Bis zu 370 neue Wohneinheiten

Bürger informieren sich über Quartier „Storchengärten“

+
Wie das Quartier „Storchengärten“ am Ende aussehen soll, darüber konnten sich die Leutkircher kürzlich informieren.

Leutkirch - Vergangene Woche konnten sich interessierte Bürger über das geplante neue Stadtquartier „Storchengärten“ in Leutkirch informieren. Gut 70 Besucher waren ins Infozentrum im Bürgerbahnhof gekommen und erfuhren viele Details zum aktuellen Stand des städtebaulichen Konzepts auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks der Firma Peter & Sohn.

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle moderierte die Infoveranstaltung, während Armin Baumann (Eigentümer von Peter & Sohn), Rainer Geser (Geschäftsführer des Bauträgers IVG), Udo Kienzle (Architekt und Stadtplaner), Julius Faßnacht und Timo Kohlöffel (Ingenieurbüro Fassnacht), sowie Roland Braun (Bauordnung Stadt Leutkirch), für Fachfragen bereitstanden. Die Besucher erkundigten sich zu Themen Verkehr, Abstand zu vorhandener Bebauung, dem zeitlichen Ablauf, der Gestaltung der Neubauten oder zur Anbindung des Quartiers an das vorhandene Verkehrs- und Wegenetz. 

Der Leutkircher Gemeinderat hatte im Dezember 2018 beschlossen, dass auf dem 5,3 Hektar großen Areal der Bebauungsplan „Storchengarten“ im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden soll. Bis zu 370 Wohneinheiten sollen auf dem Gebiet nahe des Leutkircher Bahnhofs entstehen. Der Bebauungsplan sieht im Norden der Fläche – entlang der Bahnlinie – überwiegend viergeschossige Häuser vor. Im mittleren Bereich des Gebiets sind dreigeschossige Mehrfamilienhäuser geplant und im Übergang zu bestehenden Wohngebäuden an der Wangener Straße wiederum zweigeschossige Reihenhäuser sowie ein höheres achtgeschossiges Gebäude im Westen des Gebiets. Zudem ist angedacht, auf dem Areal ein Hotel zu realisieren und innenstadtverträgliches Gewerbe zuzulassen. 

Geplant ist außerdem, dass der holzverarbeitende Betrieb Peter & Sohn in den kommenden Jahren sukzessive am Standort reduziert. Das Sägewerk wurde bereits stillgelegt, Holzhandel und Fachmarkt soll bis 2023 auf dem Gelände weiterbetrieben werden, bevor das Unternehmen an einen neuen Standort innerhalb Leutkirchs umzieht. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Stammzellenspender dringend gesucht!
Stammzellenspender dringend gesucht!
48. Memminger Stadtfest wird verschoben!
48. Memminger Stadtfest wird verschoben!
Karten gewinnen: Ritterspiele und Mittelaltermarkt vom 20. bis 23. Juni in Türkheim
Karten gewinnen: Ritterspiele und Mittelaltermarkt vom 20. bis 23. Juni in Türkheim

Kommentare