Stadt Memmingen setzt neues Geoinformationssystem ein

Verwaltung räumlicher Daten

+
Mit dem neuen Geoinformationssystem der Stadt Memmingen können Bebauungs-, Flächennutzungs- oder Winterdienstpläne effektiv verwaltet werden.

Memmingen - Die Stadt Memmingen setzt ab sofort ein neues Geoinformationssystem (GIS) zur Erfassung und Bearbeitung räumlicher Daten ein. Mit dem modernen Geoinformationssystem, das jetzt an den Arbeitsplätzen städtischer Beschäftigter installiert wurde, erhält die Stadt Memmingen ein effektives Werkzeug, um Aufgaben wie Grundstücksverwaltung, Bauleitplanung, Straßen- oder Winterdienst effektiv bearbeiten und verwalten zu können.

Ein Geoinformationssystem ist – vereinfacht dargestellt – die Verbindung von Karte und Information. Dadurch können thematische Karten erstellt, räumliche Analysen ausgewertet und Informationen schnell gefunden werden, die man über die Karte sucht. Mit dem neuen Dienstleistungssystem können Fachkataster (flächendeckende Beschreibung eines Gebiets) zu den Themen Kanal, Kabel, Friedhof oder Schrebergärten erstellt werden, Bebauungs- und Flächennutzungspläne umgesetzt, sowie Winterdienstpläne erarbeitet werden. Dadurch nützt das System nicht nur den städtischen Mitarbeitern, sondern gleichzeitig auch dem Bürger, der von einer modernen, schnellen und sicheren Datenverwaltung profitiert. Mithilfe des neuen Geoinformationssystems ist es künftig auch möglich, dass beispielsweise Katastrophenschutzbeauftragte Informationen für Evakuierungspläne zusammenstellen. Im Ernstfall können diese Pläne auch direkt am Ort der Katastrophe mobil eingesehen werden – beispielsweise über das Smartphone oder den Tablet-PC. Die neue Software der schwäbischen Firma RIWA mit Sitz in Memmingen, Kempten und Augsburg ist bereits in über 350 Gemeinden und 20 Landratsämtern – allein in Bayern – installiert worden. Memmingen profitiert durch die langjährige Erfahrung von RIWA mit kommunalen Fachthemen. Die räumliche Nähe der Firma zur Stadtverwaltung war ebenfalls ein Entscheidungskriterium. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Memminger Freiheitspreis 2021 geht an Journalist Heribert Prantl
Memminger Freiheitspreis 2021 geht an Journalist Heribert Prantl
Digitalisierung, Pflegestützpunkt und Grundstückspolitik: Stadtrat beschließt Neuerungen für Memmingen
Digitalisierung, Pflegestützpunkt und Grundstückspolitik: Stadtrat beschließt Neuerungen für Memmingen
Memmingen: Wiedereröffnung des Cineplex-Kinos verschoben
Memmingen: Wiedereröffnung des Cineplex-Kinos verschoben

Kommentare