"Wir wollen die Gärten behalten"

Memminger Kleingärtner übergeben Unterschriftenliste

Gerda Westermayer überreicht dem Dritten Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger im Rathaus eine Liste mit 80 Unterschriften für den Erhalt der Kleingartenanlage am Schleifbach.
+
Gerda Westermayer überreicht dem Dritten Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger im Rathaus eine Liste mit 80 Unterschriften für den Erhalt der Kleingartenanlage am Schleifbach.

Memmingen - Im März dieses Jahres haben die Memminger Stadträte einen Beschluss zum Schutz der Kleingartenanlage am Schleifbach gefasst. Um eine andere Nutzung des Areals zu verhindern, hat das Gremium einen entsprechenden Bebauungsplan auf den Weg gebracht.

Laut Stadtplanungsamtsleiter Uwe Weißfloch ist der Verfahrensschritt der „frühzeitigen Beteiligung" inzwischen abgeschlossen. Im Juli stehe der entsprechende Bebauungsplan in der Sitzung des Bausenats auf der Tagesordnung. Anschließend folge die öffentliche Auslegung und Behördenbeteiligung. „Der Satzungsbeschluss ist im November 2019 vorgesehen", erklärt Weißfloch.

Die Hobbygärtner, die Schrebergärten am Schleifbach gepachtet haben, wollten ihrem Anliegen währenddessen durch die Sammlung von Unterschriften nochmals Nachdruck verleihen. „Die Kleingärtner haben zum Erhalt der Kleingartenanlage am Schleifbach 80 Unterschriften gesammelt", berichtet Gerda Westermayer und übergibt die Liste im Rathaus an Dritten Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, der den in der burgenländischen Partnerstadt Litzelsdorf weilenden Oberbürgermeister Manfred Schilder vertrat.

„Wir wollen die Gärten behalten, das liegt uns sehr am Herzen", betont die ehemalige Gartenwartin Westermayer. „Manche haben die Gärten mehr als 40 Jahre." Gerade für Familien mit Kindern, die in Wohnungen ohne Balkon lebten, seien die Gärten und die Erholung in der Natur sehr wichtig. „Diese Freiräume wollen wir erhalten und die Kleingartenanlage am Schleifbach auf Dauer sichern", sagt der Bürgermeister. Darin seien sich alle Stadträtinnen und Stadträte einig, stellt Dr. Steiger fest, und verweist auf den einstimmig gefassten Beschluss des Stadtrats. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Memmingen: Maskenpflicht und Alkoholverbot an Busbahnhof und Bahnhofsvorplatz
Corona in Memmingen: Maskenpflicht und Alkoholverbot an Busbahnhof und Bahnhofsvorplatz
Unterallgäu: Schutzzonen an Gewässern helfen der Natur
Unterallgäu: Schutzzonen an Gewässern helfen der Natur
Memmingen: 80-Jähriger will Zigarette anzünden und erleidet schwere Verbrennungen
Memmingen: 80-Jähriger will Zigarette anzünden und erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare