Den Blick nach Europa gerichtet

Jahreshauptversammlung der FDP – Delegierte gewählt

+
Die neugewählten Delegierten für die Wahlen zum Landesparteitag und die Bezirksratswahlen (von links) Daniel Jung und Dipl. Kffr. Heike A. Schalk (Bezirksrat), Sebastian Baumann (Ersatzkandidat für Landesparteitag) sowie Stadtrat Werner Walcher.

Memmingen - Die Freien Demokraten (FDP) trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung wieder traditionell in der Weinstube „Zum Goldenen Löwen“. Neben Rückblicken auf Ereignisse des vergangenen Jahres war der Fokus stark auf die bevorstehende Europawahl gerichtet. Im Mittelpunkt standen außerdem Delegiertenwahlen für den Bezirks- und Landesparteitag.

„Die FDP kämpft an allen Fronten!“ Mit dieser angriffslustigen Aussage eröffnete die Vorsitzende des FDP Kreisverbandes Memmingen, Dipl. Kffr. Heike A. Schalk, die Sitzung vor einer sehr überschaubaren Mitgliederzahl. Schalk richtete den Blick nur kurz zurück, um nochmals die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen. Sie erinnerte an das Desaster nach der Bundestagswahl um die verpasste Chance bei den Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition ebenso wie das Ergebnis der Landtagswahl mit dem Wiedereinzug in den Bayerischen Landtag. Sie sprach daneben auch den aktuellen Dieselskandal sowie den Ausstieg aus dem Kohleabbau an. 

Selbstkritisch stellte Schalk fest, dass ihre Partei vor allem in ländlichen Regionen weiterhin schwach abschneide. Nicht nur deshalb war ihr Blick auf die bevorstehe Europawahl im Mai gerichtet, bei der sie als Schwäbische Spitzenkandidatin der FDP für den Bezirk antritt. Schalk versuchte auch in einem eigenen Statement, die wichtige Weiterentwicklung der Europäischen Union als Sicherung unserer Zukunft zu beschreiben. Sie brandmarkte nicht nur den Brexit der Briten als absolut unverständlich, sondern auch die nationalistischen Tendenzen in einigen Mitgliedsländern. 

Über einen soliden Haushalt konnte Schatzmeister Daniel Jung berichten. „Die Kasse ist solide geführt und befindet sich in einem guten Zustand“, so der Bericht des Kassenprüfers. Reibungslos verlief auch die Wahl der Delegierten durch den anwesenden Neu-Ulmer Kreisvorsitzenden, Michael Zimmermann. Zur ersten Delegierten für den Landesparteitag wurde Gerda Hick gewählt. Als Ersatzdelegierter stellte sich Sebastian Baumann (Memmingen) zur Verfügung. Gewählter Delegierter für die Bezirksparteitage ist Daniel Jung, Ersatzdelegierte Heike A. Schalk. 

Mit einer Videoeinspielung stellte sich anschließend beim Thema „Jahresauftakt des FDP-Kreisverbandes Memmingen“ die neu gewählte Bezirksrätin, Daniela Busse, den Mitgliedern vor und sprach über ihre bisherigen Eindrücke und Erfahrungen in ihrer neuen Funktion. Stadtrat Werner Walcher gab im Anschluss interessante Einblicke in die städtische Kommunalpolitik. Die FDP, die in Memmingen in einer Koalition mit der SPD agiere, müsse hier manchmal Kompromisse eingehen und sich mit den Partnern absprechen, so Walcher. Im Wesentlichen sei man sich aber meist einig, wenn es um die Umsetzung so großer Projekte wie die Ansiedlung des Möbelriesen IKEA, die Umgestaltung des Bahnhofsareal, die Fusion der Kliniken oder um den Neubau eines Kombibades gehe. 

Einen interessanten Beitrag lieferte auch der stellvertretende Kreisvorsitzende Sebastian Baumann, der sich vielschichtig mit dem Thema Wirtschaft und die Auswirkungen durch den Brexit sowie mit Europa auseinandersetzte. Die Vorbereitungen auf die Europawahl im Mai liefen bereits auf Hochtouren. Er erwarte für seine Partei ein gutes Ergebnis. Baumann streifte jedoch auch die Kommunalpolitik und sprach sich bei einer Realisierung zum Umbau des Bahnhofsareals für eine städtebaulich gefälligere Lösung aus. (jw)

Auch interessant

Meistgelesen

Parkhaus Krautstraße für ein Jahr gesperrt
Parkhaus Krautstraße für ein Jahr gesperrt
Europabüro organisiert Multimedia-Show für Erstwähler
Europabüro organisiert Multimedia-Show für Erstwähler
Erlebnistage für Geschwister von Kindern mit Behinderung
Erlebnistage für Geschwister von Kindern mit Behinderung
Neuwahlen beim Bürgerschaftsverein Ottobeuren
Neuwahlen beim Bürgerschaftsverein Ottobeuren

Kommentare