräder an der Staatlichen Realschule müssen ganzjährig überdacht abgestellt werden können meint der Elternbeirat.

Memmingen - Auf Initiative der Arbeitsgruppe Verkehr "Sicherer Schulweg Schlachthofstraße" wurde im letzten Schuljahr die Verkehrssituation in der Schlachthofstraße maßgeblich verbessert. Jetzt fordert der Elternbeirat der Staatlichen Realschule eine überdachte Parklösung für die Fahrräder.

"Mit dem Fahrrad-Sicherheitsstreifen, Tempo 30 und den Schülerlotsen an der Querungshilfe sind wir ein großes Stück vorangekommen. Nun muss die gesamte Fahrradparksituation optimiert werden", so Claudia Flemming, Leiterin des Arbeitskreises und Vorsitzende des Elternbeirats der Staatlichen Realschule. "Fahrräder müssen ganzjährig überdacht abgestellt werden. Regen und Schnee schaden dem Fahrrad. Neben dem allgemeinen Werteverlust leidet auch die Verkehrssicherheit der Fahrräder darunter" so Flemming weiter. Der Elternbeirat und der Arbeitskreis wollen mit ihren Aktionen zum Thema Schulweg Aufklärungsarbeit leisten und die Beteiligten für dieses Thema sensibilisieren. Ein Informationsabend zum Thema Verkehrssituation wurde im letzen Schuljahr angeboten. In einem Impulsreferat informierten H. Guggenmoos, Sachgebietsleiter der PI Memmingen, und Claudia Flemming über die Brennpunkte "Schulweg Schlachthofstraße". Im Hinblick auf das Zusammenwachsen zweier Realschulen am gleichen Standort braucht der Elternbeirat dringend Unterstützung. "Beim letzten Elternsprechtag in der Staatlichen Realschule haben wir mit dem Sammeln von Unterschriften begonnen. Am Freitag, 7. Juni, ab 11.30 Uhr ist der Elternbeirat vor Ort und sammelt weitere Unterschriften. Die Abholsituation am Freitagmittag ist besonders schlimm", führt Flemming aus. Am Dienstag, 11. Juni, ist der Elternbeirat auch mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt. Der Elternbeirat stehe mit in der Verantwortung für Bildung und Erziehung der Schüler. Die Aufrechterhaltung der Ordnung in der Schule und die Verbesserung der äußeren Schulverhältnisse gehören laut bayerischem Staatsministerium für Unterricht und Kultus zu den Kernaufgaben des Elternbeirats. "Ein Fahrrad stellt heute einen erheblichen Wert dar. Wir wollen es nicht verantworten, dass auf Kosten der Verkehrssicherheit diese Räder ganzjährig der Witterung ausgesetzt sind. Wir fordern Stringenz in der Werteerziehung", so Ina Weimann, stellvertretende EB-Vorsitzende und Mitglied im AK Verkehr. Der Elternbeirat will auch in Zukunft das Fahrradfahren fördern. Dadurch erhoffe man sich eine Entlastung des Autoverkehrs. Ein gemeinsamer Fahrrad-Helm-Tag in Zusammenarbeit mit dem ADFC Memmingen ist geplant. Spätestens im Oktober 2013, zur Eröffnung der Sebastian-Lotzer- Realschule, wolle man eine verbesserte Fahrrad-Parklösung haben. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

4.500 Teilnehmer bei Schlepperdemo in Memmingen
4.500 Teilnehmer bei Schlepperdemo in Memmingen
Memmingerberg: Feneberg-Filiale feierlich eröffnet
Memmingerberg: Feneberg-Filiale feierlich eröffnet
Verkehrsbehinderungen wegen Schlepperdemo in Memmingen
Verkehrsbehinderungen wegen Schlepperdemo in Memmingen
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare