LBV klagt gegen die Umgehung Holzgünz

Rechtliche Schritte beschlossen

+
Erstmals in ihrer Geschichte wird sich die LBV-Kreisgruppe Unterallgäu/Memmingen einer Klage gegen einen möglichen Planfeststellungsbeschluss für eine Umgehung der Gemeinde Holzgünz anschließen.

Holzgünz - Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) Unterallgäu/Memmingen wird sich einer Klage gegen einen möglichen Planfeststellungsbeschluss der Umgehung Holzgünz anschließen. Das ergab der einstimmige Beschluss einer Vorstandssitzung.

Es ist das erste Mal, dass die Kreisgruppe rechtliche Schritte gegen ein Vorhaben dieser Art anwendet. Mit über 75.000 Mitgliedern ist der LBV Bayerns ältester und größter Arten- und Biotopschutzverband. Die Mitglieder der Kreisgruppe sehen sich zwar mehr als praktisch orientierte und fachlich ausgeprägte Artenschützer, mit diesem Straßenbauvorhaben sei jedoch ein Punkt erreicht, bei dem der angebliche Nutzen in keinem Verhältnis mehr zum angerichteten Schaden stehe. Weder Nutzen noch Notwendigkeit sind, selbst nach eingehenden Studien der Planungsunterlagen, aus Sicht des LBV nachvollziehbar. Selbst die Verkehrszahlen lägen weit unter dem Durchschnitt auf Staatsstraßen. Stattdessen würden wertvolle Lebensräume von zum Teil streng geschützten Arten unwiederbringlich zerstört, was auch im Nutzen-Kosten-Verhältnis und in der Umweltverträglichkeitsprüfung so dargestellt ist (Minus 4 auf einer Skala von Plus 6 bis Minus 6). Auch die ausgewiesenen Ausgleichsflächen sind, rein fachlich gesehen, unwirksam und daher inakzeptabel, so der LBV. Schlecht bewirtschaftbare Restflächen würden als ökologische Ausgleichsflächen verkauft, was weder dem Naturschutz noch der Landwirtschaft diene. Als anerkannter Naturschutzverband besitzt der LBV ein altruistisches, also ein selbstloses Klagerecht, das man jetzt im Unterallgäu erstmals in Anspruch nehmen will. Derzeit werden die Fakten in der Hauptgeschäftsstelle in Hilpoltstein nach Rechtsgrundsätzen geprüft, eine Klage kann erst mit dem Planfeststellungsbeschluss eingereicht werden. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt mitmachen und Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Jetzt mitmachen und Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Erneute Vollsperrung der Gaswerkstraße
Erneute Vollsperrung der Gaswerkstraße
Heidrun Bauer erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
Heidrun Bauer erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
"Volk - Heimat - Dorf": Ausstellung beleuchtet NS-Zeit auf dem Land
"Volk - Heimat - Dorf": Ausstellung beleuchtet NS-Zeit auf dem Land

Kommentare