„Fühlen uns wie im Paradies“

Kindergarten Mittelbuch: Umbau und Sanierung abgeschlossen

+
Der sanierte Kindergarten in Mittelbuch.

Ochsenhausen - Der Umbau und die Sanierung des Kindergartens in Mittelbuch sind abgeschlossen. Die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Technik machten sich persönlich ein Bild vom „neuen“ Kindergarten. Dessen Leiterin, Ursula Utz, freute sich sehr über das Interesse der Gemeinderäte und zeigte die neu gestalteten Räume. „Wir fühlen uns in den neuen Räumen wie im Paradies“, erklärte die Kindergartenleiterin gegenüber den Besuchern.

Der Umbau und die Sanierung des Gebäudes waren bereits im Jahr 2017 im Verwaltungs-, Schul- und Kulturausschuss beraten worden, nachdem nicht nur die Räume zu klein geworden waren, sondern auch die Brandschutzerfordernisse nicht mehr eingehalten werden konnten. Bürgermeister Andreas Denzel erinnerte daran, wie sich die Planungen entwickelt hätten: „Die Unterbringung der notwendigen Räume machte auch den Ausbau des Dachgeschosses notwendig.“ Für Architekt Dieter Wiedmann bedeutete dies, dass er auch noch einen zweiten Fluchtweg und die Aufstockung eines Teilbereichs einplanen musste.

Der Umbau mit geschätzten Kosten von rund 600.000 Euro wurde schließlich im Oktober 2018 begonnen. Während dieser Zeit mussten die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen in die benachbarte Gemeindehalle ausweichen. Nachdem beim Bau „immer wieder Überraschungen auftraten, die nicht vorhersehbar waren“, wie Architekt Wiedmann sagte, blieb es nicht bei einem einmaligen Auszug, sondern die Kinder mussten ein zweites Mal umziehen. Das, so kündigte er an, werde zu Mehrkosten führen. „Wir sind den Eltern und den Erzieherinnen sehr dankbar, dass sie die Umzüge nicht nur hingenommen, sondern sogar tatkräftig unterstützt haben“, so Bürgermeister Denzel.

Erfreut über die neuen großzügigen Räume zeigten sich nicht nur die Gemeinderäte, sondern auch Ortsvorsteher Karl Wohnhas: „Die Sanierung war dringend notwendig, und es ist sehr gut, dass ein altes Gebäude erhalten werden konnte.“ Erfreulich sei auch, dass der Raum für die Landjugend im westlichen Teil des Gebäudes erhalten werden konnte. Bürgermeister Denzel dankte auch dem Land für die zugesagten Zuschüsse in Höhe von 160.000 Euro. Wie er zum Abschluss der Besichtigung mitteilte, soll der neue Kindergarten im Frühjahr noch bei einem Tag der offenen Tür der Bevölkerung vorgestellt werden. (me)

Auch interessant

Meistgelesen

Memmingen: Einbruch in ein Wohnhaus - Polizei sucht Zeugen
Memmingen: Einbruch in ein Wohnhaus - Polizei sucht Zeugen
Erlenmoos: Lkw kommt von Straße ab
Erlenmoos: Lkw kommt von Straße ab
„Wollen gewichtige Rolle spielen“
„Wollen gewichtige Rolle spielen“
Traditioneller Neujahrsempfang des FDP-Kreisverbandes
Traditioneller Neujahrsempfang des FDP-Kreisverbandes

Kommentare