Seit 40 Jahren für die Kinder da

Kindergarten in Ungerhausen feiert Jubiläum

+
Viele Martinsgänse wurden an diesem Nachmittag gebacken. Links im Bild: Erzieherin Tatjana Ganser.

Ungerhausen - Großer Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür im Haus für Kinder St. Nikolaus in Ungerhausen. Nicht nur ehemalige sondern auch zukünftige Kindergartenkinder mit ihren Eltern statteten der Einrichtung zum 40-jährigen Jubiläum einen Besuch ab.

Im Turnraum konnte man die Entwicklung des Kindergartens in den vergangenen vier Jahrzehnten anhand von Bildern verfolgen. Für die Kinder wurden zahlreiche Workshops in den verschiedenen Gruppenräumen angeboten. Besonderen Spaß machte es ihnen, selbst Martinsgänse zu backen oder Stockbrot über dem Feuer zu rösten. Auch in der Fotoecke und im Musikraum herrschte reger Betrieb. Wer beim Quiz über den Kindergarten mitmachte, wurde durch das ganze Haus gelotst. 

Kindergartenleiterin Anna Barnickel erinnerte in ihrer Ansprache an die Anfänge des Kindergartens. So wurden im November 1978 insgesamt 50 Kinder zwischen vier und sechs Jahren aus Ungerhausen und Holzgünz von drei Fachkräften betreut. Im Laufe der Jahre änderte sich der Bedarf seitens der Eltern und so kann für die Kinder jeden Tag ein frisch gekochtes Mittagessen gebucht werden. Auch wurden die Öffnungszeiten immer wieder an die sich ändernden Rahmenbedingungen angepasst. Seit September 2012 gibt es in Ungerhausen auch zwölf Krippenplätze. Aktuell werden 68 Kinder im Alter von ein bis acht Jahren von neun pädagogischen Fachkräften betreut. 

Kirchenpfleger Günther Weber betonte in seinem Grußwort, dass die Diözese als Betriebsträger weiterhin und uneingeschränkt zum Haus für Kinder St. Nikolaus stehe. Für die Gemeinde als Bauträger dankte Bürgermeister Josef Fickler den engagierten Fachkräften für ihren Einsatz zum Wohle der Kinder. Als Geburtstagsgeschenk für den Kindergarten überreichte er Kindergartenleiterin Barnickel einen Gutschein für den gewünschten Sonnenschutz in der Kinderkrippe.(bs)

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtrat berät über parkende Lkw im Industriegebiet Nord
Stadtrat berät über parkende Lkw im Industriegebiet Nord
Brand in Klosterwald
Brand in Klosterwald
Falsche Polizeibeamte in der Region aktiv
Falsche Polizeibeamte in der Region aktiv
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare