Wieder vielfältige Aktivitäten

Jahresschlusssitzung des Ausländerbeirats

+
Vorsitzender und Ausländerbeauftragter der Stadt Memmingen, Comm. Antonino Tortorici, Bürgermeisterin Margareta Böckh, Gitarrist Juan Moya und Geschäftsführerin Julia Mayer (von links) bei der Jahresschlusssitzung des Ausländerbeirats.

Memmingen - Bei der Jahresschlusssitzung des Ausländerbeirats in "Rohrbeck's Restaurant" blickte Vorsitzender und Ausländerbeauftragter der Stadt Memmingen, Commendatore Antonino Tortorici, auf ein Jahr mit vielfältigen Aktivitäten zurück. Bürgermeisterin Margareta Böckh dankte dem Gremium in Vertretung des Oberbürgermeisters für die geleistete Arbeit. Den gemütlichen Teil des Jahresschlusses gestaltete der Gitarrist Juan Moya.

In seinem Rückblick ließ Commendatore Antonino Tortorici die einzelnen Aktivitäten, Sitzungen und Veranstaltungen des Jahres 2018 Revue passieren. Gleich im Januar wurde dem Karatas-Beauftragten Mehmet Yildirim, Ehrenmitglied des Beirats, bei einer Feierstunde im Rathaus das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt ausgehändigt. Im April informierte sich der Beirat auf Einladung von Stefan Gutermann, Vorstand der Diakonie Memmingen, im Caroline Rheineck-Haus über die verschiedenen Angebote und Einrichtungen der Diakonie.

Bei der Sitzung im Mai wurde der bisherige Leiter der Bürgerhilfsstelle, Hauptamtsleiter Michael Birk, verabschiedet und seine Nachfolgerin Julia Mayer als neue Geschäftsführerin des Beirats vorgestellt. Über die Fachtagung und Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns (AGABY) in Kempten berichtete der stellvertretende Vorsitzende Atakan Tufan. "Am 30. Juni feierten ausländische und deutsche Bürgerinnen und Bürger bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam die 41. Ausgabe des internationalen Fests der Kulturen auf dem Westertorplatz", so Tortorici weiter. Das vom Ausländerbeirat veranstaltete Fest sei auch heuer wieder ein Publikumsmagnet des städtischen Kulturfestivals "Memminger Meile" gewesen. Tortorici dankte den Helferinnen und Helfern des Fests, insbesondere den CB-Funkern um Fritz Neu für den Einsatz des Geschirrmobils. Auch dieses Jahr spendeten die Caterer für soziale Zwecke. Der Spendenscheck in Höhe von 240 Euro kam dem Memminger Frauenhaus zugute. 

Zur Sitzung im Oktober konnte der Vorsitzende als Referenten AGABY-Vorstandsmitglied Lajos Fischer in Memmingen begrüßen. Der Experte informierte das Gremium über die Möglichkeiten der Weiterentwicklung vom Ausländerbeirat zum Integrationsbeirat. Den Austausch mit Akteuren anderer Ausländer- und Integrationsbeiräte suchten Vertreter des Memminger Gremiums im Oktober auch beim AGABY-Regionaltreffen in Kempten sowie bei der Jubiläumsfeier "25 Jahre AGABY" im Bayerischen Landtag in München. Innenminister Joachim Herrmann habe in seinem Grußwort die Wertschätzung des Engagements aller Ausländer- und Integrationsbeiräte zum Ausdruck gebracht. 

Fester Bestandteil im Jahreskreis sei die Teilnahme an der Gedenkstunde zur Reichspogromnacht am 9. November an der Gedenkstätte am Schweizerberg. Darüber hinaus sei der Ausländerbeirat bei den Netzwerktreffen Flüchtlingshilfe der Freiwilligenagentur Schaffenslust vertreten gewesen und habe sich auf Einladung des Landestheaters Schwaben an Probenbesuchen der Stücke zum Thema Integration und Migration "Haydi! Heimat" und "Funny Girl" beteiligt. Integration sei auch bei der ersten Einbürgerungsfeier der Stadt Memmingen im November ein wichtiges Thema gewesen, erinnerte Tortorici. 

Im Jahr 2018 wurden Ingrid Häberle (Seniorenprojekt), Jürgen Hellemann (ehemaliger Vorsitzender des Stadtjugendrings) und Annemarie Möhring (Caritasverband Memmingen-Unterallgäu) aus dem Gremium verabschiedet. Neu im Beirat sind als beratende Mitglieder Karl-Heinz Liepert (Deutscher Gewerkschaftsbund) und Bridget Juma (Caritasverband Memmingen-Unterallgäu).(MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Kripo Memmingen nimmt Buntmetalldiebe fest
Kripo Memmingen nimmt Buntmetalldiebe fest
Landrat Weirather tritt nicht mehr zur Wahl an
Landrat Weirather tritt nicht mehr zur Wahl an
Die nächste Betrugsmasche: Falsche Bankmitarbeiter
Die nächste Betrugsmasche: Falsche Bankmitarbeiter
Großer Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt in Türkheim
Großer Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt in Türkheim

Kommentare