Große Sommerausstellung in der Städtischen Galerie im Fruchtkasten

„Der Tod in Venedig“ in der Kapfhalle

+
"Der Tod in Venedig" setzt am 3. August den Venedig-Filmabend in Ochsenhausen fort.

Ochsenhausen - Der Venedig-Filmabend in Ochsenhausen findet am Donnerstag, 3. August, seine Fortsetzung. Bis zum 7. September wird dabei jede Woche ein Film gezeigt, der in der Lagunenstadt spielt. Die Filmreihe wird von der Städtischen Galerie im Fruchtkasten des Klosters im Rahmen der diesjährigen Großen Sommerausstellung „Venedig in der Kunst“ veranstaltet.

Mit Luchino Viscontis Streifen „Der Tod in Venedig“ steht diesen Donnerstag ein absoluter Kultfilm auf dem Programm. Die literarische Vorlage dafür lieferte Thomas Mann mit seiner gleichnamigen Novelle aus dem Jahr 1912. Darin flieht der deutsche Dichter Gustav von Aschenbach vor seinem bürgerlichen Dasein und auf der Suche nach seiner verlorenen Jugend nach Venedig. Dort kommt es zu einer Begegnung, die sein Leben verändert. 

Aus Thomas Manns Novelle schuf der italienische Starregisseur Luchino Visconti in den 1970er-Jahren eine subtile und suggestive Studie des Untergangs. Der unglückliche Dichter wird darin durch Dirk Bogarde verkörpert. Die Hauptrolle in „Der Tod in Venedig“ betrachtete der britische Schauspieler selbst als Höhepunkt seiner langen Karriere. Der Film beginnt um 19 Uhr. 

Er wird aus Platzgründen nicht wie ursprünglich geplant im Fruchtkasten, sondern in der Ochsenhauser Kapfhalle gezeigt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Es besteht freie Platzwahl. Die Ausstellung „Venedig in der Kunst“ ist am Donnerstag von 11 Uhr bis 21 Uhr durchgehend geöffnet, so dass der Filmabend mit einem Ausstellungsbesuch verbunden werden kann. Zusätzlich wird um 17 Uhr eine öffentliche Ausstellungsführung angeboten. Das Ticket für den Film gilt an diesem Abend zugleich als Eintrittskarte in die Ausstellung. (sch)

Auch interessant

Meistgelesen

Kreistag grundsätzlich für Flexibus
Kreistag grundsätzlich für Flexibus
Stadtrat stimmt Grundstückskauf zu
Stadtrat stimmt Grundstückskauf zu
Gemeinsam für die biologische Vielfalt
Gemeinsam für die biologische Vielfalt
Ein Baum für Markus Kennerknecht
Ein Baum für Markus Kennerknecht

Kommentare