1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Schaden in Millionenhöhe: Landwirtschaftliche Lagerhalle in Dankelsried abgebrannt

Erstellt:

Kommentare

Dankelsried: Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle 26.11.2022
Dank des schnellen Einschreitens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert werden. © AOV

Erkheim/Dankelsried – Am Samstag (26.11.2022) wurden zahlreiche Unterallgäuer Feuerwehren zu einem Großeinsatz nach Dankelsried gerufen. Im Erkheimer Ortsteil war eine landwirtschaftliche Lagerhalle mit angrenzendem Stall in Brand geraten. Vier Menschen wurden verletzt und es entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe.

In den frühen Morgenstunden (gegen 2 Uhr) kam es zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren Erkheim, Benningen, Sontheim, Schlegelsberg, Daxberg, Arlesried, Günz a.d. Günz, Oberrieden, Mindelheim, Memmingen und Ottobeuren. Eine landwirtschaftliche Lagerhalle mit angrenzendem Stall war im Erkheimer Ortsteil Dankelsried aus bislang noch ungeklärten Gründen in Brand geraten. Dort waren zudem eine Drohneneinheit des Technischen Hilfswerks (THW), vier Rettungswagen, ein Notarzt-Einsatzfahrzeug, ein Einsatzleiter des Rettungsdienstes sowie eine Mitarbeiterin des Kriseninterventionsdienstes (KID) zur Betreuung der vom Brand betroffenen Bewohner im Einsatz. Mit circa 100 Einsatzkräften der Feuerwehren konnte der Brand gelöscht werden.

Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Übergreifen des Feuers

Aufgrund des schnellen Einschreitens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Der Sachschaden wird bislang auf circa 2.500.000 Euro geschätzt. Bei der Evakuierung der Tiere verletzten sich zwei Personen leicht und wurden mit Rauchgasintoxikationen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr verletzten sich bei den Löscharbeiten leicht.

Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektionen Mindelheim und Memmingen sowie dem Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) übernommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen geführt.

Besuchen Sie den Memminger KURIER auch auf Facebook!

Auch interessant

Kommentare