Jahreshauptversammlung des Arche-Fördervereins

Vorstandsteam einstimmig wiedergewählt

+
Das alte und neue Vorstandsteam der Arche (von links) Walter Lindner, Ulrike Gäble-Titze und Manfred Gossner.

Memmingen - In der Jahreshauptversammlung des Arche-Fördervereins wurde das bewährte Vorstandsteam einstimmig wiedergewählt. Somit leiten seit der Gründung Walter Lindner (Vorsitzender), Ulrike Gäble-Titze (Stellvertreterin) und Manfred Gossner (Schatzmeister) den gemeinnützigen, ökumenisch tätigen Verein.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Behindertengemeinschaften der international tätigen „Arche“ in Slowenien und in der Ukraine zu unterstützen. In Memmingen werden regelmäßig allmonatlich Freizeittreffs vom Arche-Freundeskreis angeboten. Dem von Walter Lindner mit einer Powerpoint-Präsentation vorgetragenen Tätigkeitsbericht war zu entnehmen, dass die slowenische Arche sehr erfreut und dankbar war, als eine Gruppe Memminger an ihrer 20-Jahr-Feier teilnahm. Seit zwei Jahrzehnten wird diese Gemeinschaft von Memmingen aus unterstützt. Das Angebot der Begegnungsnachmittage, abwechselnd im evangelischen Gemeindezentrum in Buxach und in der katholischen Pfarreiengemeinschaft Memmingen gestaltet, reichte im vergangenen Jahr vom gemeinsamen Minigolfspielen über Caféhausbesuche, einer Segelschifffahrt auf dem Bodensee bis zum Filmnachmittag, einem Adventsbasarbesuch und anderen Aktivitäten. Dankbar war die Arche Lemberg (Ukraine) für die Einladung einer Leiterin und einer behinderten Begleiterin nach Memmingen und das umfangreiche Programm mit Ausflügen, Begegnungen und Betreuung in privater Unterkunft. Der Transport von Hilfsgütern in die ukrainische Arche gestaltete sich sehr schwierig. Nach Slowenien brachten Matthias und Franziska Paula zum wiederholten Male persönlich Kleider und Gefro-Waren. Der Arche-Förderverein Memmingen unterstützte die von ihm betreuten „Archen“ in Slowenien und in der Ukraine allein im letzten Jahr mit 17.000 Euro, die aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden stammten. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

„Skandalöses Verhalten der Krankenkassen“
„Skandalöses Verhalten der Krankenkassen“
„Es geht nicht um Regionalproporz“
„Es geht nicht um Regionalproporz“
"Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß"
"Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß"
„Digitale Infrastruktur zwingend ausbauen“
„Digitale Infrastruktur zwingend ausbauen“

Kommentare