Freiwilligenagentur Schaffenslust startet neues Projekt

Flüchtlinge ins Ehrenamt

+
Die Schülerinnen und Schüler der Integrationsklasse der Johann-Bierwirth-Schule mit Dorina Schmorl (links) sowie rechts Katharina Sporer von der gfi gGmbH und Daniel Roßbach.

Memmingen - Gefördert von der Robert Bosch Stiftung startete die Freiwilligenagentur Schaffenslust im Januar 2019 ein neues Projekt „BE ist bunt – Flüchtlinge engagieren sich in Vereinen“. Das Projekt möchte gezielt Flüchtlinge für ein freiwilliges Engagement in Vereinen und Verbänden gewinnen und somit zur Integration beitragen.

Bereits letztes Jahr wurden zwei Flüchtlinge von Schaffenslust in ein Ehrenamt vermittelt. Die neue Projektleiterin, Dorina Schmorl, kümmert sich nun um die gezielte Gewinnung in Kursen und anderen Zusammenkünften von Flüchtlingen und stellt Bedeutung und Hintergrund des Ehrenamts sowie verschiedene Engagementmöglichkeiten vor. Mit interessierten Flüchtlingen wird dann im Rahmen einer regulären Engagementberatung individuell sondiert, welches Ehrenamt am besten passt.

Voraussetzung ist jedoch, dass die Flüchtlinge über hinreichend deutsche Sprachkenntnisse zur verfügen. Schaffenslust steht während des Engagements – wie auch bei allen anderen vermittelten Freiwilligen – sowohl den engagierten Flüchtlingen als auch den jeweiligen Einrichtungen zur Verfügung. Ebenfalls werden für interessierte Vereine und Verbände Schulungen und Qualifizierungen im Bereich interkulturelle Kommunikation angeboten.

In der Johann-Bierwirth-Schule in Memmingen lauschten nun Schüler der Berufsintegrationsklasse gespannt dem Vortrag von Dorina Schmorl. „Über ein Ehrenamt können Sie nicht nur Deutschkenntnisse verbessern und eine sinnvolle Alltagsstruktur erlangen, Sie können sich auch sozial und kulturell besser integrieren“, erklärte Schmorl.

Daniel Roßbach, Lehrer und Fachgruppensprecher der Berufsintegrationsklassen war gleich begeistert von der Idee und ermutigte seine Schüler: „Nutzt diese tolle Chance, euch besser zu integrieren und wichtige Kontakte zu knüpfen.“ Auch bei einer Vorstellung im internationalen Frauentreff waren die Damen sehr angetan und wollten am liebsten gleich mit einer neuen Aufgabe starten.

Vier Männer und Frauen haben sich sofort nach den Vorträgen als neue Ehrenamtliche gemeldet und interessieren sich vor allem für Senioren- und Kinderbetreuung, aber auch für handwerkliche Tätigkeiten. Zwei sind bereits vermittelt und beginnen demnächst mit ihrem Ehrenamt – in einer Situation wo nun auch sie helfen können.

Wer als Einrichtung, Verein, Verband oder als potentieller Freiwilliger Interesse hat, kann sich unverbindlich bei Schaffenslust unter Telefon 08331/9613395 oder per E-Mail an dorina.schmorl@fwa-schaffenslust.de informieren. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
B300: Verkehrsunfall zwischen Boos und Winterrieden
B300: Verkehrsunfall zwischen Boos und Winterrieden
Mitfahrzentrale „Ottobeuren-macht-mobil“ geht in die Testphase
Mitfahrzentrale „Ottobeuren-macht-mobil“ geht in die Testphase
Neues Buch über das Kloster in Ottobeuren vorgestellt
Neues Buch über das Kloster in Ottobeuren vorgestellt

Kommentare