IKEA prüft Neuausrichtung für Memmingen

„Standort steht nicht in Frage“

+
Das schwedische Möbelhaus Ikea prüft derzeit im Zuge einer allgemeinen Neuausrichtung auch die Form der Ansiedelung in Memmingen...

Memmingen - Als Teil eines weltweiten Prozesses bei IKEA werden gerade sämtliche neu geplanten Standorte überprüft. Einige dieser Projekte werden nicht oder in einer veränderten Form weitergeführt. Von dieser Neuausrichtung ist auch der IKEA Standort in Memmingen betroffen.

In einer ersten Stellungnahme zu diesen Neuigkeiten teilt die Stadt Memmingen in einer Pressemitteilung mit, dass der Möbelkonzern derzeit im Zuge dieses Prozesses auch das Memminger Projekt überplant. „Der Standort Memmingen steht dabei grundsätzlich nicht in Frage“, betont Oberbürgermeister Manfred Schilder. Allerdings stehe jetzt schon fest, dass das ursprünglich angedachte Standard-Einrichtungshaus nicht kommen werde. Wie ein mögliches neues Format aussehe, wurde von Seiten der Unternehmensführung noch nicht entschieden, so Schilder weiter. „Offensichtlich geht der Trend Richtung Ausbau des Onlinehandels. Memmingen könnte bei dieser Form der Neuausrichtung berücksichtigt werden. Wir sind mit den Verantwortlichen ständig in Kontakt“, erklärt Schilder. Das Unternehmen bekennt sich nach Aussage der Stadt zum Standort Memmingen. Bis zur abschließenden Prüfung der Neuausrichtung des Standortes durch die Unternehmensleitung, wären „weitergehende Äußerungen Spekulation“. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Deutsche Bahn zieht Zwischenbilanz der Ausbauarbeiten
Deutsche Bahn zieht Zwischenbilanz der Ausbauarbeiten
Besuch vom Landesdenkmalrat
Besuch vom Landesdenkmalrat
Firnhaber wechselt zu Bezirkskliniken Schwaben
Firnhaber wechselt zu Bezirkskliniken Schwaben

Kommentare