Eine enge europäische Freundschaft

Französische Partnergemeinde zu Gast in Erkheim

+
Über die Grenzen hinweg: Eine deutsch-französische Freundschaft in Zeiten des Populismus.

Erkheim - 50 Gäste aus St. Hilaire-St. Mesmin im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire besuchten vor kurzem ihre Partnergemeinde Erkheim. Die französischen Gäste und ihre Gastgeber freuten sich auf ein Wiedersehen und neue Bekanntschaften wurden geknüpft.

Das Bild zeigt von links: Petra Seeberger und Bürgermeister Christian Seeberger, Bürgermeister Patrick Pinault mit seiner Frau Kathrine.

Dieses Jahr gab es auf französischer Seite viele neue Gesichter zu entdecken, die der Unterallgäuer Gemeinde erstmals einen Besuch abstatteten. Auch die verschiedenen Ausflüge stießen dabei auf Begeisterung, dort standen unter anderem auf dem Programm: eine Wanderung durch die Breitachklamm, der Besuch der Skiflugschanze bei Oberstdorf, eine Bauerhofbesichtigung - und natürlich der deutsch-französische Abend. Bürgermeister Patrick Pinault war bei seinem ersten Besuch in Erkheim extra mit dem Wohnmobil angereist. Alle Redner waren sich einig und hoben stets die Wichtigkeit einer europäischen Freundschaft im „Kleinen” hervor.

20-Jahre Partnerschaft

Im Rahmen einer gemeinsamen Vorstandssitzung der Partnerschaftsvereine besprachen Bernard Javoy und Hannes Huber die geplanten Feierlichkeiten im nächsten Jahr in St. Hilaire-St. Mesmin, anlässlich des 20-jährigen Bestehens dieser lebendigen Partnerschaft. Dazu wird auch die Musikkapelle Erkheim mit nach Frankreich reisen. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Helfer des THW Memmingen auf dem Weg nach Berchtesgaden
Helfer des THW Memmingen auf dem Weg nach Berchtesgaden
Großer Sternmarsch und Dämmerumzug in Memmingen
Großer Sternmarsch und Dämmerumzug in Memmingen
Memminger DLRG in Traunstein
Memminger DLRG in Traunstein

Kommentare