„Heute ist ein Festtag“

Memminger Feuerwehr erhält neues Fahrzeug HLF 20

+
Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HFL 20 „Günther“ kostet rund 440.000 Euro.

Memmingen - Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen wurde jetzt anlässlich eines großen Festaktes gesegnet und in Dienst gestellt. Das modern ausgestattete, rund 440.000 Euro teure Fahrzeug soll gewährleisten, die jährlich durchschnittlich mehr als 400 Einsätze der ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr zum Schutze der Bürgerinnen und Bürger schnell und reibungslos durchzuführen.

Unterstützt durch die Klänge des Spielmannszuges wurde das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug „in guter Tradition geweiht und von unserem Dienstherrn, Oberbürgermeister Manfred Schilder, offiziell in Dienst gestellt und an uns übergeben“, begrüßte Stadtbrandrat Raphael Niggl die zahlreich erschienenen Gäste und Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft. Anwesend waren auch die beiden Bürgermeister, neben vielen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden der Memminger Wehr inklusive Feuerwehrreferent Gottfried Voigt.

In der Folge skizzierte Niggl den Weg der Fahrzeugbeschaffung vom Beginn der Planung bis zur Auslieferung. Bereits 2016 seien erste Gespräche geführt sowie Mittel nach einer vorab durchgeführten Bedarfsermittlung in den Haushalt eingestellt und Zuschussanträge bei der Regierung von Schwaben gestellt worden. Es wurde die Ausgestaltung geprüft und Wahlmöglichkeiten diskutiert, so dass schließlich nach mehreren Sitzungen des Arbeitskreises die europaweite Ausschreibung erfolgen konnte. Immer komplexere Anforderungen bei Einsätzen erforderten aber auch immer mehr Geräte, für die im Fahrzeug Platz geschaffen werden müsse.

Doch alle auftretenden Probleme konnten gelöst werden und der Fahrzeugbau zeitnah beginnen. Im November 2018 fand bereits die Rohbaubesprechung statt. Bis zum Schluss verlief, laut Stadtbrandrat, alles reibungslos. Das Endergebnis könne sich sehen lassen. „Ein handwerklich gut ausgebautes Feuerwehrfahrzeug, das viele Jahre ein gutes Werkzeug für den Schutz der Memminger Bürgerinnen und Bürger sein wird“, betonte Niggl. Ausgestattet mit der neuesten Technik zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.

Das Allrad-Fahrgestell ermögliche es zudem, im Notfall auch die befestigten Straßen zu verlassen und über Wiesen oder Schotter zum Einsatzort zu gelangen. Niggl dankte den ausführenden Firmen für die zeitnahe Umsetzung des Projektes, Mercedes für das Fahrgestell, Magirus und Denzel Brandschutzservice für den Aufbau und Begleitung während der Konstruktion und des Ausbaus, sowie der Firma Ziegler für die Ausrüstungsgegenstände exclusive der von Raschel gelieferten Beladung für die technische Hilfeleistung.

Fahrzeug-Namensgeber Dr. Günther Bachfischer (rechts), nimmt die Glückwünsche entgegen. Weiter von rechts: Oberbürgermeister Manfred Schilder, Stadtbrandrat Raphael Niggl (vorne), sowie Stadtbrandinstpektor Wolfgang Baur und Vorstand Matthias Krüger.

Die rund 400 Einsätze pro Jahr erforderten eine hohe Einsatzbereitschaft der Feuerwehrmänner und -frauen. Komplexere Technik erfordere auch einen erhöhten Übungsbedarf. „Dies leisten wir gemeinschaftlich mit der höchstmöglichen Motivation“, so der Stadtbrandrat. Als Pate und Namensgeber des neuen Fahrzeuges steht dafür Dr. Günther Bachfischer in der Pflicht, der sich zudem sehr maßgeblich für die Beschaffung eingesetzt hat.

Die anschließende Segnung des Fahrzeuges erfolgte durch die beiden Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche, Diakon Roland Pressl und Severin Brodersen, bevor Oberbürgermeister Manfred Schilder danach mit dem Ausspruch „Heute ist ein Festtag“ das neue Löschfahrzeug mit dem Hinweis lobte: „Es ist gut angelegtes Geld, denn Bürgerinnen und Bürger können ruhig schlafen, wenn sie wissen, wie gut alle Hilfskräfte zu unserer eigenen Sicherheit gerüstet sind und zusammenarbeiten“ und übergab den Fahrzeugschlüssel an Stadtbrandrat Raphael Niggl. (jw)

Auch interessant

Meistgelesen

B300: Verkehrsunfall zwischen Boos und Winterrieden
B300: Verkehrsunfall zwischen Boos und Winterrieden
Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
Stadelbrand mit erheblichem Sachschaden - Polizei bittet um Hinweise
Stadelbrand mit erheblichem Sachschaden - Polizei bittet um Hinweise
Der „Buchsbaumzünsler“ frisst sich durch
Der „Buchsbaumzünsler“ frisst sich durch

Kommentare