Hebel feiert Richtfest an der Madlenerstraße

Baufortschritt liegt voll im Soll

+
Stadtrandprägend reihen sich die Neubauten an der Madlenerstraße/Ecke Donaustraße in ihr Umfeld ein.

Memmingen - Die Josef Hebel Bauunternehmung GmbH und Co. KG feierte jetzt Richtfest an der neu erstellten Wohnanlage und dem Bürogebäude an der Madlenerstraße 11 und 13, Ecke Donaustraße. Der Rohbau des im Herbst vergangenen Jahres gestarteten Projekts ist fertiggestellt. Im kommenden Frühjahr sollen die Bauarbeiten abgeschlossen werden.

„Wenn Kräne in den Himmel ragen, dann entsteht etwas Neues“, lobte Oberbürgermeister Manfred Schilder beim Richtfest auf dem Baugelände alle am Bau verantwortlich Beteiligten. „Wohnraum und Büroflächen sind knapp und mit jedem Neubau können wir dem ein Stück weit entgegenwirken. Eine Wohnung mit Blick in die Natur und den Stadtbach genießen zu können, wie hier in dieser Anlage, das hat schon etwas Besonderes“, so der Rathauschef in seinem Grußwort. 

„An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Verwaltung bedanken, die zur Realisierung erforderlich war und geleistet wurde“, entgegnete darauf der Bauherr und oberste Firmenchef der Josef Hebel GmbH & Co. KG, Wolfgang Dorn. Die vom PSP-Architekten-Team geplanten und verantworteten Gebäude teilen sich in einen Bürotrakt mit rund 2.100 Quadratmetern Nutzfläche und einen 17 Eigentumswohnungen umfassenden Wohntrakt mit rund 1.500 Quadratmetern Nutzfläche sowie 40 Tiefgaragenstellplätze. Die Anlage ist in einer energieeffizienten Bauweise „KfW-Energiehaus 55“ erstellt. 

„Ich beglückwünsche alle Käufer die sich für diese Wohnanlage und dieses Bürogebäudes an diesem Standort auf dem herrlichen Platz an der Memminger Ach entschieden haben“, so Dorn weiter. „Bezüglich des Projektverlaufs sind wir mit dem Baufortschritt zufrieden. Wir liegen im Soll und sind zuversichtlich, im Frühjahr 2018 die Wohnungen und Büroflächen übergeben zu können“. Heute schon könne man sehen, dass die Umnutzung eines ehemals gewerblich genutzten Grundstücks (Tankstelle mit Werkstatt und Autovermietung) in ein Areal mit einer Wohnanlage und einem Bürogebäude gelungen sei. 

Der Verkaufsstand der Wohnungen ist, laut Dorn, erfreulich. 15 Wohnungen seien mittlerweile bereits verkauft und für die restlichen zwei stünden Kaufverträge kurz vor dem Abschluss. Auch beim Bürogebäude seien die Verhandlungen für das zweite und dritte Obergeschoss sehr weit fortgeschritten. Aussichtsreiche Gespräche gebe es derzeit ebenso für das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss. 

Bevor die zahlreichen Besucher zur anschließenden kleinen Feier geladen wurden, erklang zum offiziellen Abschluss noch der obligatorische Richtspruch oben vom Gerüst herab „Mit Gunst und Verlaub“, vorgetragen von Markus Heel von dem Erkheimer Bedachungsunternehmen Rampp. (jw)

Auch interessant

Meistgelesen

„Gemeinderat hat die richtigen Weichen gestellt“
„Gemeinderat hat die richtigen Weichen gestellt“
Beeindruckt vom bisherigen Baufortschritt
Beeindruckt vom bisherigen Baufortschritt
Medikamente für die Ärmsten der Welt
Medikamente für die Ärmsten der Welt
Freifahrten, Bratwürste und Geschenktüten
Freifahrten, Bratwürste und Geschenktüten

Kommentare